Pentagon plant Raketenabwehr aus dem Weltraum

“Brilliant Pepples”: Konzept für weltraumgestützte Abfangraketen Anfang der 1990er Jahre. Bild: mda.mil

Folge wäre ein vielleicht intendiertes ruinöses und gefährliches Wettrüsten, vermutlich müssten dafür tausende Raketen (SBI) in eine erdnahe Umlaufbahn gebracht werden

Schon seit Jahrzehnten, lange vor der Thematisierung der Gefahren und der Möglichkeiten des Cyberwar, war der Weltraum zur neuen Domäne der Kriegsführung erklärt worden. Im alten Kalten Krieg hatte man noch versucht, etwa mit dem Weltraumabkommen zumindest die Stationierung von Massenvernichtungswaffen im Weltraum zu verhindern. Bislang wurde der Weltraum zwar mit militärischen Satelliten, aber nicht mit Waffen bestückt. Das hatte auch mit den Kosten und den technischen Möglichkeiten zu tun. Daran, nicht in erster Linie wegen politischer Bedenken, ist die unter Ronald Reagan propagierte Strategic Defense Initiative (SDI) gescheitert.

Schon vor dem Amtsantritt von George W. Bush machte eine Kommission, der …

 

Kommentare sind geschlossen.