Trump erwägt Ermittlungen gegen Clinton wegen ukrainischer Einmischung in den Wahlkampf 2016

Eine Zusammenarbeit von US-Präsidentschaftskandidaten mit dem Ausland ist in den USA illegal. Was bei Trump zu einer „Hexenjagd“ wurde, hat anscheinend Clinton selbst getan. Es gibt Hinweise, dass sie im Wahlkampf mit der Ukraine zusammengearbeitet hat, um Trump zu schaden. Der will nun den Spieß umdrehen und Ermittlungen gegen Clinton eröffnen lassen.

Hillary Clinton wirft Trump eine Zusammenarbeit mit Russland im Wahlkampf 2016 vor. Das wäre in den USA strafbar, aber der Mueller-Bericht hat Trump von allen Vorwürfen freigesprochen. Nun rückt Clintons Zusammenarbeit mit der Ukraine in den Fokus, wie Fox-News berichtet.

Die Vorwürfe gegen Trumps damaligen Wahlkampfberater Manafort gehen….

Kommentare sind geschlossen.