Mikrosteuer auf Zahlungsverkehr soll Mehrwertsteuer (MwSt), Stempelsteuer und die Direkte Bundessteuer abschaffen

Die Mikrosteuer auf sämtlichen bargeldlosen Zahlungsverkehr (automatische Mikrosteuer) soll Transparenz in die Finanzströme bringen, Steuerflucht sowie Steuerhintergehung verhindern und dabei gleich drei Bundessteuern ersetzen.

Schweizer Mikrosteuer auf 100’000’000’000’000 CHF Zahlungsverkehr: «Das vorliegende Konzept verschiebt die Steueroptik. Anstatt Bürger und Unternehmen direkt und indirekt mit insgesamt 30 Prozent Steuern und Abgaben zu belasten, genügt bei CHF 100‘000 Milliarden Zahlungsverkehr rund 1 Promille Mikrosteuer pro Belastung und pro Gutschrift, um den Finanzbedarf der öffentlichen Haushalte von Bund, Kantonen, Gemeinden und öffentlichen Sozialversicherungen abzudecken (aktuell insgesamt CHF 230 Milliarden)», erklärt Mitinitiator Felix Bolliger. Mehr hier….

….passend dazu…..
Radikale Volksinitiative: Konsum und Arbeit weniger besteuern

Der Initiativtext steht: Eine Mikrosteuer auf Finanzflüssen soll als Erstes die unsoziale und komplizierte Mehrwertsteuer ersetzen.

Der Initiativtext ist in drei Landessprachen endgültig bereinigt (siehe ganz unten). Hinter der Initiative stehen keine grossen und finanzstarken Lobbys, sondern vier Akademiker, die sich seit einigen Jahren mit einer einfach und automatisch zu erfassenden Steuer auf dem ganzen bargeldlosen Zahlungsverkehr beschäftigen. Im Unterschied zu dieser Mikrosteuer erfasst die seit längerem diskutierte….

Kommentare sind geschlossen.