Die drei Ziele von „Russia Gate“

Im heutigen Beitrag beschreibt Dr. Paul Craig Roberts die drei Ziele, welche das sogenannte „Russia Gate“ verfolgen und beschreibt seine Sicht auf den mittlerweile vorgelegten Abschlussbericht des Sonderermittlers Mueller sowie auf die aktuelle Berichterstattung in den Medien.

„Russia Gate“ verfolgt drei Ziele. Eines ist, Präsident Trump davon abzuhalten, das massive Budget und die Macht des militärisch-industriellen Komplexes durch eine Normalisierung der bilateralen Beziehungen zu Russland in Gefahr zu bringen.

Zweite Absicht ist, um es in den Worten von James Howard Kunstler auszudrücken, „das kriminelle Verhalten von amerikanischen Regierungsoffiziellen zu verheimlichen, die in die Präsidentschaftswahl im Jahr 2016 eingriffen und mit der Wahlkampagne von Hillary Clinton zusammenarbeiteten“, indem sich die gesamte öffentliche und politische Aufmerksamkeit auf eine ablenkende Märchengeschichte konzentrierte.

Das dritte Ziel beabsichtigt, Trumps Kampagne zu sabotieren und ihn von der Umsetzung der mit seinem Wahlsieg einhergehenden politischen Agenda abzuhalten.

Keine Beweise für Justizbehinderung im Mueller Bericht

Trotz der Unfähigkeit Muellers, irgendwelche Beweise für eine Zusammenarbeit…..

Kommentare sind geschlossen.