Westliche NGOs zielen auf russisches Bildungssystem

Bei einem Arbeitstreffen von Wladimir Putin mit Juri Tschichantschin, dem Chef der russischen Finanzaufsicht gab es unter anderem folgenden Wortwechsel:

Tschichantschin: Ich möchte noch ein paar Worte zu NGOs sagen. Wir beobachten weiterhin ausländische Finanzierung, und nicht alles ist für wohlmeinende Ziele bestimmt. Etwa 80 Milliarden [Rubel, umgerechnet über 1 Milliarde Euro] werden von uns nachverfolgt, wir versuchen zu verstehen…

Putin: 80 Milliarden stammen aus ausländischen Quellen?

Tschichantschin: Aus dem Ausland, ja. Von ausländischen Quellen, unter anderem von solchen, die unterschiedliche Grade von Destruktivität anstreben.

Wir arbeiten an jeder dieser Quellen eng mit dem FSB zusammen. Es gibt Richtungen und Branchen, für die das meiste Geld ausgestellt wird, das ist das Bildungssystem, d.h. Lehreinrichtungen und anderes.

Übersetzung von mir.

Die Summe ist beeindruckend, insbesondere wenn man bedenkt……

Kommentare sind geschlossen.