Putin im O-Ton zu den Sanktionen und dem aktuellen Verhältnis zu den USA und zu Trump

Putin im O-Ton zu den Sanktionen und dem aktuellen Verhältnis zu den USA und zu TrumpAm Dienstag fand im russischen St. Petersburg eine Konferenz zu den Fragen der Arktis statt. Es ging sowohl um Bodenschätze als auch um Umweltfragen. An der Podiumsdiskussion nahmen neben Präsident Putin auch die Regierungschefs von Finnland, Schweden, Norwegen und Island teil. Traditionell werden solche Podiumsdiskussionen in Russland von ausländischen Journalisten moderiert, die natürlich bemüht sind, Putin über Fragen der internationalen Politik auszufragen. Diesmal war der Moderator war eine Redakteur von Bloomberg.

Die Moderatoren sind daher immer sehr bemüht, Putin möglichst viele Fragen zu stellen, die mit dem eigentlichen Thema der Konferenz nichts zu tun haben und dabei werden die anderen Teilnehmer der Diskussion sehr vernachlässigt. Putin versucht immer wieder, den Gesprächsanteil der anderen Teilnehmer zu erhöhen und auf das eigentliche Thema zurückzukommen. Trotzdem gab es auch diesmal wieder einige Fragen, die sich um die internationalen Politik drehten. Diese Teile der Diskussion habe ich übersetzt.

Zunächst ging es um die Russland Sanktionen, zu denen Putin befragt wurde.

Beginn der Übersetzung:

Putin: Was die EU und die gegenseitigen Sanktionen angeht, Sie wissen….

Kommentare sind geschlossen.