Trump-Regime prügelt noch mehr auf Deutschland ein

US-Vizepräsident Mike Pence hat eine verbale Tirade gegen Deutschland und andere NATO-Mitgliedsstaaten gestartet, weil sie die erforderlichen Ausgaben von 2% ihres BIP für die Verteidigung nicht getätigt haben, auf was sich die NATO-Mitglieder 2014 geeinigt hatten. Während der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestages der NATO-Gründung in Washington, wandte sich Pence an die Botschafter der Alliierten, an die Aussenminister und Unterstützer und bestand darauf, dass Berlin mit seinem Ziel von 1,5 Prozent des BIP bis 2024 “mehr tun muss“.

Der US-Vizepräsident wies darauf hin, dass die NATO-Mitgliedsstaaten sich verpflichtet haben, bis Ende nächsten Jahres kollektiv 100 Milliarden US-Dollar zusätzlich bereitzustellen und bis 2024 das 2-Prozent-Ziel zu erreichen.

Dennoch bringen zu viele andere zu wenig, und wie wir alle zugeben, ist Deutschland an der Spitze derer“, fügte er hinzu und haute Deutschland einen drauf, das laut Pence “seit Generationen vom amerikanischen Schutz Europas profitiere“.

Dann wies er auch darauf hin, dass ein Jahresbericht an das deutsche….

Kommentare sind geschlossen.