Wer sich auf 5G freuen sollte – und wer nicht

5G kommt, die Versteigerung läuft. Aber was dann? Mit diesem Schwerpunkt wollen wir zeigen, wer von dem neuen Mobilfunkstandard profitiert.

Einleitungsartikel 5G(Bild: Alexander Supertramp / Shutterstock.com)

Die Milchkanne ist ziemlich abgenutzt. Forschungsministerin Anja Karliczek sagte letzten November in einem Interview mit Reuters: “5G ist nicht an jeder Milchkanne notwendig”. Ein Spruch, der im Deutschland der vielen Null-Balken-Verbindungen so abgehoben klingt wie ein Flugtaxi. Seitdem fordert jeder an allen Kannen von den Alpen bis zur Nordsee den Mobilfunkstandard der fünften Generation, 5G.

“Wir brauchen 5G an jeder Milchkanne”, sagt etwa der Entwicklungsminister Gerd Müller, der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Gerd Landsberg, der Ministerpräsident von NRW Armin Laschet, die Fraktionschefin der Grünen im bayerischen Landtag Katharina Schulze, oder der Bund der Deutschen Landjugend. Also so ziemlich jeder, der nicht Anja Karliczek heißt.

Aber braucht man wirklich 5G in jeder Ecke des Landes? In diesem Schwerpunkt wollen wir zeigen, was der neue Mobilfunkstandard kann, für wen er sinnvoll ist und warum Wissenschaftler vor den 5G-Strahlen warnen. Mehr hier……

 

Kommentare sind geschlossen.