Völkerrecht: Das russische Außenministerium über die Lage in Venezuela und Lateinamerika

Bei der wöchentlichen Pressekonferenz des russischen Außenministeriums spielte am Donnerstag die Lage in Venezuela und in Lateinamerika eine große Rolle. Die Sprecherin ging ausführlich auf die Situation in der Region ein und auf den Druck, den die USA auf mehrere Länder dort ausüben. Immer wieder stellte sie die Frage nach der Einhaltung des Völkerrechts. Auch wenn diese offizielle russische Erklärung recht lang ist, lohnt es sich, sie zu komplett zu lesen. Sie zeigt den prinzipiell anderen Zugang Russlands zu internationalen Problemen auf, der sich vollkommen von westliche Ansatz unterscheidet. Ich habe daher diese Erklärung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Am 27. März sagte US-Präsident Trump bei einem Treffen mit der Frau des venezolanischen Oppositionellen Guaido, dass die Vereinigten Staaten…..

Kommentare sind geschlossen.