Unsere Weltordnung auf den Punkt gebracht

Wie die Konzentration des Reichtums einen neuen globalen Imperialismus antreibt. Unsere Weltordnung auf zwei Druckseiten, von einem Professor der Sonoma State University

Wie die Konzentration des Reichtums einen neuen globalen Imperialismus antreibt. Von Peter Phillips

Konzernmedien sind heute hochkonzentriert und völlig international. Ihr vorrangiges Ziel ist die Förderung von Produktverkäufen und pro-kapitalistischer Propaganda durch die psychologische Kontrolle der menschlichen Wünsche, Emotionen, Überzeugungen, Ängste und Werte.

Regimewechsel im Irak und in Libyen, der Krieg in Syrien, die Krise in Venezuela, Sanktionen gegen Kuba, Iran, Russland und Nordkorea sind allesamt Ausdruck eines neuen globalen Imperialismus, der von einem Kern der kapitalistischen Nationen zur Unterstützung von Billionen Dollar konzentriertem Anlagevermögen durchgesetzt wird. Diese neue Weltordnung des Massenkapitals ist zu einem totalitären Imperium der Ungleichheit und der Unterdrückung……

Kommentare sind geschlossen.