USA: Mueller-Report verpasst korrupten Mainstream Medien den Gnadenstoss!

Donald Trump erhielt vor dem Beginn seiner politischen Karriere in der Regel eher gute Berichterstattungen und das, obwohl seine Geschäfte und sein Privatleben offensichtlich nicht immer skandalfrei waren. Doch sobald er sich offiziell für das Weisse Haus interessierte, vielen ihm von einem Tag auf den anderen praktisch alle Medienhäuser in den Rücken, sogar diejenigen, die zuvor mit ihm erfolgreiche TV-Shows produzierten. Trump sollte um jeden Preis verhindert werden. Plötzlich wurde er zum Frauenhasser, zum Rassist und sogar mit Adolf Hitler verglichen. (Wenn das keine Verharmlosung der Nazi-Verbrechen ist – aber egal – solange Impfgegner und Klimaleugner rechtsextreme Verschwörungstheoretiker sind, ist die Welt ja in Ordnung.) Interessant ist jedoch, dass die sogenannten Leitmedien zunehmend in Erklärungsnot geraten. Sie haben das Vertrauen des Volkes im letzten Jahrzehnt verspielt und überleben nur noch dank staatlichen Subventionen und dem…..

Kommentare sind geschlossen.