Die Geldmaschine FIFA: Milliarden aus geheimen Kassen

www.shutterstock.com, fifg, 1070022398

Der Weltfussballverband FIFA ist erst vor knapp drei Jahren von seinem damals quasi als Allein-Täter gebrandmarkten Chef Sepp Blatter erlöst worden. Der verkaufte, was nicht niet- und nagelfest ist, so seine Kritiker. Etwa die Rechte an Fussball-Weltmeisterschaften, für die Unsummen an Entscheider fällig wurden. Unter der Ägide des Schweizers. Sein Nachfolger heißt Gianni Infantino und schickt sich an, noch schneller und gründlicher die Reste des Weltfussballs zu verkaufen. Aktuell plant er eine Klub-WM, für die er Financiers aufgefunden haben möchte, die Milliarden zahlen. Nur nennt er sie nicht. Zudem wird die Teilnehmerzahl der….

Kommentare sind geschlossen.