Systemfrage: Haben wir noch einen freien Willen? Nicht wenn es nach Google, Facebook und Co. geht

Die Frage, ob Menschen einen freien Willen haben, hat die Philosophen seit Jahrhunderten beschäftigt und zu tief schürfenden Diskussionen geführt. Dabei dürften die Folgen einer Antwort auf diese Frage noch schwerer wiegen als die Frage per se. Denn wenn der Mensch keinen freien Willen besitzt, kann es dann überhaupt eine moralische Verantwortlichkeit geben?

Zum Glück gibt es im Silicon Valley eine Handvoll an IT-Giganten, die uns auf diese Frage eine Antwort geben können. Oder zumindest glauben, dass sie uns eine geben können…

Der geneigte Leser wird sich jetzt sicherlich die Frage stellen, worüber ich da gerade schreibe? Um diese Frage zu beantworten, sollten wir uns kurz einer Radiodiskussion auf Declare Your Independence zwischen Ernie Hancock und Paul Rosenberg zuwenden, in der es um die Online-Zensur im Zuge des Amoklaufes in Christchurch ging, die sich just am Ende um die eingangs gestellte Frage drehte:

Man muss seine Daten schützen, um seinen freien Willen zu…..

Kommentare sind geschlossen.