US-Navy kann nun “Boote verbrennen” mit einer neuen Laserwaffe

Im Jahr 2021 wird erstmals die USA ein gerichtetes Energie-Waffensystem in einen Lenkwaffenzerstörer integrieren.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/laser%20ship%202.png?resize=227%2C146&ssl=1„Wir werden die Boote verbrennen, wenn Sie so wollen, und diese Technologie vorantreiben“, sagte Konteradmiral Ron Boxall während des Booz, Allen, Hamilton und CSBA Directed Energy Summit 2019 und beschrieb eine Szene direkt wie aus dem Film Star Wars der auf dem weiten offenen Meer spielt.

HELIOS ist eine gerichtete Energiewaffe, mit der kleine Schnellboote verbrannt werden können, ähnlich wie sie die Iraner im Persischen Golf einsetzen. Sie ist allerdings auch gegen unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen) einsetzbar, die sich dem Schiff nähern.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/30kw.png?resize=288%2C151&ssl=1

Wenn die Marine einen internationalen Vorfall vermeiden möchte, kann die Waffe die elektrooptischen Sensoren einer Drohne „blenden“, wodurch der Sensor effektiv zerstört wird, ohne das Flugzeug abstürzen zu lassen. Das 60-Kilowatt-HELIOS-System wurde vom Rüstungsunternehmen Lockheed Martin im Rahmen eines Vertrags über 150 Millionen US-Dollar entwickelt und ist die leistungsfähigste und erste direkte Energiewaffe, die auf einem Lenkwaffen-Zerstörer eingesetzt wird. USNI News zufolge wurden seit 2014 mehrere 30-kW-Demonstratorsysteme auf anderen Kriegsschiffstypen eingesetzt.

Navy Ready To “Burn Boats” With New Laser Weapon

Kommentare sind geschlossen.