USA vs. Europa: Trump droht mit weiteren Strafzöllen – Eskalation voraus?

Seit mehreren Monaten schreibe ich davon, dass der Handelskrieg kein Ende finden und unvermindert fortgesetzt werden wird. Die Gespräche mit China wurden gefühlt bereits zum Hundertsten Mal vertagt und im Falle Europa hat sich eine “neue Entwicklung” ergeben: Trump will die Strafzölle verschärfen.

Der US-Präsident und seine Streitigkeiten mit den ehemals wichtigsten Vebündeten sowie mit China sind das perfekte Ablenkunsmanöver, um die Machenschaften der Fed zu verschleiern. Dass mittes der Bilanzrückführungen den Märkten die wichtigste, noch vorhandene “Unterstützung” entzogen wird, habe ich in zig Artikeln dargelegt. Trotz der Behauptungen (oder war es der Wunsch, Träumereien oder Hoffnungen?) der Hochleistungspresse und leider auch vieler alternativer Medien, dass die Fed “zu Beginn diesen Jahres aufgrund der Marktgegebenheiten kapitulieren” und wieder “den Kurs der Straffungspolitik verlassen” wird , hat sich an der Politik der Fed kein Yota geändert.

Die Fed hat allein im Februar 65 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten….

Kommentare sind geschlossen.