Polen lädt Russland nicht zur Feierstunde zum 80. Jahrestag des 2. Weltkrieges ein

Polen hat mitgeteilt, dass es Russland nicht zum Jahrestag des Beginns der Zweiten Weltkrieges in diesem Jahr einladen wird.

Diese Gedenkfeiern finden traditionell am 1. September in Polen statt und erinnern an den Angriff Hitler-Deutschlands gegen Polen. In dem Krieg starben 50 Millionen Menschen, 25 Millionen Opfer waren Bürger der Sowjetunion, deren Rechtsnachfolger Russland ist. Das Land, das so viele Kriegsopfer hatte, wie alle anderen Kriegsteilnehmer zusammen, nicht zu der Feierstunde einzuladen, ist ein ungeheurer Affront.

Polen begründet seine Nicht-Einladung offen damit, dass sie nichts mit ……

Kommentare sind geschlossen.