Das russische Fernsehen über das Problem der Rückkehr europäischer Dschihadisten aus Syrien

Das russische Fernsehen ist am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ auf das Problem der IS-Kämpfer mit deutschem Pass eingegangen, das auch in Deutschland für Diskussionen gesorgt hat. Die Frage ist, was tun mit Dschihadisten und radikal-islamistischen Terroristen mit deutschem Pass, denen man ihre Taten, die sie in Syrien begangen haben, in Deutschland kaum nachweisen kann, die aber eine Gefahr darstellen, wenn sie zurück nach Deutschland kommen. Dazu habe ich schon mal einen Beitrag geschrieben, den Sie hier finden können.

Das russische Fernsehen hat auf diese Thematik einen völlig anderen Blick, als die Politik und die Medien in Deutschland und bringt auch Informationen, über die man in deutschen Medien den Mantel des Schweigens gehüllt hat. Ich habe diesen sehr interessanten Beitrag übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Kürzlich forderte US-Präsident Donald Trump von der Europäischen Union, ihre Staatsbürger zurückzunehmen, die in Syrien auf der Seite des…….

Kommentare sind geschlossen.