USA: Schlechter Arbeitsmarktbericht – Rezession voraus?

Dieser Tage wurden die neuesten Arbeitslosenzahlen in den USA veröffentlicht:

Die Einstellung der Mitarbeiter verlangsamte sich im Februar stark, da die Arbeitgeber angesichts des strengen Winterwetters und der sich abschwächenden Wirtschaft in den USA und der Welt nur etwa 20.000 neue Arbeitsplätze neu schufen.

Das ist der niedrigste Stellenzubau seit September 2017, als die großen Wirbelstürme die Beschäftigung belasteten. Ökonomen hatten erwartet, dass im Februar rund 181.000 neue Arbeitsplätze hinzukommen würden.

Die Arbeitslosenquote sank von 4 Prozent auf 3,8 Prozent, teilte das Arbeitsministerium mit. Die teilweise Schließung……

Kommentare sind geschlossen.