Finanzsystem: Die wiederkehrenden Ablenkungsmanöver und 65 Milliarden US-Dollar Bilanzrückführung der Fed

Seit mehreren Monaten schreibe ich davon, dass die Gespräche zwischen der Trump-Administration und Nord-Korea nichts weiter als ein Kabuki-Theater sind und auch weiterhin nichts als ein reines Ablenkungsmanöver bleiben werden. Nord-Korea wird seine Nukleartechnologie bzw. -waffen nicht aufgeben oder aushändigen – und Trump, wie auch seine ihn kontrollierenden Bankeneliten, wissen das nur zu genau. Nord-Korea wird weiterhin als perfektes Pulverfass fungieren; ein Staat bzw. eine Region, die man jederzeit “hervorholen” kann, um einen Krieg loszutreten und um die Spannungen wischen Peking und Washington zu erhöhen.

Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) benötigen mehrere Ablenkungsszenarien und Begründungen, um die Aufmerksamkeit der Bevölkerungen weg von den Zentralbanken als Verursacher des sich verschärfenden ökonomischen Zusammenbruchs zu lenken. Nord-Korea steht dabei “Gewehr bei Fuß”, wann immer die IGE diese Karte ausspielen wollen.

US-Präsident Donald Trump sagte am Donnerstag, sein Gipfel mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un habe keine…..

Kommentare sind geschlossen.