Hunger als Waffe

Keines der vorgeblichen Ziele des Westens ist mit den Sanktionen gegen Syrien erreicht worden. Unter ihnen leidet vor allem die Zivilbevölkerung
RTX5Q2OY.jpg
Foto:Ali Hashisho/REUTERS
Mangelware Nahrungsmittel. Die gegen Syrien verhängten Sanktionen erschweren den Alltag der Bevölkerung ganz erheblich (Aus der Ost-Ghouta vertriebene Syrer stehen in der Umgebung von Damaskus für Essen an, April 2018)
 
Die von der Europäischen Union gegen Syrien verhängten Sanktionen haben nicht nur ihr deklariertes Ziel, die Politik der Regierung von Baschar Al-Assad zu beeinflussen und den syrischen Präsidenten zum Rücktritt zu zwingen, komplett verfehlt. Vielmehr haben sie das Gegenteil bewirkt, indem sie einen »systematischen Zusammenbruch und Kollaps der Grundfesten der syrischen Wirtschaft, Infrastruktur und Institutionen« verursacht, Armut und Arbeitslosigkeit verstärkt, den Frieden im Land erschwert, islamistischen Banden wie die Entstehung einer ….

Kommentare sind geschlossen.