Angriff auf den Iran

Gefälschte Nachrichten über eine terroristische Verbindung könnten als Vorwand für einen Krieg dienen

Beobachter der Entwicklungen im Nahen Osten sind lange davon ausgegangen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika und Israel nach einem Vorwand für einen Angriff auf den Iran suchen. Die kürzlich beendete Konferenz in Warschau hatte dieses Ziel, das vom israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu klar zum Ausdruck gebracht wurde, aber es gelang ihr nicht, die Staaten des europäischen und des Nahen Ostens zu mobilisieren, um die Sache zu unterstützen. Im Gegenteil, insbesondere aus Europa kam die starke Stimmung, dass die Normalisierung der Beziehungen zum Iran im Rahmen des Mehrparteienabkommens 2015 der bevorzugte Weg ist, sowohl um einen großen Krieg zu vermeiden als auch um die Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern.

Es gibt Stiftungen in Washington, die alle eng mit Israel und seiner Lobby in den USA verbunden sind, die sich ganz und gar für den Krieg gegen den Iran einsetzen. Sie suchen Vorwände in verschiedenen dunklen Ecken, darunter Behauptungen, dass der Iran bei seinem Atomprogramm betrügt, dass er ballistische Raketen entwickelt, die es ihm ermöglichen, seine geheimen nuklearen Sprengköpfe an Ziele in Europa und sogar in die Vereinigten Staaten zu bringen, dass es sich um eine repressive, diktatorische Regierung handelt, die einem Regimewechsel unterworfen werden muss, um das iranische Volk zu befreien und ihm Demokratie zu…….

Kommentare sind geschlossen.