Die Islamische Revolution im Iran in Statistiken des Westens

Heute feiert die Islamische Republik Iran sein 40jähriges Bestehen. Landesweit sind Millionen von Bürgern auf der Straße und feiern mit. Die westlichen Presstituierten werden am Abend von nur „Zehntausenden“ faseln. Der iranische Präsident preist in seiner Rede die Errungenschaften der Revolution, während die Presstituierten des Westens den seit angeblich 40 Jahren andauernden Untergang beschwören [1].


Gibt es aber keine Wahrheit außerhalb dieser Propaganda? Gibt es keine verlässlichen Zahlen und Statistiken, auf denen aufbauend man beurteilen kann, wie es dem Iran geht? Gemäß einem westlichen Sprichwort soll man keiner Statistik glauben, die man nicht selbst gefälscht hat, aber gibt es nicht dennoch eine Methode, sich der Wahrheit anzunähern? Die im Folgenden vorgestellte Methode ist sehr einfach nachvollziehbar. Es werden ausschließlich Statistiken der Westlichen Welt zitiert (also der Feinde der Islamischen Republik Iran), um dem Vorwurf zu entgehen, die Zahlen wären eine unwahre Verschönerung der tatsächlichen Lage. Eher ist davon auszugehen, dass die Lage viel schöner ist, als die Statistiken…..

Kommentare sind geschlossen.