Soros: „Europa ist am Weg in einen Albtraum“

(Bild: AFP, APA/HERBERT NEUBAUER, krone.at-Grafik)Bild: AFP, APA/HERBERT NEUBAUER, krone.at-Grafik

Der ungarisch-stämmige US-Milliardär George Soros warnt in einem Kommentar für das Nachrichtenportal „MarketWatch“ davor, dass Europa auf einen Albtraum zusteuert. „Doch noch ist es nicht zu spät, um gegenzusteuern. Wichtig ist vor allem, die schlafende pro-europäische Mehrheit zu mobilisieren und die gemeinsamen Werte zu verteidigen“, so Soros.

Die Menschen in Europa müssen aufwachen, bevor es zu spät ist“, so der US-Miliardär in dem Beitrag. Sollte das nicht passieren, würde die Europäische Union den Weg der Sowjetunion aus dem Jahr 1991 gehen.

Dass wir derzeit einen revolutionären Moment erleben, dessen Ausgang höchst unsicher ist, scheint kaum jemand wirklich zu verstehen, so Soros weiter. „Die meisten vermuten, dass die Zukunft der Gegenwart gleichen werde – aber das….

Kommentare sind geschlossen.