Mit mathematischer Sicherheit: Der große Crash wird kommen

Eine ziemlich unscheinbare Meldung im Spiegel zeigt auf, wo das Problem liegt. Durch das aktuelle System von Schulden und Zinseszins stehen die weltweiten Schulden bei 318% der Wirtschaftsleistung. Man muss kein Prophet oder Experte sein, um zu sehen, dass das nicht mehr rückzahlbar ist und dass es mindestens zu einem Crash, wenn nicht zu einem totalen Zusammenbruch führen muss.

Ich will das einmal an Beispielen aufzeigen. Die Verschuldung aller Firmen, Staaten und privaten Haushalte liegt also bei 318% ihrer Wirtschaftskraft. Was bedeutet das im Einzelnen?

Nehmen wir einen privaten Haushalt, der in Deutschland 40.000 Euro pro Jahr verdient. Davon gehen Steuern runter und es bleiben zum Beispiel 26.000 Euro….

Kommentare sind geschlossen.