Bedenkliche Erkenntnis! Der IQ fällt weltweit!

IQ Is Falling Worldwide! Reversal of 20th Century Intelligence Boom Upon Humanity

Forschungen in der Vergangenheit zeigten, dass die Tests der menschlichen Intelligenz im Laufe des 20. Jahrhunderts einen stetigen Anstieg der Werte verzeichneten. Das bedeutet, dass die Menschen langsam, aber sicher, höhere IQ-Werte erreichten.

Dieses Phänomen wurde nach dem Wort Kiwi-Intelligenzforscher James Flynn als “The Flynn Effect” bezeichnet. Der Flynn-Effekt führte im 20. Jahrhundert zu einem schnellen Anstieg der Intelligenz um etwa 3 IQ-Punkte pro Jahrzehnt. Allerdings sind nun neue Forschungen ans Licht gekommen, die darauf hindeuten, dass diese Zeiten vorbei sind.

Was ist das für eine neue Forschung?

Forscher des Ragnar Frisch Centre for Economic Research in Norwegen haben rund 730.000 (IQ) Tests analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass der Flynn-Effekt bei Menschen, die Mitte der 70er Jahre geboren wurden, seinen Höhepunkt erreichte und seither deutlich zurückgegangen ist.

In einem Interview mit der Zeitung The Times hat Stuart Ritchie, ein Psychologe von der University of Edinburgh erklärt, dass dies der überzeugendste Beweis für eine Umkehrung des Flynn-Effekts ist, und wenn man davon ausgehen kann, dass das dieses  Modell korrekt ist, sind die Ergebnisse sowohl sehr beeindruckend als auch sehr beunruhigend.

Decreasing Iq Intelligence Quotient Stupidity

Wie wurden die Daten erhoben?

Die beteiligten Forscher arbeiteten mit den Daten, die sie aus den IQ-Tests von 18 und 19-jährigen norwegischen Männern erhieltn, die die Tests im Rahmen ihres nationalen, obligatorischen Militärdienstes ablegten. Junger Männer die zwischen 1970 und 2009 rekrutiert wurden, was bedeutet, dass sie zwischen 1962 und 1991 geboren sind. Die Ergebnisse wurden aus über 730.000 IQ-Tests zusammengefasst, die um diesen neuen Trend herauszufinden.

Das Resultat

Die Ergebnisse all dieser Daten zeigen, dass es für jeden, der nach 1975 geboren wurde, einen Wendepunkt für den Flynn-Effekt gab, was etwa 7 weniger IQ-Punkten pro Generation entspricht, was mehr als dem Doppelten dessen entspricht, was jedes Jahrzehnt während des Booms erreicht wurde.

Dies ist jedoch nicht das erste Mal, dass wir dies sehen. Vor fast einem Jahrzehnt führte Flynn selbst einige Forschungen zu den IQ-Werten britischer Teenager durch und sah einen ähnlichen Rückgang der Testergebnisse.

Was sind die Ursachen für den Rückgang des IQ?

Während dies nur ein Trend ist und offensichtlich nicht jeder Teenager heute als weniger intelligent angesehen wird als die Generationen vor ihm, gibt es eine Reihe von Faktoren, die zu einer verminderten Entwicklung führen könnten, daher die niedrigeren IQ-Werte.

Flynn ging davon aus, dass, obwohl jeder das kognitive Umfeld der Kinder vor ihrem Teenageralter bereichert hat, das kognitive Umfeld der Jugendlichen selbst nicht bereichert wurde und somit kognitive Entwicklungen nicht stattfinden können. Dies ist zwar nur eine Hypothese, aber die neue Forschung der Norweger deutet darauf hin, dass dies wahr sein könnte.

Es kann auch auf Änderungen der Lebensweise zurückzuführen sein. Die Art und Weise, wie Kinder heutzutage erzogen werden, unterscheidet sich stark von der Art und Weise, wie sie im 20. Jahrhundert erzogen wurden. Außerdem, mit all dieser Technologie; iPads, iPhones, Playstation’s, Xbox’s, Computer, VR-Headsets, etc., interagieren Kinder nicht viel miteinander oder lesen so viele Bücher, wenn sie überhaupt was lesen, das alles führt zu einem niedrigen IQ.

Eine andere Theorie ist, dass die modernen IQ-Tests immer noch die gleichen sind wie im 20. Jahrhundert, sie bevorzugen immer noch Formen des formal gelehrten Denkens, die in der zeitgenössischen Bildung und im Lebensstil junger Menschen weniger betont werden können. Mit anderen Worten, Teenager können auf verschiedene Weise intelligenter sein – nicht nur auf die Art und Weise, wie sie noch in IQ-Tests verwendet werden. Dadurch weicht der Unterschied zwischen kristallisierter Intelligenz und Fluid Intelligenz.

Kristallisierte Intelligenz ist etwas, in dem du gelehrt, ausgebildet und trainiert wurdest. Dinge, die du studiert hast und die dich daher wahrscheinlich intelligenter machen als die durchschnittliche Person auf diesem Gebiet. Fluid Intelligence ist die Fähigkeit, neue Muster zu sehen und Logik zur Lösung neuer Probleme einzusetzen. Etwas, das in der heutigen Gesellschaft nicht besonders betont oder gefördert wird.

Kommentare sind geschlossen.