Kampagne gegen Gaddafi nimmt wieder Fahrt auf

Je mehr sich die Menschen in Libyen nach den Zeiten der Dschamahirija zurücksehnen, desto stärker bemüht sich der Westen, den Namen Gaddafi erneut zu diskreditieren.

Die neu entflammte Verleumdungskampagne gegen Muammar al-Gaddafi hat auch mit der großen Unterstützung zu tun, die Saif al-Islam Gaddafi durch die libysche Bevölkerung erfährt

Manchmal sind es nur Nebensätze in Zeitungsartikeln, manchmal ganze Bücher, die zeigen sollen, was für ein schlimmer Finger Muammar al-Gaddafi war und dass es zu Zeiten der Dschamahirija, also vor 2011, in Libyen auch nicht besser war als heute, wenn nicht noch viel schlechter. Doch dass dies nachweislich falsch ist, zeigt der Bericht des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen zu Libyen[1], der noch im Januar 2011 veröffentlich wurde und der über Libyen und die Dschamahirija nur Gutes zu berichten wusste.

Gaddafi und die Frauen

Die Neue Züricher Zeitung (NZZ) lässt beispielsweise in einem Artikel über die Situation der Frauen im heutigen Libyen eine Aktivistin namens Bugaighis….

Kommentare sind geschlossen.