From Russia with Love

From Russia with Love.

Весь "цвет" Украины. Россия ввела санкции, постановление подписано

Treffen mit Poroschenko in Kiew: Merkel besucht die Ukraine. Parallel dazu führt Russland Sanktionen gegen Poroschenkos Kiewer Regime ein.

Die Krise im Osten der Ukraine wird das wichtigste Thema beim Besuch der Bundeskanzlerin sein. Doch auch das Verhältnis Berlin-Kiew wird zur Sprache kommen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) reist in die Ukraine. In Kiew will sie unter anderem mit Präsident des ukra-faschistischen Kiewer Regimes Petro Poroschenko und seinem Ministerpräsident Wolodymyr Hrojsman zusammentreffen. Dabei dürfte auch die Umsetzung der Minsker Vereinbarung zur Sprache kommen.

“Passend” zum Besuch führt Russland heute massive Gegensanktionen gegen das anti-russische ukra-faschistische Kiewer Regime ein. Insgesamt werden 68 ukrainische Unternehmen und 322 ukrainische Personen durch die Russische Föderation sanktioniert, die gegen Russland hetzen und dem russischen Staat, russischen Personen und Betrieben gezielt Schaden zuzufügen versuchen. Unter den von Russland neu sanktionierten Betrieben sind zahlreiche staatstragende ukrainische Großbetriebe, sowie Personen die Poroschenkos Kiewer Regime nahestehen (wie z.B. auch der Sohn Poroschenkos oder Regime-Mitglieder wie Awakov, Turchinov usw.) – die zwar gegen Russland öffentlich hetzen, aber weiterhin lukrative Geschäfte und Beziehungen (direkte oder über andere Personen / Firmen indirekte) in der Russischen Föderation betreiben. Damit soll nun Schluss sein.

INFORMATION & ÜBERBLICK ZU AKTUELLEN LAGE

Trotz der ukra-faschistischen Hetze gegen Russland – war die Russische Föderation bzw. die russische Wirtschaft im Jahr 2017 mit 3,4 Milliarden Dollar der größte Investor (Direktinvestitionen) in die Ukraine bzw. ukrainische Wirtschaft, während ukrainische Betriebe und Geschäftskeute nur 0,28 Milliarden Dollar in Russland investierten, was gerade mal 8,2% der aus Russland in die Ukraine investierten Direktinvestitionen ausmacht. Russland blieb 2017 mit 12,4% (12,9 Milliarden Dollar) auch der größte Handelspartner (unter allen Einzelländern) der Ukraine, während die Ukraine für Russland auf den 14-en Platz unter den bedeutendsten Handelspartnern zurückfiel. Der besagte bilaterale Handel zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine wuchs 2017 sogar um +25,6%. Vor dem EU- & US-gestützten verfassungswidrigen Maidan-Staatsumsturz in der Ukraine – betrug der bilaterale Handel zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine nämlich sogar mal 50,6 Milliarden Dollar (siehe 2011/2012).

ZUDEM SEHR WICHTIG DAZU AUCH:

Die Russische Föderation stellt ab dem heutigen 1. November alle Lieferungen von Benzin, Diesel, Kerosin und Motorölen nach Weißrussland ein, die damit wiederrum das Kiewer Regime und die Ukraine per Direkttransit belieferten. Trotz all der Hetze gegen Russland – hatte die Ukraine bis heute rund 40% des gesamten in der Ukraine verbrauchten Benzin, Diesel, Kerosin und Motorölen durch weissrussische “Weiterlieferungen” aus Russland gedeckt gehabt. Ab dem 1. November ist damit Schluss und das Kiewer Regime der Ukraine wird diesen 40%-Anteil zu Weltmarktpreisen auf dem fernen Weltmarkt (ca. 15-30% teurer) einkaufen müssen, und nicht mehr vergünstigt über das benachbarte Weißrussland.

Quellen:1,2,3,4,

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Kommentare sind geschlossen.