Militärexperte Konstantin Sivkov: Das ist der Nukleare Weg um die USA zu zerstören

….auch in Russland leben kranke Militärköpfe……

Atomangriffe mit hyperpotenten Waffen (über 100 Megatonnen) gegen gefährliche geophysikalische Regionen in US-Territorien würden zu einer beispiellosen Zerstörung des Landes führen, schrieb der Militärexperte Konstantin Sivkov in seinem VPK News-Artikel.

Bildergebnis für Konstantin Sivkov

Laut Sivkov ist die Strategie zur Vermeidung von Aggressionen durch den Westen nicht darauf ausgerichtet, in die Fußstapfen der Sowjetunion zu treten und quantitativ mit den Vereinigten Staaten im Atomwettlauf zu konkurrieren. So schlägt er eine “asymmetrische Antwort” vor, die auf einer technologischen Perspektive basiert.

 

Sivkov stellte fest, dass Moskau über Technologien zur Entwicklung von Nuklearmunition mit einer Stärke von mehr als 100 Megatonnen TNT-Äquivalent verfügt.

“Die Schaffung von 40-50 dieser schweren ICBM-Sprengköpfe oder sehr weitreichenden Torpedos gewährleistet den Transport in die speziellen Gebiete der Vereinigten Staaten. Einige von ihnen sollten zum Beispiel direkt bis zum Caldera von Yellowstone-Park platziert werden damit so die Pazifikküste gespalten werden kann.

“Diese Angriffe würden sicherlich die Vereinigten Staaten als Land und die gesamte transnationale Elite zerstören. Dies macht einen groß angelegten Atomkrieg wieder irrational und reduziert die Chancen auf so einen Angriff auf Null, “fuhr er fort.

Für den Analysten werden diese Waffen die westlichen Länder zwingen, sich an den Verhandlungstisch zu setzen und den Druck und die restriktiven Maßnahmen gegen Russland aufzugeben.

Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass sein Land nicht beabsichtigt, den Vertrag über nukleare Zwischenkapazitäten einzuhalten und sich aus dem Abkommen zurückziehen wird. Er betonte auch, dass Washington seine Waffen weiter entwickeln werde.

Der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow sagte, Moskau möchte eine detailliertere Erklärung von Washington und fügte hinzu, dass die Beendigung der Bestimmungen des INF-Vertrags Russland zwingen würde, Maßnahmen zur Gewährleistung seiner Sicherheit zu ergreifen. Sergej Lawrow, der russische Außenminister, betonte, dass jede Maßnahme in diesem Bereich eine Reaktion Russlands erfordern wird. Doch trotz dieser Warnungen scheint es, dass Trump mit seinen Aktionen fortfahren wird.

XPERT: THIS IS THE NUCLEAR WAY TO DESTROY THE U.S.A
Russian analyst urges nuclear attack on Yellowstone National Park and San Andreas fault line

Kommentare sind geschlossen.