„VERRUCHT & VERBRECHERISCH“: Das schändliche, abartige & kriminelle Sexualleben der PÄPSTE!

Symbolbild Pixabay.com
Hurerei, Inzest, Sodomie, Vergewaltigung, Kindesmissbrauch –
die Päpste trieben es toller, verruchter und krimineller als das „normale“ Glaubensvolk!
Ein Streifzug durch das schändliche Sexualleben von Gottes „Stellvertreter“ auf Erden!

Papst Innozenz III. (um 1160 – 1216) sagte im 13. Jahrhundert über seine Priester, sie seien „sittenloser als Laien“. Papst Alexander IV. (1199-1261) bekannte, dass „das Volk, anstatt gebessert zu werden, durch Kleriker vollständig verdorben wird.“
Doch selbst viele Päpste trieben es schlimmer und verruchter, als man es sich heute in den kühnsten Träumen vorstellen kann. Nachfolgend einige Beispiele.
– Papst Sixtus III. (? – 440) wurde 440 wegen Verführung einer Nonne vor Gericht…

Kommentare sind geschlossen.