X-Akten bestätigen: Mehr als 40 Jahre jagte der britische Geheimdienst UFOs, um an moderne Waffentechnologie zu gelangen

Für die einen scheint die Offenlegung geheimer UFO-Akten weiterzugehen, andere wiederum reagieren eher mit einem müden Lächeln darauf. Denn liest man mal genauer zwischen den Zeilen, kommt untern Strich nicht wirklich etwas Neues heraus. Kritische UFO-Forscher sprechen da schon eher von einer Mogelpackung.

Tatsache ist: vieles ist längst bekannt und dass was wirklich als brisant einzustufen ist, bleibt weiter unter schwarzer Tinte verdeckt. Das dürfte wohl auch auf die jüngst freigegebenen weiteren UFO-Akten des britischen Geheimdienstes MI5 zutreffen.

Bekannt wurde jetzt, dass Armeeangehörige, insbesondere das fliegende Personal der Royal Air Force, mehr als vierzig Jahre alle verdächtigen Beobachtungen…..

Kommentare sind geschlossen.