US-Botschafterin der NATO rudert zurück!

Kay Bailey Hutchinson, die US-Botschafterin der NATO, die bei der gestrigen NATO-Pressekonferenz Russland noch direkt mit einem “präventiven” US-Angriff drohte – rudert nun auf internationalen Druck hin vollständig zurück: Sie habe das nicht so gemeint. Sie meinte auf keinen Fall einen präventiven Angriff der USA gegen Russland. Ihr wurde mittlerweile erklärt, dass Russland eine Atommacht ist und jeglicher Angriff gegen Russland – ganz egal ob “präventiv” oder “dekorativ” – einen Atomkrieg auslösen wird, mit atomaren russischen Gegenschlägen. Die US-Botschafterin der NATO, Hutchinson, habe nun zwar komplett zurück gerudert – der diplomatische Schaden aber sei längst unwiederbringlich entstanden, so die Washington Post und andere internationale Medien.

PS: Leider zeigt dieser Vorfall welch unfähige, ungebildete und schlecht qualifizierte Leute in den USA leider viele wichtige Regierungsposten besetzen. Eine hochgefährliche Entwicklung. Quelle:

Kommentare sind geschlossen.