Eingesperrt in Saudi-Arabien wegen abweichender Meinung

Twitter-Account veröffentlicht aktuelle Zahlen von Meinungs-Häftlingen in Saudi-Arabien

Der Prisoners of Conscience Twitter-Account, der über die Häftlinge informiert die wegen Meinungsverstoß inhaftiert sind in Saudi-Arabien, veröffentlichte die neuesten Zahlen von Wissenschaftlern, Intellektuellen und Aktivisten, die von den saudischen Behörden festgehalten werden.

Dem Bericht zufolge wurden bis zu 60 Prediger und Wissenschaftler, 50 Universitätsprofessoren und mehr als zehn Anwälte von den saudischen Behörden verhaftet.

 

Bis zu 20 Menschenrechtsaktivisten sind immer noch wegen der Verteidigung der Menschenrechte inhaftiert.

In dem Bericht wird festgestellt, dass sich 25 Journalisten und 40 Schriftsteller in Haft befinden, während die Zahl der inhaftierten Doktoranden mittlerweile 60 Personen erreicht hat.

Die saudischen Behörden haben keine offiziellen Anklagen gegen die meisten Häftlinge erhoben, aber Zeitungen und Medien, die dem saudischen Regime nahe stehen, haben die Häftlinge beschuldigt, im Namen ausländischer Parteien zu arbeiten und zu versuchen, das Land zu zerstören.

Seit seinem Amtsantritt im Juni 2017 hat der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman eine groß angelegte Verhaftungswelle gegen mehrere Menschenrechtsaktivisten, Journalisten und moderate Prediger gestartet.

Internationale Menschenrechtsgruppen wie Human Rights Watch und Amnesty International haben die saudischen Behörden aufgefordert, den Aufenthaltsort der Häftlinge unverzüglich offenzulegen, ihnen zu gestatten, ihre Familien und Anwälte zu kontaktieren und sie unverzüglich freizulassen.

Twitter account releases latest figures of opinion detainees in Saudi Arabia

Kommentare sind geschlossen.