Der Aufstieg der »Bullshit-Jobs«

Die Explosion an sinnlosen Jobs sorgt dafür, dass Menschen sich unnütz fühlen. Dabei könnte es eine Rebellion für mehr Non-Bullshit-Jobs geben.

In seinem neuesten Buch argumentiert David Graeber, Autor des Bestsellers „Schulden: Die ersten 5000 Jahre“, dass heutzutage viele Jobs völlig sinnlos seien – oder, wie der Buchtitel sie treffend nennt, „Bullshit-Jobs“ sind.

Suzi Weissman vom Jacobin Radio traf sich mit Graeber, um herauszufinden, was Bullshit-Jobs sind und warum sie sich in den letzten Jahren ausbreiten konnten.

Eine Taxonomie

Lass‘ uns gleich zur Sache kommen: Was ist die Definition eines Bullshit-Jobs?

Ein Bullshit-Job ist ein Job, der so sinnlos ist, oder sogar schädlich, dass selbst die Person, die ihn ausführt, insgeheim glaubt, dass er gar nicht existieren sollte. Natürlich muss man so tun als ob – genau das ist das Bullshit-Element, dass man…..

Kommentare sind geschlossen.