Horror-Ideen aus der Welt des Transhumanismus: Implantierte RFID-Chips und Handy im Mund (Videos)

Die Transhumanismus-Vordenker feiern die ersten angeblichen »Erfolge« des implantierten Micro-Chips. Jetzt kommen neue Ideen: Implantierte Mini-Phones im Mund. Dann kann man einfach so beim Reden telefonieren und hört Stimmen im Kopf.

Implantierte Micro-Chips: Diese Vorstellung, die an eine Horror-Vision des totalen Überwachungsstaates erinnert, ist nicht nur bereits mehrfach getestet worden, sondern feiert bereits erste angebliche »Erfolge«.

Zahlreiche Experimente mit Freiwilligen wurden bereits durchgeführt, so in Schweden oder in den USA. Auf diesen Chips sind Daten zur Authentifizierung gespeichert.

In weiteren Planspielen wird darüber nachgedacht, ob diese Chips eines Tages Dinge wie Personalausweis, Zug-Tickets, Bank-/Giro-/Kredit-Karte, Krankenkassenkarte und viele andere Dinge ersetzen könnten. In Zukunft reicht es, einen Chip unter der Haut zu haben, mit dem man sich überall ausweisen und…..

Kommentare sind geschlossen.