Der Banken-Knall muss kommen

Wahrscheinlich haben Sie in den vergangenen Tagen ganze Breitseiten zum zehnjährigen Jubiläum der Lehman Brothers-Pleite über sich ergehen lassen müssen. Nahezu alle Zeitungen und Zeitschriften, Fernsehkanäle und das Internet einschließlich der sozialen Medien waren voll davon. Erkenntnis? So gut wie keine. Handlungsbedarf? “Ja”, behaupten die ewigen Mahner, “alles im Griff”, kann man vonseiten der nicht minder ewigen Optimisten hören. Eine solche Reaktion ist normal, wie an der Börse: Hier Angebot, dort Nachfrage, und am Ende trifft man sich in der Mitte.

Nur, wo ist die Mitte? An den Finanzmärkten geht es bekanntlich rauf und runter. Früher repräsentierte der Dax mal um 3000 Punkte die Mitte, später um 6000 Punkte, und aktuell bewegt er sich um 12.000 Punkte. Dahinter stecken Fakten, Meinungen und allzu oft auch Fake News. Die Hilflosigkeit, mit der sogar oberste Banker dieses Thema kommentieren, wird besonders……

Kommentare sind geschlossen.