Die palästinensische Führung hat beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Petitionen eingereicht

Die palästinensische Führung hat beim Internationalen Strafgerichtshof (ENDLICH!) eine Petition eingereicht und die Drohung endlich wahr gemacht.

The disputed West Bank village of Kham al-Ahmar.

Lior Mizrahi

Die palästinensische Führung hat beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Petitionen eingereicht und den Gerichtshof aufgefordert, rechtliche Schritte gegen den Staat Israel wegen israelischer Abriss-Aktionen im Westjordanland Beduinendorf Chan al-Achmar einzuleiten……

Zwischen 170 und 200 Beduinen leben dort ohne fließendes Wasser und Strom. Dieses kleine Nest im Nirgendwo hat strategische Bedeutung im Nahostkonflikt zwischen Israelis und Palästinensern, in dem es um Religion, Politik, aber immer auch um Land geht.

Vor wenigen Tagen hat Israels Oberster Gerichtshof nach jahrelangem Rechtsstreit den Abriss und damit die Räumung von Chan al-Achmar in letzter Instanz entschieden – und eine Klage der Bewohner abgelehnt.

Palestinians Take Israel’s Eviction of West Bank Village to The Hague

Kommentare sind geschlossen.