Warum Hetzjagden, die es gar nicht gab, doch Hetzjagden sein sollen

Hetzjagd oder nicht? Nachdem der Generalstaatsanwalt bestritten hat, dass es in Chemnitz Hetzjagden gegeben hat, ist die Aufregung in den Medien groß. Schließlich hatten sie eine Woche lange damit getitelt, da kommt es ungelegen, wenn der Staatsanwalt persönlich dies bestreitet. Der Begriff „Lügenpresse“ liegt in der Luft, also müssen die Medien das Wort „Hetzjagd“ irgendwie rechtfertigen.
 
Über eine Woche lang konnte man überall von „Hetzjagden“ auf Ausländer in Chemnitz lesen. Medien und Politik überboten sich in der Verwendung des Begriffes. Aber was……

Kommentare sind geschlossen.