Russische Langstreckenbomber fliegen über Mittelmeer und simulieren Angriffe

Der russische Langstreckenbomber Tu-160© Foto: Verteidigungsministerium Russlands

Zwei strategische Bomber der russischen Luftwaffe sind nach Informationen des Verteidigungsministeriums in Moskau am Mittwoch über dem Mittelmeer geflogen und haben Raketenangriffe simuliert. Den Angaben zufolge handelte es sich um einen Übungsflug.

„Die beiden Tu-160-Maschinen starteten vom Flughafen Engels (an der Wolga) und erfüllten erfolgreich ihre Aufgaben im Rahmen einer groß angelegten Übung der russischen Luftwaffe und Kriegsmarine im Mittelmeer“, teilte das…..

Kommentare sind geschlossen.