Mit Linux den Bundestrojaner aussperren

….wir arbeiten auch mit Linux und können es nur empfehlen….

Umstieg auch für Laien problemlos: Mit Linux den Bundestrojaner aussperren

Man kann auf viele Arten Widerstand leisten. Durch bewussten Konsum, dem Ausschalten des Fernsehers bei Propagandasendungen bis hin zu völligem Boykott und dem Verzicht auf bargeldlosen Zahlungsverkehr, um nur einige Beispiele zu nennen. Wer sich im Internet informiert, statt dem Staatsfunk zu vertrauen, kommt aber nicht daran vorbei, ein Smartphone oder einen PC zu nutzen. Ein aktuelles Androidhandy oder ein iPhone lässt sich gegen die Datenspione nur absichern, wenn man es ausschaltet, wobei der nicht mehr entfernbare Akku vollständig entladen sein muss. Experten schlagen vor, solche Geräte in Alufolie zu wickeln und in ein Gefrierfach zu legen, wenn man nicht will, dass ein vertrauliches Wort mitgehört werden kann. Ab dem 1. April ist man auch vor Überwachung in Neuwagen nicht mehr sicher. Die gesetzlich vorgeschriebene Simkarte kann als Einfallstor für die Geheimdienste genutzt werden, wenn man in Verdacht gerät und ein Richter solchen Maßnahmen zustimmt. Da hilft nur noch, so lange wie möglich den alten Wagen behalten. Mehr……

Kommentare sind geschlossen.