„Trump wird Damaskus bombardieren – er hat keine andere Wahl“

US-Präsident Donald Trump auf dem Flugzeugträger PCU Gerald R. Ford (Archivbild)© Foto: Official White House/ Shealah Craighead

Laut CNN hat das US-Militärkommando bereits eine Liste von Objekten in Syrien erstellt, die nach der Beschuldigung eines erneuten Chemiewaffeneinsatzes gegen Zivilisten durch die Armee des Präsidenten Baschar al-Assad mit Bomben angegriffen werden sollen.

In diesem Fall wird der wahre Sachverhalt absolut keine Rolle spielen: Bombenangriffe werden unter allen Umständen ausgeführt. Mehr noch: Die Falken in Washington werden die jüngsten Informationen über Einzelheiten der Vorbereitung von Provokationen um die angebliche Giftstoffanwendung einfach ignorieren. Für sie geht es eigentlich  gar nicht um Assad und den Syrien-Konflikt. Syrien wird bombardiert, weil das aus innenpolitischer Sicht nötig ist. Die Bombenangriffe wird es nur in einem Fall nicht geben – und zwar wenn…..

Kommentare sind geschlossen.