Wirtschaftskrieg gegen Iran bedeutet Krieg gegen die Eurasische Integration

Es ist ein Zug auf einem viel größeren Schachbrett.

Pepe Escobar

Hysterie herrschte, nachdem die erste Runde der US-Sanktionen gegen den Iran in der vergangenen Woche wieder aufgenommen wurde. Es gibt viele Kriegsszenarien, und doch wurde der Schlüsselaspekt des von der Trump-Administration entfesselten Wirtschaftskrieges übersehen: Der Iran ist eine wichtige Figur in einem viel größeren Schachbrett.

Die US-Sanktionsoffensive, die nach dem einseitigen Ausstieg Washingtons aus dem Atomabkommen mit dem Iran gestartet wurde, sollte als ein Vorstoß in das Neue Große Spiel interpretiert werden, in dessen Mittelpunkt Chinas Neue Seidenstraße – das wohl bedeutendste Infrastrukturprojekt des 21 – steht.

Die Manöver der Trump-Administration sind ein Beweis dafür, wie sehr Chinas New Silk Road oder Belt and Road Initiative (BRI) das amerikanische Establishment bedroht.

Eurasische Integration auf dem Vormarsch

Die eurasische Integration ist in Astana zu sehen, wo Russland, der Iran und die Türkei in Abstimmung mit Damaskus über das Schicksal Syriens entscheiden.

Die strategische Tiefe des Iran im Nachkriegssyrien wird nicht verschwinden. Die Herausforderung des syrischen Wiederaufbaus wird weitgehend von den Verbündeten Bashar al-Assads bewältigt werden: China, Russland und Iran.

In Anlehnung an die alte Seidenstraße wird Syrien als wichtiger BRI-Knotenpunkt für die Integration in Eurasien konfiguriert.

Parallel dazu hat die strategische Partnerschaft zwischen Russland und China – von der Schnittstelle zwischen der BRI und der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) über den Ausbau der Shanghai Cooperation Organization (SCO) bis hin zur Verfestigung von BRICS Plus – enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Stabilität des Iran.

Die komplexe Verbindung des Iran mit Russland (über die EAEU und den Internationalen Nord-Süd-Verkehrskorridor) und China (über BRI und Öl-/Gaslieferungen) ist noch enger als im Falle Syriens in den letzten sieben Jahren des Bürgerkriegs.

Der Iran ist für die Partnerschaft zwischen Russland und China absolut notwendig, um jeden „chirurgischen Schlag“ – wie er in Syrien stattfand – oder schlimmer noch, den von Washington initiierten heißen Krieg zu verunmöglichen.

Es könnte der Fall eintreten, dass Präsident Trump mit seiner jüngsten…..

Kommentare sind geschlossen.