Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

20-köpfige Familie wird wegen „unsachgemäßer Verwendung der Maske“ aus dem Flugzeug geworfen
Archivbild: Reuters / Nacho Doce

20-köpfige Familie wird wegen „unsachgemäßer Verwendung der Maske“ aus dem Flugzeug geworfen

Eine 20-köpfige Familie, darunter 10 Kinder, wurde wegen eines trivialen Verstoßes gegen die Maskenrichtlinien des Unternehmens aus einem American Airlines-Flug verband, sagt ein Familienmitglied, das darauf besteht, dass die Gesichtsabdeckung nur kurz unter die Nase gerutscht ist.

Als er am Sonntag zusammen mit 19 Familienmitgliedern einen Flug am Salt Lake City International Airport bestieg, wurde er laut Scott Wilson gebeten, die Maske richtig aufzusetzen, nachdem sie ihm kurzzeitig ins Gesicht gerutscht war. Obwohl er sagt, er habe „sofort alles fallen gelassen undd arauf reagiert“ um das Problem zu beheben, bevor er seinen Sitzplatz fand, wurde die Familie bald von einem Agenten angesprochen.

„Er [der Agent] sagte: ‚Nun, die Besatzung möchte, dass Sie das Flugzeug verlassen'“, sagte Wilson gegenüber dem Sender KSL in Salt Lake City.

„Ich sagte: ‚Was, die wollen, dass wir aus dem Flugzeug aussteigen, können wir reden, können wir ein Gespräch führen?‘ Niemand hat wirklich mit uns gesprochen.“

Laut Wilson ging der Agent kurz weg, kehrte aber zurück und sagte, dass der Kapitän der Flugbesatzung darauf bestand, das Flugzeug zu verlassen. „Es tut mir leid, es muss die ganze Familie sein“, soll der Mitarbeiter von der Fluggesellschaft gesagt haben.

Die gesamte Familie, bestehend aus 10 Erwachsenen und 10 Kindern im Alter von 3 bis 13 Jahren, wurde dann gezwungen das Flugzeug zu verlassen, aber nicht ohne die Unterstützung von anderen Passagieren, sagte Wilson.

„Es gab tatsächlich ein paar Familien um uns herum, die aufstanden und sagten: „Das ist falsch, der Typ ist ein Idiot“, sagte er und bezog sich auf den Gate-Agenten.

„Er schrie auch andere Leute an, als sie sich näherten, und er war schon wütend auf diese Typen. Sie haben nichts getan.“

Ein Zeuge der Konfrontation sagte , dass der Verweis der Familie ungerechtfertigt war und dass Wilson die Maskenregel einhielt und fügte hinzu, dass er versuchte, mit einem Mitarbeiter der Fluggesellschaft zu sprechen, um die Entscheidung rückgängig zu machen, aber es war zu spät.

Andere Mitarbeiter waren verständnisvoller und halfen der Familie, getrennte Flüge über American Airlines, Delta und United umzubuchen, so dass sie noch am selben Tag ihr Ziel in Hawaii erreichten.

American Airlines hat sich in einer Erklärung zu dem Vorfall geäußert und gesagt, dass die Familie angeblich gegen die Maskenrichtlinien des Unternehmens verstoßen hat, die vorschreiben, dass Gesichtsbedeckungen „jederzeit ordnungsgemäß über Nase und Mund getragen werden“.

„Wie üblich wurden die betroffenen Kunden gebeten, das Flugzeug vor dem Abflug zu verlassen, und der Flug ging kurz darauf nach [Dallas-Fort Worth]“, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft gegenüber der lokalen ABC-Tochtergesellschaft.