Kurs Azoren: Wurde Klima-Greta von Bord geholt?

Der seltsame Kurs gibt zu denken: Wurde die Klima-Göre Greta Thunberg etwa von Bord der Segelyacht Malizia II geholt? Oder warum sonst nahm das Segelboot nicht die gängige Route, sondern wich nach Süden ab, um ganz nah an den Azoren vorbei zu fahren? Der Sinn des Ganzen könnte darin liegen, dass man in New York nur eine frische und ausgeruhte Greta vorzeigen möchte und nicht ein seekrankes Mädchen, das vielleicht nur noch sterben will. Schließlich wartet da ja schon die Pressemeute und will eine topfitte Greta sehen. Es wäre also sicherer, sie die andere Hälfte der Reise von den Azoren aus mit dem Flugzeug zu befördern.

….passend dazu….
Wer ist Greta Thunberg?

Syrien: Aktuelle Entwicklungen, Hintergründe und was die deutschen Medien verschweigen

Syrien ist zurück in den Schlagzeilen und man kann beobachten, wie schwer sich den Medien damit tun. Für sie sind alle Beteiligten, Putin, Erdogan und Assad, „böse“. Wie also berichten?

Die Lösung des Dilemmas kann man nun beobachten. Seit Montag eskaliert die Lage in Syrien und nun haben die Medien entschieden, dass von allen beteiligten „Bösewichten“ diesmal Erdogan der (ein bisschen) Gute sein soll. Zu den aktuellen Meldungen und der bewusst unvollständigen Berichterstattung der deutschen Mainstream-Medien kommen wir gleich, zunächst wollen wir und die Hintergründe anschauen, um zu verstehen, was dort vor sich geht. Das macht diesen Artikel…..

Venezuela: Guaido lässt mal wieder die Maske fallen und zeigt seine wahren Absichten

Aus Venezuela gibt es schon lange kaum Nachrichten in den Medien, es ist ruhig um den Putschversuch geworden, der dort seit Januar läuft. Heute gab es jedoch eine kuriose und entlarvende Meldung, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Ich habe schon lange nicht mehr über Venezuela geschrieben, obwohl das Thema in den russischen Medien immer noch präsent ist. Aber die Meldungen sind jede für sich meist nicht wirklich erwähnenswert. Nachdem die ersten großen Stromausfälle noch ein Thema in Deutschland waren, wurde später über die fielen folgenden Stromausfälle nicht mehr…..

China: Keine Zugeständnisse im Handelskrieg wenn Trump „Hongkong-Karte“ zieht

Peking warnt US-Präsident Trump davor, bei den Handelsgesprächen die „Hongkong-Karte“ zu ziehen. In Fragen der nationalen Souveränität kennt die chinesische Führung kein Pardon und wird partout nicht nachgeben.

Nur wenige Tage, nachdem Trump die anhaltenden Proteste in Hongkong zum ersten Mal mit seiner Einschätzung des Handelskrieges zwischen den USA und China in Verbindung gebracht hatte, hat Peking dem Weißen Haus ein Ultimatum gestellt: Die Vereinigten Staaten sollten Handelsverhandlungen mit China nicht mit den Protesten in Hongkong in Verbindung bringen und prangerte einen solchen Schritt als Fehlkalkulation an.

In einem kurzen Kommentar, der am späten Montag im Kommunistischen…..

Auf Zeit gespielt

Genfer Verhandlungen über Killerroboter.
US_Drohne_56607476.jpg

Seit Dienstag tagen erneut mehr als 70 Mitgliedstaaten der UN-Waffenkonvention in Genf zu Regelungen für autonome Waffensysteme. Dabei geht es um fliegende, fahrende oder schwimmende Killerdrohnen. Die Vereinten Nationen haben bereits Übereinkommen gegen einige konventionelle Waffen vereinbart. Eine solche Ächtung oder sogar ein Verbot könnten nun am Ende der Verhandlungen stehen. Sogar die Bundesregierung äußert sich in dieser Richtung. Außenminister Heiko Maas nennt vollautonome Waffensysteme »Tötungsmaschinen«, die unbedingt verhindert werden müssten.

Das klingt fortschrittlich und liegt auf einer Linie mit Organisationen, die seit Jahren ein Verbot der Waffen fordern. Die »Kampagne gegen Killerroboter« mahnt….

11 Gründe warum die USA vor einer Wirtschaftskrise stehen

Auch wenn die Trump-Administration beschwichtigt, stehen alle Anzeichen derzeit auf Sturm. Den USA droht eine Wirtschaftskrise die schlimmer sein wird als jene von 2008/2009. Die Indikatoren lügen nicht.

Die Zahlen sagen uns, dass wir der nächsten Rezession noch nie näher gekommen sind als jetzt. Die Sturmwolken, die sich am Horizont angesammelt haben, sind jetzt direkt über uns, und plötzlich sind die Massenmedien mit Geschichten über den Beginn der nächsten Rezession und den Auswirkungen gefüllt, die dies auf die Gewinnchancen von Präsident Trump im Jahr 2020 haben könnte. Darüber wurde so viel geredet, dass sogar Präsident Trump darüber spricht. Überall im Fernsehen spekulieren Experten atemlos darüber, wann die bevorstehende Rezession einsetzen wird, und geben viele Ratschläge, wie sich die Menschen darauf vorbereiten sollten.

Welche Beweise haben dazu geführt, dass so viele dieser Leute zu einer …..

Irak ist Israels neues Ziel im Krieg gegen den Iran

Von den westlichen Medien ziemlich verschwiegen ist die Meldung, Israel hat vergangenen Monat Ziele im Irak angegriffen – einer auf die Amirli Basis in der Saladin Provinz und einer auf die Abu Montazer al-Muhammadavi Basis in der Diyala Provinz, besser bekannt als Camp Ashraf. Angeblich sollen dort iranische Raketen gelagert sein. Der neueste Angriff erfolgte am Montag den 12. August auf ein Munitionslager einer schiitischen Miliz mitten in Bagdad.

Bei den anschliessenden Explosionen der Munition flogen Raketen und Granaten in alle Richtungen in die Wohngebiete von Bagdad, gefährdeten dadurch die Zivilbevölkerung.

Es wurden Menschen dabei getötet und verletzt, viele…..

Neue Studie verbindet Fluorid mit niedrigeren IQs

Eine am Montag in einer einflussreichen medizinischen Fachzeitschrift veröffentlichte Studie hat einen Zusammenhang zwischen dem Fluoridkonsum während der Schwangerschaft und einem niedrigeren IQ im Kindesalter festgestellt.

Bildergebnis für fluorid

„Als wir auf diesem Gebiet angefangen haben, wurde uns gesagt, dass Fluorid in der Schwangerschaft sicher und wirksam ist“, sagte die Co-Autorin der Studie, Christine Till, von der York University in Toronto. „Aber als wir nach Beweisen suchten, die darauf hindeuten, dass es sicher ist, fanden wir keine Studien, die an schwangeren Frauen durchgeführt wurden.“

In der Studie, die mit 512 schwangeren Frauen aus sechs kanadischen Städten durchgeführt wurde, wurden verschiedene Methoden zur Messung der Fluoridexposition angewendet. Darunter die Analyse der Fluoridmenge in ihrem Urin, den Konsum von Leitungswasser und Tee und der Vergleich der Fluoridkonzentration im Trinkwasser der Gemeinde.

In einer Nachuntersuchung, als die Kinder 3 oder 4 Jahre alt waren, führte das Forschungsteam IQ-Tests durch, um eine Korrelation festzustellen. Bei Müttern, deren Urin einen Anstieg der Fluoridkonzentration um 1 mg pro Liter aufwies, lag der IQ ihrer Kinder bei Jungen um 4,5 Punkte niedriger. Jungen von Müttern mit dem meisten Fluorid im Urin hatten einen um 3 Punkte niedrigeren IQ als Mütter mit der geringsten Menge.

„Wir sahen einen Zusammenhang zwischen vorgeburtlicher Fluoridexposition und niedrigeren IQ-Werten bei Kindern“, sagte Rivky Green, Co-Autor der in JAMA Pediatrics veröffentlichten Studie.

Obwohl Kritiker der Studie auf die unterschiedlichen Ergebnisse nach Geschlecht als rote Fahne hinwiesen, stellten die Forscher bei der Messung der Fluoridexposition anhand der Flüssigkeitsaufnahme der Frauen niedrigere IQs bei Jungen und Mädchen fest. Ein Anstieg von 1 mg pro Tag war mit einem 3,7-Punkte-IQ-Defizit bei beiden assoziiert. „Wir empfehlen, die Fluoridaufnahme während der Schwangerschaft zu senken“, sagte Green.

Die Ergebnisse der Studie haben die Redakteure von JAMA umgehauen – denen wurde beigebracht, dass Fluorid völlig ungefährlich ist. Ungefähr drei Viertel der Vereinigten Staaten trinken fluoriertes Leitungswasser – von den US-amerikanischen Zentren für Krankheitskontrolle als eine der zehn größten Errungenschaften im Bereich der öffentlichen Gesundheit im 20. Jahrhundert angekündigt, da es die Karies drastisch reduziert.

„Als ich diesen Titel zum ersten Mal sah, war meine anfängliche Neigung: Was zur Hölle?“ sagte der Chefredakteur von JAMA Pediatrics, Dimitri Christakis, der vor dem kontroversen Artikel seinen ersten Redaktionsvermerk verfasste. „Die Redaktion der Zeitschrift war besorgt darüber, wie sich dies in der Öffentlichkeit auswirken und welche Auswirkungen dies auf die öffentliche Gesundheit haben würde“, fügte er hinzu.

In der Tat ist Fluorid seit Jahrzehnten ein Sündenbock in Verschwörungskreisen. Als sich die Fluoridierung von Wasser in den 50er Jahren in den USA verbreitete, behaupteten einige, es handele sich um eine sowjetische Verschwörung, um die Amerikaner körperlich und geistig zu schwächen. Die rechtsextreme John Birch Society warf unter anderem der US-Regierung vor, Fluorid zu verwenden, um den Sozialismus einzuleiten – eine Verschwörungstheorie, die in Stanley Kubricks Film Doctor Strangelove aus dem Jahr 1964 berühmt geworden ist.

Fluorid kommt in geringen Konzentrationen auf der ganzen Welt auf natürliche Weise vor. Während der CDC zufolge künstlich fluoriertes Wasser sicher ist, wird es von einigen als kumulatives Gift betrachtet. Die britische Wissenschaftlerin Jennifer Luke entdeckte 1997, dass nur 50 Prozent des täglich aufgenommenen Fluorids über die Nieren ausgeschieden werden – der Rest sammelt sich in den Knochen, der Zirbeldrüse und anderen Geweben. Im Alter enthält die Zirbeldrüse nach Lukes Erkenntnissen etwa die gleiche Menge Fluorid wie Zähne.

Im Jahr 2005 fanden Forscher in einer Studie an 210 Kindern in China heraus, dass Fluoriddosen über 2,0 mg/l im Trinkwasser bei Kindern Nierenschäden verursachen können. Bemerkenswerterweise verlangt die US-EPA, dass die Fluoridgehalte unter 4,0 mg/l bleiben.

Es wurde auch gezeigt, dass Fluorid die DNA sowohl bei Tieren als auch bei Menschen schädigt. Nach Angaben des Registers der Agentur für giftige Stoffe und Krankheiten (1993) sind bestimmte Untergruppen der Bevölkerung möglicherweise besonders anfällig für die toxischen Wirkungen von Fluorid.

Dazu gehören ältere Menschen, Diabetiker und Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion. Anfällig sind auch diejenigen, die unter Mangelernährung leiden, z. B. Kalzium, Magnesium, Vitamin C, Vitamin D, Jodmangel und proteinarme Ernährung. Am häufigsten leiden die Armen unter einer schlechten Ernährung – genau die Personen, die von neuen Fluoridierungsprogrammen betroffen sind. Arme Familien sind zwar einem erhöhten Risiko ausgesetzt, können sich aber weniger Vermeidungsmaßnahmen leisten, z. B. Geräte zur Entfernung von Fluorid oder Wasser in Flaschen.

In einem Bericht des National Research Council aus dem Jahr 2006 wurde festgestellt, dass Fluoride die Gehirn- und Körperfunktionen beeinträchtigen können. Dies wurde durch eine Studie bestätigt, bei der bei Gruppen von Kindern, die 8 ppm Fluorid im Wasser ausgesetzt waren – viel höher als normal – ein niedrigerer Wert des durchschnittlichen IQs festgestellt wurde.

20.000 Luftschläge – ein historischer Tag im Jemenkrieg

Bildergebnis für 20.000 Luftschläge – ein historischer Tag im Jemenkrieg
Der Counter des Yemen Data Project überschritt heute die historische Zahl von 20.000 Luftangriffen der Saudi-Emirate-Koalition. Neben den Köpfen der Koalition müssen sich die Komplizen im Westen vor internationalen Kriegsverbrechertribunalen für den Genozid im Jemen verantworten.

Das Yemen Data Project (YDP) ist eine privat finanzierte non-profit NGO, die seit Kriegsbeginn akribisch Buch über den Krieg im Jemen führt. Seit Tag 1 zählt das YDP die Luftschläge der Saudi-Emirate-Koalition auf die Zivilbevölkerung des Jemen.

Heute, am 20. August 2019, überschritt der „Coalition Air Raids“-Counter die Marke von 20.000 und steht aktuell bei 20.025 Luftschlägen. Der Krieg begann am……

Epstein-Skandal: Reisedaten belasten Prinz Andrew schwer

Epstein-Skandal: Reisedaten belasten Prinz Andrew schwerQuelle: Reuters

Der britische Prinz Andrew hat bislang bestritten, in den Skandal um den Milliardär Jeffrey Epstein verwickelt zu sein. Nun scheinen Flugdaten das Gegenteil zu belegen. Schon länger behauptet ein früheres Opfer, auch vom Prinzen wiederholt missbraucht worden zu sein.

Im Missbrauchsskandal um den US-amerikanischen Milliardär Jeffrey Epstein, der sich in der vorvergangenen Woche im Gefängnis das Leben genommen haben soll, setzen neu aufgetauchte Beweise den britischen Prinzen Andrew unter Druck. Der Herzog von York, zweitältester Sohn von Königin Elisabeth II., war mit Epstein befreundet, der Prominente über Jahre hinweg mit minderjährigen Mädchen versorgte.

Bisher bestritt Andrew, in den Skandal verwickelt zu sein; Berichte über den Missbrauch der Minderjährigen nannte er “abstoßend”. In einem Statement des Buckingham-Palastes hieß es wörtlich:

Der Herzog von York ist entsetzt über die Berichte über Jeffrey Epsteins angebliche Verbrechen. Seine Königliche Hoheit verurteilt die Ausbeutung jedes Menschen. Die Unterstellung, er würde derartiges Verhalten dulden, daran teilnehmen oder dazu animieren, ist abscheulich.

Nun legt ein Artikel der Daily Mail nahe, dass er doch beteiligt war. Die Zeitung glich das Logbuch von Epsteins Privatflugzeug mit den Reisedaten des Prinzen ab und stieß dabei auf Übereinstimmungen. Demnach hatten Andrew und Epstein dreimal zur gleichen Zeit das gleiche Reiseziel.

Im Flugzeug Epsteins reiste seinerzeit Virginia Roberts, die heute den Nachnamen Giuffre trägt. Die heute 35-jährige Giuffre hatte als Zeugin gegen Epstein bereits 2016 ausgesagt, im Alter von 17 Jahren in London, dann auch in New York und auf Epsteins berüchtigter Privatinsel in der Karibik zum Beischlaf mit dem Prinzen gezwungen worden zu sein.

Andrew lernte Epstein in den neunziger Jahren kennen und blieb auch mit ihm befreundet, nachdem Epstein im Jahr 2006 wegen des Missbrauchs von Minderjährigen zu einer (milden) Haftstrafe verurteilt worden war. Bereits am Wochenende wurden Bilder öffentlich, auf denen zu sehen ist, wie sich der Prinz an der Tür von Epsteins New Yorker Wohnung von einer jungen Frau verabschiedet.

Wie die Daily Mail berichtet, wollen sich Anwälte der Opfer “so bald wie möglich” mit dem Prinzen in Kontakt setzen. Die Zeitung zitiert Brad Edwards, Anwalt von Virginia Giuffre, mit der Aussage, der Prinz könne im Besitz nützlicher Informationen über Epsteins Mädchenhandel sein und zur Aufklärung des Falles beitragen. RT-Deutsch

…passend noch….
Interview mit Epsteins Anwalt: “Es würde mich nicht überraschen, wenn ihm etwas widerfahren ist”

Am Samstag wurde Jeffrey Epstein tot in seiner Zelle aufgefunden. Die Umstände des vermeintlichen Selbstmords sind nach wie vor mysteriös. In einem Exklusivinterview mit RT...Video und mehr……

Deutschland: Rezession voraus

Stehen wir vor einem neuen Lehman-Moment? Nicht nur im Hinblick auf die Lage bei der Deutschen Bank?

Deutschland als wichtigste Säule der Wirtschaft innerhalb der EU hat mit der mehr oder weniger bankrotten Deutschen Bank, der eingebrochenen Industrieproduktion und der anhaltenden, aber medial unterdrückten Migrantenthematik mehr als nur ein Problem. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Deutschland und damit die EU in die Rezession schlittert bzw. voll darin angekommen ist. Es ist aus meiner Sicht kein Zufall, dass der Brexit auf den Oktober terminiert wurde – zu einer Zeit, die auch für die EU als Ganzes entscheidend werden wird.

Stellt sich nur die Frage, wer den Schwarzen Peter in die Schuhe geschoben….

Piraten und Marshals

Iranischer Öltanker auf dem Weg nach Griechenland, Beamte spielen das Risiko einer Beschlagnahmung durch die USA herunter

Außenministerium warnt Griechenland vor US-Position zum Kauf von iranischem Öl

Jason Ditz

Reuters

Der iranische Öltanker Grace 1, der nun in Adrian Darya 1 umbenannt wurde, verließ Gibraltar am Sonntag, nachdem eine Vereinbarung getroffen worden war, um seine eineinhalb Monate dauernde Anhaltung zu beenden, nämlich die Zusicherung, kein Öl nach Syrien zu liefern. Die EU erlaubt Syrien nicht, Öl zu kaufen.

Dieser Teil scheint gelaufen zu sein, und es wird jetzt berichtet, dass der Tanker auf dem Weg nach Griechenland ist, wo er stattdessen sein Öl verkaufen wird. Die EU wird keine Einwände gegen den Verkauf von Öl an Griechenland, ein EU-Mitgliedstaat, erheben, und im Rahmen des Atomabkommens P5+1 können EU-Unternehmen nach eigenem Ermessen vom Iran kaufen.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind natürlich immer noch wütend. Die USA erlauben Syrien nicht, Öl zu kaufen, noch dem Iran, Öl zu verkaufen, und sie haben auch versucht, den Tanker und sein Öl unter ziviler Verwirkung der USA zu beschlagnahmen, was Gibraltar abgelehnt hat. US-Gerichte haben einen Vollzugsbefehl erlassen, der es den US-Marshals erlaubt, zu versuchen, den Tanker zu kapern.

Iranische Beamte haben das Risiko heruntergespielt, dass die USA tatsächlich versuchen werden, ihr Schiff im Mittelmeer zu beschlagnahmen, und die iranische Marine hat angekündigt, dass sie eine Militäreskorte in dem Ausmaß bereitstellen wird, wie sie es für notwendig hält.

So oder so, das US-Außenministerium sagt, dass es Griechenland kontaktiert und gewarnt hat, dass man eine “unverrückbare Position” habe, wenn es darum geht, nichts vom Iran ohne die Erlaubnis der USA zu kaufen, und dass die Vereinigten Staaten von Amerika nie erlaubt haben, dass Griechenland dieses Öl kaufen darf. Antikrieg:

Russlands Goldreserven auch im Juli gestiegen

Gold, Russland, Goldreserven (Foto: Goldreporter)Die russische Zentralbank hat im Juli weitere 300.000 Unzen Gold gekauft. Seit Jahresbeginn sind die Goldreserven des Landes bereits um mehr als 100 Tonnen angestiegen.

Die Bank of Russia hat Angaben zu den Währungsreserven per Ende Juli 2019 bekanntgegeben. Demnach beliefen sich die Gesamtreserven Russlands zuletzt auf 519,79 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat ergibt sich eine Zunahme um 0,2 Prozent oder 1,43 Milliarden US-Dollar.

Die russischen Goldreserven werden mit 71,3……

Das Zentrum, das für deine “Unterhaltung” sorgt

Ähnliches Foto

Sitz der Creative Artists Agency

Aus dem Englischen übersetztCreative Artists Agency LLC oder CAA ist eine amerikanische Talent- und Sportagentur mit Sitz in Los Angeles, Kalifornien. Es gilt als dominierendes und einflussreiches Unternehmen im Bereich der Talentagentur und betreut zahlreiche Kunden. Im März 2016 beschäftigte CAA 1.800 Mitarbeiter. Quelle: Wikipedia

Wie die Deutsche Presseagentur für Wirecard wirbt und das Bargeld bekämpft

Mein Kandidat für den schlechtesten und übelsten Anti-Bargeld-Propagandabeitrag des bisherigen Jahres ist die Deutsche Presseagentur dpa mit einem sehr weit verbreiteten Text vom 18. August. Darin werden die Gewinninteressen des Bezahldienstleisters Wirecard ausführlich bedient, seine Behauptungen als neutrales Expertenwissen dargestellt und totale Überwachung der Kunden als schöne neue Bezahlwelt der Zukunft gepriesen.

Auf FAZ.net hieß der Beitrag „Die Liebe zum Bargeld schwindet“. Auch auf Welt.de und Stern.de und bei unzähligen Regionalzeitungen wurde der Beitrag wortgleich abgedruckt. Im Vorspann war zu erfahren:

Die Deutschen gelten gemeinhin als bargeldverliebt. Doch diese Liebe scheint allmählich zu erkalten. Fachleute erwarten eine rasante Beschleunigung des Trends zum elektronischen Bezahlen.

Erster Satz: „Die Verbraucher in Deutschland rücken immer schneller von ihrer einstigen Vorliebe für das Bargeld ab.“

Es handelt sich also um einen sogenannter Immer-Mehr-Artikel. Damit behelfen….

Was die Medien sonst noch verschweigen: Journalisten streiken für bessere Arbeitsbedingungen

Wir lesen in den Medien immer wieder über Arbeitskämpfe und Streiks. Aber ist Ihnen aufgefallen, dass die Journalisten anscheinend nie streiken? Das stimmt natürlich nicht, das Problem ist, dass die Medien bei diesen Arbeitskämpfen die Arbeitgeber sind und deshalb berichten sie einfach nicht darüber. Also tue ich es.

Heute habe ich im Spiegel einen Artikel gefunden, der sich mit einem Phänomen bei WDR beschäftigt hat. Beim Morgenmagazin ging plötzlich während der Sendung das Licht aus:

„Als „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer nach den 8.30-Uhr-Nachrichten ins WDR-Studio nach Köln schaltete, saß das „Morgenmagazin“-Moderatorenteam Anna Planken und Sven Lorig plötzlich im Dunkeln. „Sie dürfen sich nicht wundern…..

Unterdrückte Erfindungen, die die Welt verbessert hätten

Heutzutage gibt es jede Menge Geräte und Vorrichtungen, mit denen Wissenschaftler dunkle Materie, schwarze Löcher und sonstige bislang ungeklärte Geheimnisse des Universums erforschen. Die Wissenschaft entwickelt sich von Jahr zu Jahr immer weiter und die Forscher erlangen neue Erkenntnisse, die man sich in vergangenen Jahrhunderten nicht hätte träumen lassen.

Und man hätte womöglich all diese erstaunlichen Entdeckungen viel früher gemacht, wenn man man für alle Erfindungen Anwendungen gefunden hätte, die von genialen Wissenschaftlern aus vorherigen Jahrhunderten stammen.

Aber viele von ihnen sind unverdienterweise in Vergessenheit geraten oder vor der Öffentlichkeit lange verschwiegen worden. Und manche davon werden nicht einmal in den Geschichtsbüchern erwähnt.

Magnetmotor

Die meisten Geräte, die das Leben der Menschen erleichtert haben, wurden…..

Massenproteste in Hong Kong – zwei Dokumente zur Debatte

Bildergebnis für Massenproteste in Hong Kong – zwei Dokumente zur DebatteBild: coloursinmylife/shutterstock.com

Farben-Revolution oder Sozialproteste? Die andauernden Massenproteste in Hong Kong stellen auch uns vor stetig neue Fragen und es ist schwer, diese Fragen abseits pauschaler Schnellschüsse zu beantworten. Jens Berger und Marco Wenzel haben versucht, für die NachDenkSeiten eine zarte Einordnung der Proteste vorzunehmen. Dieser Versuch erhebt freilich nicht den Anspruch, die universelle Wahrheit gepachtet zu haben. Vielleicht helfen unsere Zeilen Ihnen ja bei Ihrer eigenen Einordnung der Lage.

Kanarienvogel in der Kohlemine des chinesischen Systems
Ein Vorwort von Jens Berger
Im Frühjahr wurde Hong Kong zum 25. Mal in Folge von der neoliberalen Heritage Foundation zur „freiesten Volkswirtschaft der Welt“ ernannt. Der Preis für diese „Freiheit“ ist eine massive Teilung der Gesellschaft in eine besitzlose Masse und eine kleine, extrem reiche Oberschicht, die mit der Stadtregierung und der ……

Faschistischer Anschlag auf den Guardian-Journalisten Owen Jones

Ein brutaler Anschlag auf den Journalisten Owen Jones vom Guardian zeigt, welche große Gefahr der Arbeiterklasse von der extremen Rechten droht.

Gegen 3.00 Uhr am Samstagmorgen verließ Jones mit sechs Freunden einen Pub in London, als vier Männer „direkt auf mich zukamen: Einer von ihnen trat mir heftig den Rücken, warf mich zu Boden, und fing an, auf Kopf und Rücken einzutreten. Meine Freunde versuchten, sie wegzuziehen, und wurde selbst geschlagen, als sie mich verteidigten.“

Jones geht von einem „politisch motivierten, vorsätzlichen Angriff“ aus. Er wurde wiederholt von rechtsextremen Aktivisten angegriffen, dabei kam es auch in der Vergangenheit bereits zu körperlichen Übergriffen. Jones sagt, es lägen Beweise vor, „die eine politische Motivation nahelegen“.

Jones erlitt relativ leichte Verletzungen, aber die Tritte gegen den Kopf hätten auch tödlich enden können. Obwohl Überwachungskameras den Angriff……

Syrien – Kriegsbericht vom 20. August 2019: Syrische Armee übernimmt Khan Sheikhoun

Die Verteidigung der Milizen in Süd-Idlib und Nord-Hama ist kollabiert.

Am 19. August haben die Syrisch Arabische Armee (SAA), die Tiger-Kräfte und deren Verbündete, unterstützt von den syrischen und russischen Luftstreitkräften, die Autobahn nördlich von Khan Sheikhoun gesperrt und verschiedene Anhöhen und Kontrollpunkte in der Region erobert. Am Abend desselben Tages haben Regierungstruppen die Wehranlagen der Milizen überrannt und sind in die Stadt eingedrungen.

Am 20. August dauerten die Gefechte der SAA und der Tiger-Kräfte mit den Milizen in der Region an. Regierungstruppen sind dabei die Stadt zu übernehmen.

Laut regierungsfreundlichen……

….passend dazu…..
Idlib- Aktuelles von der Mutter aller Schlachten in Syrien

Russlands Präsident Vladimir Putin hat während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem französischen Amtskollegen verlautbaren lassen, das Moskau die syrische Armee bei ihrer andauernden Großoffensive auf Idlib unterstütze. Putin äußerte das bevor die entmilitarisierte Zone in Idlib geschaffen wurde, Terroristen 50% der Gesamtfläche des Gouvernements kontrollierten, nun seien es 90%. “Wir beobachten wie sie von dort aus Angriffe initiieren. Zudem, und dies ist sehr gefährlich, beobachten wir das Militante aus dieser Region in andere Teile der Welt umsiedeln, und dies ist ein extremst gefährliches Unterfangen,” so der russische Präsident. Ferner erinnerte Russlands Staatsoberhaupt an die zahlreichen Versuche von Jihadisten, von Idlib aus die russische Luftbasis in Hmeymim zu attackieren, und betonte das Idlib niemals ein sicherer Hafen für Terroristen sein sollte. “Im Gegenteil wir haben deutlich gemacht, das der Kampf gegen Terroristen fortgesetzt wird, ” so Putin.

Putins Ansage dürfte ein unmissverständliches Signal in Richtung…..