Gelb-Westen sind wieder Live auf der Straße

….andere Kamera…..

…..noch passend dazu…..
Sechs Mitglieder der Gelben Westen bisher getötet

Als Vorbereitung auf ein fünftes Wochenende der Proteste hat der Polizeichef von Paris gesagt, gepanzerte Fahrzeuge und Tausende Polizisten werden wieder in der französischen Hauptstadt im Einsatz sein.

Michel Delpuech sagte am Freitag gegenüber RTL Radio, dass die Sicherheitsdienste beabsichtigen, die gleiche Anzahl und Stärke wie letztes Wochenende einzusetzen, mit etwa 8’000 Polizisten und 14 gepanzerten Fahrzeugen in Paris.

Dazu kommen zahlreiche Wasserwerfer. Hier mehr……

….und weiter noch……
11 Generäle beschuldigen Macron des Hochverrats

Ein Brief der von General Antoine Martinez am 7. Dezember 2018 geschriebenen und von zehn weiteren Generälen, einem Admiral und einem Oberst sowie dem ehemaligen französischen Verteidigungsminister Charles Millon unterschrieben wurde warnt Macron, dass die Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes Frankreich mehr Souveränität entzieht und einen zusätzlichen Grund für die “bereits geschlagenen Menschen” zu “revoltieren” gibt.

In dem Brief wird Macron vorgeworfen, er wäre “schuldig wegen Verleugnung der Demokratie oder des Verrats gegen die Nation…….

Danksagung und ein schönes Wochenende

Unsere Arbeit ist sehr Zeitintensiv. Das suchen und finden von vertrauenswürdigen Informationen und News verlangt nicht nur Zeit, sonder auch ein grundsätzliches Wissen über das Weltgeschehen und die Hintergründe. Auch die Übersetzungen von Englischen Artikeln braucht viel Zeit. Sind zwar nicht immer perfekt, aber verständlich.

Die meisten großen Medienkonzerne werden gesteuert und beeinflusst von Interessengruppen und können so mit nicht mehr frei und unabhängig berichten.

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstige Lobbygruppen unterstützt . Wir schalten keine Werbung, auch wirst du bei uns nicht von lästigen Pop-ups belästigt oder genötigt den Adblocker zu deaktivieren, daher sind wir auf deine Hilfe angewiesen.
Im Oktober haben insgesamt 33 Leser zwischen 1.- bis 180.- gespendet. Total SFr. 794.-
Im November haben insgesamt 38 Leser zwischen 1.- bis 170.
gespendet. Total SFr. 972-
Spenden Erhalt: 1.Dez. bis 7.Dez. SFr. 450.-
Spenden Erhalt: 8.Dez. bis 14.Dez. SFr. 112.- (Total 562.-)

VIELEN ❤LICHEN UND LIEBEN DANK an alle die uns unterstützen uns unsere Arbeit honorieren.

(Monatlicher Bedarf zur Deckung der Mindestkosten Sfr. 900.- )

☛ ☛ Spenden per Überweisung ☚ ☚
Empfänger: Uncut-news, Tösstalstrasse, 8405 Winterthur – Schweiz

Zweck: Spende
IBAN: CH15 0070 0110 0022 5753 1
BIC (SWIFT-Adresse) ZKBKCHZZ80A

oder per PayPal.  Klick PayPal-Banner rechts in der Leiste

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Tomicek

 

Verlorenes Wissen – Magie und Technologie im Alten Ägypten

Unsere Mythen und Legenden stecken voller magischer Objekte, die z.B. Superkräfte verleihen, unsichtbar machen oder Dinge aus dem Nichts erschaffen. Sind das alles nur Märchen?

Dieses Video wagt eine Neuinterpretation alter Sagen auf Basis neuester wissenschaftlicher und technologischer Erkenntnisse und beschreibt mythologische Objekte als verlorenes Wissen und Hochtechnologie in der Antike.

Französischer Innenminister gibt Gelbwesten indirekt eine Mitschuld am Terror von Straßburg

Ich habe darauf in den letzten Tagen schon merhmals hingewiesen: Der Terroranschlag von Straßburg hilft nur Macron. Die öffentliche Aufmerksamkeit wird von den Gelbwesten abgelenkt und französische Minister können nun ganz staatstragend und besorgt um Absage der Demonstrationen bitten, vermeintliche Gründe dafür finden sie viele.
Und so ist es auch heute gekommen. Der französischen Innenminister hat die Gelbwesten aufgerufen, in dieser Situation von Demonstrationen gegen die Regierung abzusehen: „Morgen soll der fünfte Akt der Manifeste in Paris stattfinden. Ich hoffe, (die Teilnehmer der Aktionen) handeln verantwortungsbewusst. Ich persönlich würde es vorziehen, dass die Ordnungskräfte ihren…..
…..passend dazu…..

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Die Clinton-Stiftung, ein “Ausländischer Agent“?

Die Clinton-Stiftung, ein ''Ausländischer Agent''?Ende November wurde vermeldet, dass der mit Ermittlungen gegen die Clinton Foundation beauftragte US-Staatsanwalt John Huber am 5. Dezember im Rahmen einer Anhörung zur Auskunft geladen werde. Diese Anhörung wurde jedoch aufgrund der Beisetzung von H.G.W. Bush, des 41. US-Präsidenten, welche auf denselben Tag angesetzt wurde, auf den gestrigen 13. Dezember verschoben.

Aus der Veröffentlichung des Kongressausschusses lies sich jedoch vor wenigen Tagen herauslesen, dass der Auftritt Hubers ausfallen würde, denn sein Name fand sich nicht auf der veröffentlichten Liste der Geladenen. Stattdessen wurden Tom Fitton, Geschäftsführer von Judicial Watch, sowie Lawrence Doyle und John Moynihan geladen, Letztere um sich in ihrer Funktion als beauftragte Privat-Ermittler den Fragen des Anhörungsvorsitzenden, dem republikanischen Kongressabgeordneten Mark Maedows, zu stellen.

Bereits im Vorfeld war die Rede von 6.000 Dokumenten, welche den Umfang der….

Timoschenko drohte 2014 mit Vernichtung der Russen – Jetzt will die Ukraine Atomwaffen

Das Regime in Kiew will Atomwaffen haben, die auf Russland gerichtet sind. Vor Sanktionen durch den Westen fürchtet man sich nicht.

МБР SS-18 "Сатана"МБР SS-18 “Сатана”

Die Ukraine, in der einst sowjetische Atomwaffen produziert wurden, könnte bald (wieder) zur Atommacht werden. Die vom Westen unterstützte nationalistische Führung in Kiew, die immer wieder ihre Kriegsbereitschaft gegen Russland verdeutlichte, könnte diese Massenvernichtungswaffen selbst bauen, ohne auf ausländische Hilfe angewiesen zu sein. Nach dem Zerfall der UdSSR hatte sich das Land verpflichtet, auf Atomwaffen zu verzichten. Doch daran denkt man heute nicht mehr.

Der ehemalige ukrainische NATO-Gesandte, Generalmajor Petro Garashchuk, erklärte kürzlich in einem Interview mit Obozrevatel TV:Ich werde es noch einmal sagen. Wir haben die Fähigkeit, eigene Atomwaffen zu entwickeln und herzustellen, die derzeit auf der Welt verfügbar sind, wie zum Beispiel die in der ehemaligen UdSSR gebaute und jetzt in der unabhängigen Ukraine in der Stadt Dnipro (ehemals Dnipropetrovsk) liegende produzieren diese Arten von Interkontinentalraketen. Weder die Vereinigten Staaten noch Russland oder China haben eine Rakete namens Satan produziert. Gleichzeitig muss sich die Ukraine bei der Herstellung dieser Atomwaffen nicht um internationale Sanktionen sorgen.“

Sollte es tatsächlich so weit kommen, dass sich Kiew selbst nuklear bewaffnet, kann man davon ausgehen, dass der Wertewesten dies stillschweigend hinnimmt, zumal die ukrainische Führung ihren Hass ohnehin gegen Russland gerichtet hat, welches in Washington, Brüssel & Co ohnehin als Feind betrachtet wird.

Allerdings kann man davon ausgehen, dass eine nuklear bewaffnete Ukraine eine rote Linie für Moskau darstellen würde, genauso wie es eine NATO-Basis auf der Krim gewesen wäre, wie es ursprünglich geplant war, als der Westen den Maidan-Putsch in Kiew unterstützte und so erst den derzeitigen Konflikt schuf.

Ukraine Wants Nuclear Weapons: Will The West Bow To The Regime In Kiev?

Contra-Magazin.com

Frau Timoschenko hatte schon 2014 damit gedroht eine Atombombe gegen die Russen einzusetzen. Bei Minute 1.50

Gemeinsame Erklarung des Irans, Russlands und der Türkei

Gemeinsame Erklarung des Irans, Russlands und der Türkei auf der Internationalen Konferenz zu Syrien am 28. und 29. November 2018 in Astana

Wir haben die gemeinsame Erklarung übersetzt, auf die sich der Iran, Russland und die Türkei am 29. November auf der Internationalen Syrien-Konferenz in der kasachischen Hauptstadt Astana verstandigt haben.

Die Islamische Republik Iran, die Russische Federation und die Republik Türkei als Ga­ranten des Astana-Formats haben

  1. nochmals ihr entschiedenes Eintreten für die Souveranität, Unabhängigkeit, Einheit und territoriale Integrität der Arabischen Republik Syrien und die Ziele und Prinzipien der UN-­Charta bestätigt;
  2. hervorgehoben, dass diese Prinzipien allgemein respektiert werden sollten, und dass alle Handlungen, die sie (diese Prinzipien) verletzen und die Ergebnisse des Astana-For­mats untergraben konnten, zu unterlassen sind;
  3. alle Versuche, unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung neue territoriale Reali­taten schaffen zu wollen, entschieden zurückgewiesen und ihre Entschlossenheit ausge­drückt, allen separatistischen Bestrebungen entgegenzutreten, die darauf abzielen, die Souveranität und territoriale Integrität Syriens und die nationale Sicherheit der Anlieger­staaten zu untergraben;
  4. die gegenwartige Situation auf syrischem Territorium diskutiert…….

Dein Weihnachtsbaum ist wahrscheinlich voll mit Käfern

Ein Weihnachtsbaum wird in vielen Häusern während der Weihnachtszeit im ganzen Land stehen. Allerdings sollten sich die Menschen bewusst sein, dass ein Weihnachtsbaum aus der Natur stammt und im freien aufgewachsen ist. Das bedeutet, dass verschiedene kleine Tiere es als ihr Zuhause betrachten können. Normalerweise sind die kleinen Kreaturen, die in deinem Weihnachtsbaum leben, nicht gefährlich.

Aphids And Plants Aphid Pest

Bild: pexels.com

Ein häufiges Insekt das in den Weihnachtsbäumen lebt ist die Blattlaus. Sie sind typischerweise flügellos und etwa eineinhalb Zentimeter groß. Der Weihnachtsbaum bietet mehr als ausreichende Bedingungen für die Vermehrung von Blattläusen. Blattläuse sind wirtsspezifisch, d.h. sie ernähren sich nur von Ihrem Baum.

Caro Del Polvo Mite AcariFoto: CC0 / Pixabay / WikiImages

Ein weiteres Insekt, das durch Ihren Weihnachtsbaum in Ihr Haus gelangen kann, sind Milben. Milben werden durch die Hitze in Ihrem Haus aktiv. Milben wagen sich in der Regel nicht aus dem Baum. Milben sind so klein, dass sie mit dem Auge kaum zu sehen sind.

 

Six Spined Spider European Garden YellowFoto: CC0 / Pixabay / WikiImages

Auch findet man auf den Weihnachtsbäumen Spinnen, die sich von den Insekten im Baum ernähren. Obwohl gruselig und beängstigend für einige, werden Spinnen helfen, die Käferpopulation in Ihrem Baum unter Kontrolle zu halten. Spinnen an Ihrem Weihnachtsbaum haben kein langes Leben, da die meisten von ihnen dazu bestimmt sind, draußen zu sein.

Es gibt einige vorbeugende Maßnahmen, die Sie ergreifen können, wenn Sie nicht wollen, dass Insekten in Ihrem Haus über Weihnachten verweilen. Es ist ratsam, die Äste und den Baumstamm zu inspizieren, um sicherzustellen, dass es keine sichtbaren Eiersäcke oder andere Anzeichen für das Vorhandensein von Insekten gibt. Es ist auch gut, Ihren Baum ein oder zwei Tage in Ihrer Garage stehen zu lassen, bevor Sie ihn ins Haus bringen. diese Zeit werden die Insekten nutzen um den Baum zu verlassen. Achten Sie auch darauf, dass Sie den Baum gut schütteln, bevor Sie ihn ins Haus bringen. Schließlich wird das Sprühen von Neemöl auf Ihren Baum viele der Insekten töten.

Eine Sache, die Sie nicht tun sollten, ist, Insektizide auf Ihren Baum zu sprühen. Denn sie sind brennbar und können ein Feuer auslösen.

hier noch ein Video in englisch dazu

…..passend dazu……
Oh Tannenbaum – wie giftig sind deine Blätter – sogar Glyphosat!

Bis zu zehn Jahre dauert es, bis ein Weihnachtsbaum verkaufsfertig ist, gefährliche Schadstoffe wie Insektizide, Unkrautvernichtungsmittel, Pilzmittel und auch Glyphosat incl. Dass Glyphosat-haltige Herbizide auch in Nadelgehölzen zu finden sind, davor warnen wir bereits seit Jahren. Es ist seit Jahren das gleiche, viele…..

Mit diesem politischem Schachzug könnte Russland das Kiewer-Regime zerstören

Hintergrund…..

Vor vier Jahren befanden sich rechtsextreme Gruppen in der Ukraine in offener Opposition zu Petro Poroschenko. Jetzt ist Poroschenko Präsident und die Rechtsextreme sind mit dieser Regierung verbündet. Verwirrt??? Brauchst du nicht.

Ukraine: Poroschenko und Putin beraten über Gespräche Quelle: dpaFoto:dpa

Ukrainische Nationalisten, insbesondere Rechtsextreme, haben Russen, Polen und Juden schon immer gehasst. Um eine antisemitische Gegenreaktion in seinem Land zu verhindern, gelang es Poroschenko, diese Nationalisten dazu zu bringen, ihren Hass in erster Linie auf die Russen zu richten, die die größte nicht-ukrainische Minderheit des Landes bilden. Dies gelang ihm mit einer schwerfälligen anti russischen Propaganda, die über die Medien sowohl im Inland als auch über den Westen verbreitet wurde.

Um die ethnischen Russen zum Schweigen zu bringen, wurde im Mai 2014 ein barbarischer Angriff auf friedliche Demonstranten in Odessa gestartet. Das schreckliche Verbrechen bei dem Dutzende lebendig verbrannt und von einem verrückten Mob angezündet und ermordet wurden, hat der Westen weitgehend ignoriert.

Dieser sorgfältig organisierte Angriff sollte antifaschistische Russen durch den Einsatz von Terror zur Unterwerfung zwingen. Es funktionierte, außer im Osten und besonders in Novorossiya. Die ethnischen Russen dort erhoben gegen die neue Regierung. Es folgte ein Bürgerkrieg. Und Poroshenko liebte es. Der Krieg in Noworossija hat ihm Propaganda-Punkte gegeben und es ihm ermöglicht, Russland als Feind für die Unterstützung “anti-ukrainischer” Separatisten darzustellen.

Das politische Schachspiel

Im Schach gibt es einen Zug namens “Gambit“. Dieser besteht darin, eine Figur auf dem Brett zu opfern, in der Hoffnung, eine daraus resultierende vorteilhafte Position zu erreichen oder um das Spiel zu gewinnen. Wenn Putin Noworossija opfern und die dortigen Führer davon überzeugen würde, ihre separatistische Kampagne zu beenden, und der Regierung in Kiew Loyalität schwört, würde er Poroschenko besiegen. Ein riskanter Schritt, aber wenn er erfolgreich wäre, würde er die derzeitige ukrainische Regierung zerstören. Putin könnte dann einen Olivenzweig nach Kiew anbieten, mit der Zusage, Gas und Öl zu einem reduzierten Preis zu liefern.

Diese Gesten würden von der internationalen Gemeinschaft begrüßt werden, und Kiew wäre nicht mehr in der Lage, Russland als Aggressor darzustellen. Wenn Poroschenko dieses Angebot ablehnen würde, würde er seinen “moralischen Rang” verlieren und vielleicht sogar die Unterstützung der Rechtsextremen. Ohne den russischen Bösewicht, auf den mit dem Finger gezeigt werden kann, könnten die Extremisten anfangen, sich nach anderen Feinden um zu sehen – den Juden und Polen. Die Dinge könnten sehr schnell hässlich werden. Gewalt gegen Polen oder Juden würde die Beziehungen zum Westen ernsthaft beeinträchtigen. Jeder Versuch von Poroshenko, die Rechtsextreme zu zerschlagen, würde für ihn Selbstmord bedeuten.

Es gibt immer noch Teile der ukrainischen Bevölkerung, die gute Beziehungen zu Russland wünschen. Hersteller, Rohstoffhändler und einige Politiker wissen genau, dass die anti-russische Kampagne enormen wirtschaftlichen Schaden angerichtet hat. Diese Menschen warten nur darauf und hoffen auf etwas Tauwetter in den frostigen Beziehungen.

Ohne dieses politische Gambit wird es nie zu einem Tauwetter kommen, und der aktuelle Konflikt kann jahrzehntelang andauern, was zu einer “Pattsituation” führen kann. Wenn Putin jetzt diesen mutigen Zug machen würde, wäre das Spiel jedoch vorbei. Wie sagt man “Schachmatt” auf Ukrainisch?

Die Ukraine exekutierte eigene Soldaten da sie sich weigern gegen den Donbass zu kämpfen!

Ukrainische Militärkommandanten haben mit der Hinrichtung eigener Soldaten begonnen, da diese sich weigerten in der Region Donbass zu kämpfen. Dies erklärte Danil Bezsonov, Leiter des Pressedienstes der Volksrepublik Donezk (DVR) am 10. Dezember.

DPR Intelligence: Ukrainian Commanders Execute Own Troops Refusing To Fight In Donbass RegionSymbol Bild

Laut Bezsonov ereignete sich einer der Vorfälle auf Positionen des 1. Bergsturzbataillons der 128. Brigade im Gebiet von Bogdanvla.

Der Beamte der DVR sagte, dass ein Soldat, A. Kolomiec (Geburtsjahr – 1989), durch den Konflikt mit seinem Kommandanten erschossen und getötet wurde. Kolomiec war gegen die Teilnahme seiner Einheit an einer neuen Phase des anhaltenden Konflikts in der Ostukraine.

Bezsonov zitierte den Geheimdienst der DVR und sagte auch, dass eine ähnliche Situation in Berdyansk, Region Saporojie, stattgefunden habe, wo ein anderer Soldat von seinem Kommandanten während einer Propagandakampagne zur Unterstützung von Militäraktionen in der Region Donbass erschossen und getötet wurde. Der Tod dieses Soldaten wurde als Selbstmord bezeichnet.

Bezsonov betonte, dass seit der Einführung des Kriegsrechts in 10 ukrainischen Regionen den Kommandeuren der ukrainischen Streitkräfte freie Hand gewährt wird.

DPR Intelligence: Ukrainian Commanders Execute Own Troops Refusing To Fight In Donbass Region

Gilets jaunes – was wir Deutschen nicht wissen

Der interessierte Normalbürger erfährt hierzulande, dass die französische Regierung Reformen beschlossen hat und dass das französische Volk dagegen, mit gelben Westen ausgerüstet, nun schon an vier Wochenenden auf die Straße gegangen ist. Dabei wurden Barrikaden errichtet, Autos und Häuser angezündet.  90.000 Polizisten, zu Fuß, zu Pferd, zu Wasserwerfer und zu EU-Panzer wurden aufgeboten, um den Aufstand zumindest einzuhegen, wenn er schon nicht unterdrückt werden konnte.

Der interessierte Normalbürger denkt sich seinen Teil, kommt zu dem Schluss, die Franzosen seien seit jeher Hitzköpfe, und so mancher meint: Es wäre besser, sie würden arbeiten, statt zu revoltieren, damit wäre dem französischen Nationalprodukt gedient und alle hätten das Geld, das sich nun einmal nicht erstreiken, sondern nur erarbeiten lässt.

Ich stelle diesem Beitrag drei Screenshots aus einem privaten 8-Sekunden-Video….

Stellen wir uns einmal vor, ein türkischer oder russischer “Gesetzgeber” hätte so eine Aussage getroffen

Hochrangiger israelischer Gesetzgeber:
“Die israelische Armee hat genug Kugeln für jeden Palästinenser.”

Der Vorsitzende des israelischen Verteidigungskomitees der Knesset, Avi Dichter, hat kürzlich eine heimliche Bemerkung zugunsten der Tötung/Ermordung aller Palästinenser im Gazastreifen gemacht.

Als er sich zu den Demonstrationen des Großen Rückkehrmarschs äußerte, die entlang der östlichen Grenze des Gazastreifens stattfinden, sagte er: “Die israelische Armee hat genug Kugeln für jeden Palästinenser.”

Dichter ist ein hochrangiges Mitglied der regierenden rechtsgerichteten Likud-Partei des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu.

Als früherer Direktor des Geheimdienst des Inneren, Shin Bet, und Minister der Inneren Sicherheit, sagte Dichter, die Armee sei vorbereitet, alle Mittel anzuwenden einschließlich tödlicher Gewalt, um Palästinenser abzuschrecken.

Seit 31. März haben tausende friedliche Palästinenser entlang des östlichen Grenzzauns des Gazastreifens demonstriert und die Aufhebung der 12 Jahre andauernden Blockade und das Recht der palästinensischen Flüchtlinge auf Rückkehr in ihre Häuser bekräftigt.

Der Minister für strategische Angelegenheiten, Gilad Erdan, hat sich auf die in Gaza getöteten Demonstranten wiederholt als “Nazis” bezeichnet und gesagt, es habe dort keine Demonstrationen gegeben, nur “Nazi-Wut”.

Senior Israeli Lawmaker: “The Israeli army has enough bullets for every Palestinian.”

Ein Anschlag wie beim Weihnachtsmann bestellt, um die Gelben Westen auszubremsen

Natürlich gilt zu aller erst das Mitleiden mit den Opfern und ihren Hinterbliebenen, nur muss auch nachgefragt werden, wessen Opfer die Opfer tatsächlich sind.

Was und wer hat diesen dienstlich attestierten kleinkriminellen Serien-Einbruchstäter und Schläger, vermutlichen Drogenabhängigen und Dealer zu dieser Tat verleitet, begleitet? Unter welchen Bedingungen, mit welchen Auflagen  ist er immer wieder aus der Haft entlassen worden? Wie und wohin wurde er in der Haft “sozialisiert”? Wurde er zum V-Mann “im Gefängnis radikalisiert” (tagesschau) und angeworben?

Solche nützlichen “Gefährder, mit nordafrikanischem Hintergrund” (tagesschau) halten die französischen Gefängnisse zu Tausenden bereit. Da können sich Dienste je nach Bedarf bedienen. So wie die CIA aus US-…..

Der Saker kürt den „Mann“ des Jahres 2018: Die amerikanischen Dissidenten

Einmal im Jahr tue ich so, als wäre mein Blog eine Art “respektables” Mainstream-Outlet und ich mache die (zugegebenermaßen völlig alberne!) Ritual, einen “Mann” zu nominieren (sorry, “Person” ist unerträglich politisch korrekt und wenn man diesen Weg geht, bezeichnet man am Ende mental gestörte Freaks als “ze/zir/zee/zee/etc” und dergleichen). Hey, wenn man nicht die Art von Finanzierung anglozionistischer Propagandamöglichkeiten bekommt, dann lasst uns zumindest so tun, als würden wir einmal im Jahr auf gleicher Augenhöhe kämpfen, oder? Einmal im Jahr tue ich so, als wäre ich kein einsamer “Deplorable“ und wähle meine eigenen Helden des Tages und das gibt mir das Gefühl, dass ich mit Propaganda-Klitschen wie Time Mag oder The Economist zeitweise „auf Augenhöhe” bin.)

Zu Eurer Information: Zu den ehemaligen Nominierten gehörten “der syrische Soldat” (2013), “der russische Soldat” (2014), “die russischen Piloten in Syrien, Generalmajor Qasem Soleimani und Alexander Zakharchenko”. (2015), “der amerikanische Haufen der Bedauernswerten” (2016) und “alle, die ihr Leben für Syrien gegeben haben” (2017).

(Jetzt tut bitte so, als würdet ihr einen dramatischen Trommelwirbel hören……….)

Meine Damen und Herren, die Auszeichnung “Saker man of the year” 2018 geht gemeinsam an: (in alphabetischer Reihenfolge)……

Recentr Abendnachrichten (13.12.18) Anschlag Weihnachtsmarkt

Staatspropaganda und Wirklichkeit – Der Völkerrechtler D. Murswiek zerlegt den UN-Migrationspakt

Nachdem hier schon drei Völkerrechtler über den UN-Migrationspakt zu Wort gekommen sind 1, soll noch Wesentliches aus einer ausführlichen Analyse des Paktes von Prof. Dr. Murswiek dargestellt werden.2  Sie zeigt besonders deutlich, wie weit die tönenden Reden der politischen Macht und die völkerrechtliche Wirklichkeit auseinanderklaffen und in welchem Ausmaß die Bevölkerung getäuscht und irregeführt wurde und wird. Auch wenn das Merkel-Regime dem Pakt inzwischen beigetreten ist, muss die Aufklärung weitergehen. Der Kampf ist noch nicht zu Ende.

Prof. Murswiek stellt seiner Analyse folgende Fragestellung voran:
„Manche Kritiker sehen im UN-Migrationspakt den Schlüssel, der die Tore für ungehemmte Migrationsströme nach Europa und besonders nach Deutschland……

Trotz Macrons „Mea Culpa“ im Fernsehen steuert Frankreich auf einen Showdown zu

Trotz eines im Fernsehen übertragenen Auftritts von Demut und Sympathie scheint es dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron nicht gelungen zu sein, die Stimmung aus nationaler Wut über weitreichende wirtschaftliche Missstände zu unterdrücken.

Die Hauptstadt Paris und andere französische Großstädte werden somit das fünfte Wochenende in Folge von Protesten erleben – oder “Fünfter Akt”, wie die Demonstranten sagen.

Fast 24 Stunden nach Macrons Fernsehansprache tötete ein Bewaffneter in der östlichen Stadt Straßburg drei Menschen und verletzte Dutzende weitere, was die französischen Behörden veranlasste, den Ausnahmezustand zu verhängen. Die verschärften Spannungen in Frankreich mit den eingesetzten Hochsicherheitskräften kommen, während für dieses Wochenende Protestmärsche gegen die Regierung Macron geplant sind.

Nach Wochen seines Schweigens über wachsende zivile Zwietracht sprach…..

…..und noch…..
Die Schlinge um den Hals der EU zieht sich weiter zu

Die Proteste vom vergangenen Wochenende in ganz Frankreich könnten weitaus mehr Schaden angerichtet haben, als nur eingeschlagene Fenster und gestohlene iPhones. Die tief sitzende französische Wut über die neoliberale globalistische Politik von Präsident Emmanuel Macron wurde endlich gehört.

Und Macrons Antwort könnte genau das sein, was nötig ist, um das zu zerstören, was von der Glaubwürdigkeit des imperialen Europas übrig geblieben ist.

Macrons Umgang mit diesen Protesten war einfach nur hundsmiserabel. Er begann den November als Liebling des globalistischen Jet-Sets, den ich gerne The Davos Crowd nenne, und kritisierte jeden Sinn von Nationalstolz, indem er ihn mit…..

Das Smartphone, unsere elektronische Fußfessel

Smartphone-Apps, die unsere Standortdaten verfolgen, werden immer präziser. Die Unternehmen dahinter verkaufen diese lukrativ. Wie sehr wir von sekundengenauer Überwachung betroffen sind, zeigt eine Recherche der „New York Times“Google MapsStandortdienste verfolgen uns auf Schritt und Tritt / picture alliance

Wohl die meisten von uns Konsumenten wissen, dass viele Apps auf unseren Smartphones in der Lage sind, unsere Bewegungen nachzuverfolgen. Aber weil wir von Smartphones inzwischen fast ständig umgeben sind und die Technologie dazu immer präziser wird, drohen Gefahren, die vielen noch nicht allzu bewusst sein könnten. Wie die New York Times in einer aufwendigen Recherche anschaulich darstellt, verbreitet sich…..

…und passend dazu……

Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im Eiltempo

Bedenkliche Verstaatlichung der Kinder im EiltempoBad Ballerburg: Wenn man zu der Generation gehört, die nach dem Krieg relativ ungestört von staatlichen Einflüssen irgendwo in diesem Land aufwachsen durfte, empfindet man den heutigen staatlichen Krallgriff auf die Kinder als äußerst beängstigend. Besonders seit der Wende kann man in dem Bereich Einflüsse bemerken, die man meinte, mit der guten alten DDR abgeschüttelt zu haben. Genau das Gegenteil ist der Fall, es wird eher schlimmer und der Einfluss der Eltern auf die Kinder soll weiter massiv zurückgedrängt werden. Man begreift die Kinder wieder als so eine Art Staatseigentum.

Auch Eltern haben bislang noch Grundrechte, mit Blick auf ihre Kinder, wenn auch nur noch formal. Aber in permanenter Aushöhlung des Grundgesetzes sind die….

Android-Apps übertragen sensible Daten an Facebook

Viele Apps verraten Facebook private Details aus dem Leben von Smartphone-Nutzern. Schuld daran sind App-Entwickler, da sie oftmals das Facebook-SDK nutzen.

Facebook(Bild: dpa, Silas Stein/Illustration)

Viele Android-Apps senden teils sehr persönliche Daten an Facebook, ohne dass Nutzer dies mitbekommen. Rund 30 Prozent aller Apps, die es im Google Play Store gibt, nehmen Kontakt zu Facebook auf – das ist das Ergebnis einer Untersuchung von Mobilsicher.de. Auf diesem Weg erfährt das soziale Netzwerk auch eine Menge über die Anwender – gerade von Apps, die einen direkten…..

Timmermans der Henker: Dieser Mann will Europa endgültig zum Schafott führen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird nach den Europawahlen 2019 seinen Posten räumen. Das ist weder eine gute, noch eine schlechte Nachricht, denn schlimmer geht immer. Als Junckers Nachfolger sind mehrere Kandidaten im Gespräch. Einer davon ist extrem gefährlich.

Für die Nachfolge Junckers stehen mehrere Kandidaten zur Debatte. Spätestens seit dem Nato-Gipfel, als Juncker „gesundheitlich angeschlagen“ durch die Runde der Regierungschefs torkelte, kann sich niemand mehr daran erinnern, den Christdemokraten jemals zum Weitermachen ermuntert zu haben.

Verschiedene Nachfolger sind im Gespräch, darunter Margarethe Vestager….