Archiv für Zensur

Enthüllt: Facebook-Ingenieure arbeiten an Strategien zur Unterdrückung der freien Meinungsäußerung

Fotos von Insidern belegen, dass Facebook aktiv Inhalte zensiert und behindert, die dem linken Weltbild nicht entsprechen.

Facebook-Ingenieure haben Maßnahmen vorgeschlagen, um Inhalte auf der Plattform zu unterdrücken, die versuchen, Menschen davon zu überzeugen, ihre linken Standpunkte aufzugeben. Fotos die Project Veritas (eine Enthüllungsinitiative) von internen Facebook-Dokumenten und -Nachrichten vorlegte, zeigen das auf.

Auf den Fotos ist zu erkennen, dass mehrere bekannte rechte Facebook-Seiten mit einem Code markiert wurden, der die [Verbreitung] der Seiten zu behindern scheint.

Schon seit langem wird gegen Facebook der Vorwurf der linksgerichteten Voreingenommenheit erhoben. Die überwiegend linksgerichtete Einstellung seiner Mitarbeiter unterstreicht das noch. Während das Unternehmen behauptete, dass….

Will Facebook ein System globaler digitaler Apartheid?

Werden wir Zeuge einer globalen Zensur des Internets? Genauer gesagt, erleben wir die schrittweisen Versuche, Russland und seine Nachrichtenmedien vom normalen Fluss internationaler Kommunikation abzuschneiden?

Eine Art globaler Apartheid, in der Länder vom Internet-Kontakt mit dem Rest der Welt exkommuniziert werden?

Dieser Gedanke scheint hanebüchen, ein unmöglicher Gedanke. Als Vergleich könnte man sich vorstellen, dass der internationale Flugverkehr von bestimmten Ländern kontrolliert wird und gewisse Länder mit ihren Zivilflugzeugen nicht mehr an bestimmte Orte fliegen dürfen.

Man stelle sich z.B. vor, dass die guten alten Telefon-Netzwerke für bestimmte Länder abgeschaltet werden.

Die ganze Vorstellung, dass große Teile der Welt für bestimmte Länder nicht mehr für den Verkehr und die Kommunikation zugelassen sind, scheint auf den ersten Blick unvorstellbar, eine Verletzung der internationalen Normen.

Doch sehen wir nicht schon jetzt diese schändliche Entwicklung? Das von den USA dominierte globale System der Finanzgeschäfte wird bereits dem politischen….

Bundesdatenschutzbeauftragter warnt vor Uploadfiltern

Die EU-Urheberrechtsreform in der jetzigen Form wird eine automatisierte Inhaltskontrolle bringen. Diese Uploadfilter könnten nicht nur der Grundstein für eine Zensurinfrastruktur sein, sie sind auch aus datenschutzrechtlichen Gründen bedenklich. Die EU solle darlegen, wie die Reform ohne Uploadfilter umgesetzt werden könne, fordert der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber.

Die EU-Urheberrechtsreform könnte zu erheblichen datenschutzrechtlichen Problemen führen, warnt der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit, Ulrich Kelber. Beim Einsatz von Uploadfiltern bestehe die Gefahr, dass wenige große Anbieter, die eine entsprechende Technik zur Verfügung stellen, verstärkt Daten über Nutzer vieler Plattformen…..

….passend dazu…..
Artikel 13: Rechtsausschuss gibt OK! Wie gehts jetzt weiter? – RA Christian Solmecke

Soziale Medien sollen Inhalte von Impfgegnern löschen

Unbenanntes Design(555)

Nach einem Bericht von Bloomberg soll die Internet Plattform Facebook planen, gegen Inhalte von Impfgegnern vorzugehen. Demnach sollen irreführende Inhalte von Impfgegner auf der Internet Plattform entfernt oder reduziert werden. Damit soll die Verbreitung von Falschinformationen bekämpft werden, heißt es.

Beiträge von Anti-Impf-Organisationen würden sich trotz der Ausbreitung von Masern in sozialen Medien verbreiten und Menschen so davon abhalten, sich und ihre Kinder zu impfen, so Bloomberg. Solche Falschnachrichten könnten sogar….

In falschen Händen ein gefährliches Werkzeug

Wenn Staat und Firmen gemeinsam Web-Inhalte steuern, ist die Demokratie in Gefahr. Das ermöglicht die Reform. Sie darf nicht beschlossen werden. Ein Kommentar.

Täglich werden im Augenblick 576.000 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen.Täglich werden im Augenblick 576.000 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen.Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Die Urheberrechtsreform ist kein Fortschritt, sondern eine Gefahr. Die Neuerungen….

….passend dazu…..
Leistungsschutzrecht: Die Verlegerlobby und ihre willigen Helfer im Parlament

Was Deutschland und der EU recht ist, soll der Schweiz nur billig sein: Nachdem die Verleger das Leistungsschutzrecht aus der Mottenkiste geholt haben, finden sie mit der Forderung nach einer «Linksteuer» im Parlament Gehör. Der Schweizer Vorschlag geht über jenen der Nachbarländer hinaus. Mehr hier…..

Regeln eingehalten und trotzdem gelöscht: Facebook schaltet Accounts wegen RT-Verbindung ab

Facebook hat mehrere von Maffick Media betriebene Konten ohne Vorwarnung gesperrt, die über Millionen Abonnenten verfügten. Der Konzern begründete das mit Verbindungen des Medienunternehmens zu RT, über die zuvor CNN berichtet hatte.

In einem scheinbar neuen Schritt im Kampf des Social-Media-Riesen gegen vermeintliche “russische Propaganda” hat Facebook ohne Vorankündigung mehrere Seiten mit Videoinhalten vom Netz genommen. Das Social-Media-Netzwerk erklärte, es bitte die Administratoren von Soapbox, Back Then und Waste-Ed, ihre “russischen Zugehörigkeiten” offenzulegen. Mehr hier……

YouTube wird entscheiden, was eine „Verschwörung“ ist. Und diese Videos nicht mehr vorschlagen

Während die Entwicklung von Googles YouTube von einer Plattform für freie Meinungsäußerung zu etwas ganz anderem bereits seit einiger Zeit im Gange ist, hat man nun einen weiteren Schritt in eine sehr kurzsichtige und restriktive Richtung getan. NBC News berichtet:

YouTube hat angekündigt, dass es keine Videos mehr empfehlen wird, die gegen seine Community-Richtlinien verstoßen, wie z.B. Verschwörung oder medizinisch ungenaue Videos… Chaslot sagte, dass YouTubes Lösung für seine KI-Empfehlungen (mit künstlicher Intelligenz) beinhalten muss, damit die Leute zu Videos mit wahrheitsgetreuen Informationen gebracht werden und das aktuelle System, das man zur Empfehlung von Videos verwendet, muss überarbeitet werden.

Es gibt hier viel aufzudröseln, also lasst uns anfangen. Erstens scheint es….

Komiker enthüllt, dass die BBC ihn dazu gebracht hat, einen Witz über ISIS neu zu schreiben!

Der Komiker Russell Howard erzählt, wie ihn die BBC dazu zwang, einen Witz über den Islamischen Staat um zu schreiben, da er die mörderische Terrorgruppe hätte beleidigen können

Howard - seen while discussing the alleged exchange on The Russell Howard Hour last Friday - imagined an ISIS terrorist writing a letter of complaint to the BBC's feedback programme 

Der Komiker, der in der Sendung The Russell Howard Hour auf Sky One über die Redefreiheit sprach, meinte, dass dies bei einem Stück geschah, in dem er den Terrorkult durch den Kakao zog, weil deren Mitglieder aufgrund der Anschläge in Paris von 2015 “keine Moslems” mehr sind, was bei der Unternehmensleitung Bedenken hervorrief.
Der 38-jährige Howard, behauptete, dass ihm gesagt wurde, er solle den Sketch ändern und stattdessen sagen, dass die IS Mitglieder „keine ‚frommen‘ Moslems“ mehr seien, woraufhin der in Bristol geborenen Komiker konsterniert fragte: „Machen wir uns ernsthaft Sorgen darüber, den IS zu beleidigen?“
Der 38-Jährige sagte: „Vor einiger Zeit habe ich für die BBC gearbeitet und einen Artikel über die Anschläge in Paris geschrieben, in dem ich meinte, dass der IS nicht aus Muslimen bestehen kann, da sie Terroristen sind – und die Menge jubelte.“
„Und dann, am Ende der Show, verlor die BBC den Verstand und sagte: ‚Du musst es um schreiben! Du musst sagen, dass Isis keine frommen Muslime sind.‘
„Ich sagte: ‚Habt ihr etwa Angst davor, dass wir den IS beleidigen könnten? Denkt ihr, die werden eine Rundfunkbeschwerde einlegen?‘“
Howard malte dann aus, wie es wohl wäre, wenn ein IS-Terrorist tatsächlich einen Beschwerdebrief an das Feedbackprogramm der BBC schreiben würde.
Das Schreiben der Terroristen könnte wie folgt sein:
„Sehr geehrte Damen und Herren, Sie können sich sicher vorstellen wie geschockt ich war, dass ich in einer abendlichen Satire-Sendung falsch dargestellt wurde. Farouk und ich werden definitiv keine Beiträge mehr bezahlen. Bitte entschuldigen Sie meine schwer leserliche Handschrift, ich habe einen Haken da, wo früher meine Hand war.“
Er fügte hinzu: „Scheißt auf diese Verräter an ihrem Glauben! Wenn sie Menschen töten, dann ist das Mindeste was ich als Komiker tun kann, sie zu kritisieren. Und wenn der IS sauer wird, dann Scheiß drauf!“
In der abschließenden Version wurde schließlich das von der BBC Leitung angeregte „fromme Muslime“ verwendet.
Ein Sprecher der BBC sagte MailOnline, dass sie noch immer Howards Behauptung nachgehen würde, da sich der Vorfall bereits vor einigen Jahren ereignete.
Der Sprecher fügte hinzu: „Wir haben keine Regeln hinsichtlich des Nichtbeleidigens des IS, wobei die Organisation in der Vergangenheit immer wieder Gegenstand unserer Satire war, allerdings können wir diese spezifische Angelegenheit derzeit ohne weitere Informationen nicht weiter kommentieren.“

Uploadfilter wird noch schlimmer – jetzt kann nur noch das EU-Parlament Merkel aufhalten

EU-Parlament UploadfilterEU-Parlament in Brüssel. Hier wird die finale Entscheidung fallen. Foto: Florian Pircher CC0

Wie man verschiedenen Berichten entnehmen kann, hatte Angela Merkel höchstpersönlich dafür gesorgt, dass das neue EU-Urheberrecht (Uploadfilter uvm) wohl in EU-Recht umgesetzt wird. Offenbar überstimmte Merkel ihre SPD-Justizministerin, mal eben auch ganz vorbei am Koalitionsvertrag mit der SPD. Haben da große Verlage mächtig Lobbyarbeit betrieben im Kanzleramt?

Uploadfilter werden wohl noch umfangreicher zur Anwendung kommen

Die offenbar bevorstehende Filterung und umfangreiche Blockade von Uploads von Inhalten wird viel mehr Plattformen betreffen als ursprünglich angedacht. Zum Beispiel auch Foren wie Heise? Sie betrifft alle Webseiten, wo von Nutzern…..

„Fake News“: Wie das Internet gezähmt werden soll

Das Vorhaben, das Internet möglichst umfassend zu kontrollieren, wird permanent vorangetrieben. Diese Zensur-Bestrebungen haben nun weiteren Aktionismus auf privater und staatlicher Ebene ausgelöst: Zum einen hat die EU-Kommission Bilanz zum freiwilligen Verhaltenskodex für Online-Netzwerke wie Facebook und Twitter gezogen. Zum anderen versucht die Videoplattform YouTube, Zensur über die Empfehlungen von Inhalten auszuüben. Von Tobias Riegel.

Zwei Anläufe zu einer stärkeren Kontrolle des Internets waren in den vergangenen Tagen zu beobachten: Die EU-Kommission berichtete über den Verhaltenskodex für Internet-Konzerne. Und YouTube verfeinerte die gesteuerte Meinungsmache auf….

Palästinenser kritisieren Internetzensur in Israel

“Sie haben Angst vor der Wahrheit”
Israel zensiert immer mehr Online-Posts von Palästinensern und schreckt auch nicht vor Verhaftungen zurück. Die Palästinenser wollen sich ihre Meinungsfreiheit nicht nehmen lassen und kämpfen für ihre digitalen Rechte. Von Tessa Fox

“Widersteht, mein Volk, widersteht ihnen. In Jerusalem verdeckte ich meine Wunden und atmete meine Sorgen. Und ich trug meine Seele in meiner Hand. Für ein arabisches Palästina.”

So lauten die ersten Zeilen von Dareen Tatours Gedicht “Widersteht, mein Volk”. Nachdem sie es 2015 im Internet auf…..

Angst!? WhatsApp limitiert das Weiterleiten weltweit auf fünf Empfänger

Hier geht es nicht um Fakenews sonder die Angst das sich wichtige Infos unkontrolliert und zu schnell verbreitet lassen!

Jetzt droht auch noch WhatsApp-Blockade

WhatsApp das von Facebook kontrolliert wird, lässt ab sofort die Verbreitung von Nachrichten nur noch an maximal fünf Empfänger auf einmal zu, bisher waren 20 möglich. Es soll angeblich verhindern das Fakenews verbreitet werden!

Folgender Text passt der Regierung nicht und wird daher auf Facebook zensiert!

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Text

Bringen wir mal mehr Ehrlichkeit in diese bescheuerte “NAZIHYSTERIE” 

Der sog. selbsternannte “Qualitätsjournalismus”, und nicht nur der, verrennt sich nun ja schon seit geraumer Zeit darin überall NAZIS zu entdecken. Ihr solltet nach ECHTEN Faschisten suchen und da mal offensichtliche Wahrheiten erkennen, dazu hier mal ein “sachdienlicher Hinweis” zur “Ergreifung” der alten und der neuen Faschisten, die sich ja als Antifaschisten tarnen. Ein Treppenwitz der Geschichte, den man nur erkennt, wenn man wirklich Ahnung hat … klar soweit!?

Ich überlasse es Euch zu Entscheiden, wie viel Wahrheit in dieser, zugegeben bitterbösen, Polemik steckt.

Facebook hat zumindest keinen Humor, denn kurz nachdem ich das gepostet habe, wurden meine Funktionen hier auf Facebook eingeschränkt und ich konnte es nur einmal teilen, dann war Schluss … siehe Screenshots.

Ich hatte ja schon seit geraumer Zeit den Eindruck, dass jemand hier auf meiner FB-Seite “rumtrollt”; ich hatte auf einmal Freunde, die ich nie angenommen hatte, Kommentare verschwinden oder werden ausgeblendet ohne mein Zutun und noch div. andere Dinge.

Ich kann nicht mal mehr Kommentare beantworten!

Ist die Meinungsfreiheit schon so weit eingeschränkt, dass intelligente Polemik auch schon ZENSIERT wird!

NOCH GILT IN DIESEM LAND DER ARTIKEL 5 des Grundgesetzes, wenn ich bitten darf!

Und das hier ist KEIN ZUFALL, das ist ZENSUR!!!!!!!

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Mainz Free TV • Bodo Schickentanz

Ein Maulkorb für den Handballerer

Stefan Kretzschmar, im Lande des immerwährenden Fußballs weithin unbekannt, doch wegen eines derzeit laufenden handballerischen Großereignisses im Augenblick interessant, meinte, man dürfe in Deutschland nur noch meinen, was auch der Mainstream meint.

„Das darf man hier schon lange nicht mehr sagen“, war lange Zeit der geflügelte Spruch des Ex-TV-Moderators Percy Hoven, alias Dr. Alfons Proebstl, bis er enttarnt wurde und sich seitdem der  eigenen Überzeugung unterworfen hat und auch nichts mehr sagt.

Bleiben wir bei Kretzschmar. Der sagte in diesem Interview, dass man als Sportler keine kritische Meinung mehr äußern dürfe, ohne sofort Repressalien seitens des Arbeitgebers oder der Werbepartner erleiden zu müssen. Nur wer eine mainstreamkonforme Meinung äußert, genieße Meinungsfreiheit.

Rumms, da waren die angerosteten……

Journalisten fordern Zensur….

….das sagt einiges über die deutschen Journalisten aus……
Keine Rundfunklizenz für Propaganda!

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Landesmedienanstalten auf, dem Kanal Russia Today für seine Webseite RT Deutsch keine Rundfunklizenz zu erteilen.

„Russia Today ist für uns kein Informationsmedium, sondern ein Propagandainstrument des Kreml“, urteilt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall, „das mit Desinformation Politik zu machen versucht.“ Der DJV-Vorsitzende reagiert damit auf Berichte, nach denen der Medienberater und frühere MDR-Chefredakteur Wolfgang Kenntemich von RT damit beauftragt sein soll, die Erteilung einer Rundfunklizenz an RT Deutsch in die Wege zu leiten. Mehr hier……

Was hat das ZDF bei Urban Priols TILT Jahresrückblick weggetilt?

Zensur durch Ferschweigen ist offenbar kein ARD-Monopol.

Beim genialsten Strauß-, Schröder- und Rauten-Imitator Urban Priol (dem droht jetzt zum Ende der Mitte-Restlaufzeit Arbeitsplatzverlust!) wurden etwas schärfere Bilder-und Textpassagen getilt. Die kann man im ZDF nicht sehen, nur noch hören. Nur der Nuhr bleibt bei der ARD voll im Bild

Hier geht es zur (vermutlich) ungekürzten, unzensierten Urban Priol “TILT. Tschüssikowski 2018”- AUDIO-Version: (by the way: machen die das auch mit der ANSTALT? Und ist das auch öffentlich und rechtlich?)

Ganz Superschlaue haben schon kommentiert: Video und mehr……

Facebook: Der globale Zensor

Im Jahr 2018 haben Google, Facebook und Twitter die Zensur des Internets enorm verstärkt. Sie haben sich aus Plattformen für den weltweiten Informationsaustausch in massive Zensur-Schleppnetze verwandelt, und sie kontrollieren alles, was ihre Nutzer sagen, tun und denken.

Im August 2017 erhob die World Socialist Web Site in einem offenen Brief an Google den Vorwurf, dass das Unternehmen in Absprache mit der US-Regierung daran arbeite, den politischen Diskurs durch Manipulation der Suchergebnisse zu verfälschen. Die WSWS warnte davor, dass Googles Vorgehen einen gefährlichen Präzedenzfall schaffen werde, da das Unternehmen den verfassungsmäßigen Schutz der Meinungsfreiheit untergrabe. Sie forderte Google auf, die WSWS und andere linke Websites von der schwarzen Liste zu nehmen.

Neunzehn Monate später ist das zentrale Argument des offenen Briefes, nämlich dass Google und seine Konkurrenten politische Zensur betreiben, unbestreitbar. Das Regime, das Google durch seine Suchmaschine eingeführt hat, wurde auf alle wichtigen US-amerikanischen Social-Media-……

Journalisten von der Krim wird das Rederecht verweigert!

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Das OSZE-Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte veranstaltet eine Konferenz über die Meinungsfreiheit auf der Krim – und Journalisten von der Krim wird das Rederecht verweigert!

Journalisten von der Krim durften bei dem OSCE-Meeting The Human Dimension Implementation 2018 des Office for Democratic Institutions and Human Rights (ODIHR) in Warschau , das der Meinungsfreiheit auf der Krim gewidmet war, nicht reden.

Anm.d.Ü.: Schönes Vorwort im Magazin: „Die traurige Tatsache ist, dass im Informationskrieg derjenige, der die Wahrheit sagt, immer verliert. Er ist auf die Wahrheit beschränkt, während der Lügner behaupten kann was er will.“ – Robert Sheckley

Seite 64 ff (leicht gekürzt)

Jährlich organisiert das Office for Democratic Institutions and Human Rights (ODIHR) das „The Human Dimension Implementation Meeting. Es wurde im September 2018 in Warschau zum 22. Mal abgehalten. Auf der Tagesordnung: Menschenrechte und Fragen zur Demokratie. Dazu insbesondere ausgewählte Themen zur Freiheit der Medien. Das Recht von Migranten und der Kampf gegen Rassismus, Fremdenhass, Intoleranz und Diskriminierung.

https://www.osce.org/odihr/hdim_2018

Eine Delegation von Journalisten der Krim kamen nach Warschau…..

Facebook sperrt Bestsellerautor Stefan Schubert unmittelbar vor brisanter Buchveröffentlichung

Nur wenige Tage vor der Veröffentlichung des Enthüllungsbuches Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen wurde dem Autor Stefan Schubert aus fadenscheinigen Gründen sein Facebook-Account für 30 Tage gesperrt.

Die Nervosität, um nicht zu sagen die Angst in Berlin-Mitte vor einem politischen Flächenbrand wie in Frankreich durch die Proteste der Gelbwesten, ist förmlich mit den Händen zu greifen. Trotz immer rigiderer…..

Netanyahu’s Sohn wurde auf Facebook gesperrt, nachdem er antimuslimische Beiträge verfasst hat

Premierminister Benjamin Netanyahus ältester Sohn, Yair, twitterte am Sonntag, dass Facebook seine Seite für 24 Stunden lang wegen offensichtlicher antimuslimischer Beiträge sperrte. Er bezeichnete das führende soziale Netzwerk als “Diktatur”.

In einer Nachricht, die am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite nach einem tödlichen palästinensischen Angriffen veröffentlicht wurde, hatte Yair Netanyahu, 27, gepostet: “Alle Muslime verlassen Israel”, berichtete AFP.

Kritiker des Premierministers haben Yair oft angegriffen, der noch in der Residenz des Premierministers lebt, obwohl er keine offizielle Rolle hat. Man sagt, dass seine Eltern ihn für die politische Macht vorbereiten, um eine Dynastie zu gründen.

“Weißt du, wo es keine Angriffe gibt? In Island und in Japan, wo es zufällig keine Muslime gibt”, schrieb der Sohn des Premierministers.

In einem anderen Beitrag schrieb er, dass es nur zwei mögliche Lösungen für den Frieden gebe, entweder “alle Juden verlassen (Israel) oder alle Muslime “.

“Ich bevorzuge die zweite Option”, fügte er hinzu.

Er veröffentlichte seine Kommentare nachdem am Donnerstag zwei Soldaten an einem Busbahnhof im Westjordanland in der Nähe einer Siedlung erschossen wurden. Am selben Tag starb auch ein Baby, das vorzeitig zur Welt kam, nachdem seine Mutter erschossen wurde.

Facebook löschte die Beiträge von Yair Netanyahu das veranlasste ihn seine Meinung auf Twitter zu veröffentlichen, wo er Facebook als “Diktatur des Denkens” bezeichnete.

Es ist das zweite Mal in einer Woche, dass der jüngere Netanyahu einen umstrittenen Kommentar gepostet hat. Am Montag veröffentlichte er auf Facebook, dass die Medien, aber auch linke NGOs und Politiker “Verräter” seien, berichtete die Times of Israel. Sein Vater leugnete den Kommentar.

Im Jahr 2017 veröffentlichte Yair ein Antisemitisches Diagramm mit dem jüdischen Milliardär George Soros, der linke Anliegen und Organisationen in mehreren Ländern finanziert. Der Beitrag zeigte Soros, der die Welt durch andere Verschwörungstheorie-Figuren wie Eidechsenmenschen, bekannt als Reptilien, und die Illuminaten oder Freimaurer kontrolliert, sagte der Jerusalemer Beitrag.

Netanyahu’s Son Blocked on Facebook After Making Anti-Muslim Posts