Archiv für WWW-Worlwideweb

Will Facebook ein System globaler digitaler Apartheid?

Werden wir Zeuge einer globalen Zensur des Internets? Genauer gesagt, erleben wir die schrittweisen Versuche, Russland und seine Nachrichtenmedien vom normalen Fluss internationaler Kommunikation abzuschneiden?

Eine Art globaler Apartheid, in der Länder vom Internet-Kontakt mit dem Rest der Welt exkommuniziert werden?

Dieser Gedanke scheint hanebüchen, ein unmöglicher Gedanke. Als Vergleich könnte man sich vorstellen, dass der internationale Flugverkehr von bestimmten Ländern kontrolliert wird und gewisse Länder mit ihren Zivilflugzeugen nicht mehr an bestimmte Orte fliegen dürfen.

Man stelle sich z.B. vor, dass die guten alten Telefon-Netzwerke für bestimmte Länder abgeschaltet werden.

Die ganze Vorstellung, dass große Teile der Welt für bestimmte Länder nicht mehr für den Verkehr und die Kommunikation zugelassen sind, scheint auf den ersten Blick unvorstellbar, eine Verletzung der internationalen Normen.

Doch sehen wir nicht schon jetzt diese schändliche Entwicklung? Das von den USA dominierte globale System der Finanzgeschäfte wird bereits dem politischen….

Bundesdatenschutzbeauftragter warnt vor Uploadfiltern

Die EU-Urheberrechtsreform in der jetzigen Form wird eine automatisierte Inhaltskontrolle bringen. Diese Uploadfilter könnten nicht nur der Grundstein für eine Zensurinfrastruktur sein, sie sind auch aus datenschutzrechtlichen Gründen bedenklich. Die EU solle darlegen, wie die Reform ohne Uploadfilter umgesetzt werden könne, fordert der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber.

Die EU-Urheberrechtsreform könnte zu erheblichen datenschutzrechtlichen Problemen führen, warnt der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit, Ulrich Kelber. Beim Einsatz von Uploadfiltern bestehe die Gefahr, dass wenige große Anbieter, die eine entsprechende Technik zur Verfügung stellen, verstärkt Daten über Nutzer vieler Plattformen…..

….passend dazu…..
Artikel 13: Rechtsausschuss gibt OK! Wie gehts jetzt weiter? – RA Christian Solmecke

Soziale Medien sollen Inhalte von Impfgegnern löschen

Unbenanntes Design(555)

Nach einem Bericht von Bloomberg soll die Internet Plattform Facebook planen, gegen Inhalte von Impfgegnern vorzugehen. Demnach sollen irreführende Inhalte von Impfgegner auf der Internet Plattform entfernt oder reduziert werden. Damit soll die Verbreitung von Falschinformationen bekämpft werden, heißt es.

Beiträge von Anti-Impf-Organisationen würden sich trotz der Ausbreitung von Masern in sozialen Medien verbreiten und Menschen so davon abhalten, sich und ihre Kinder zu impfen, so Bloomberg. Solche Falschnachrichten könnten sogar….

In falschen Händen ein gefährliches Werkzeug

Wenn Staat und Firmen gemeinsam Web-Inhalte steuern, ist die Demokratie in Gefahr. Das ermöglicht die Reform. Sie darf nicht beschlossen werden. Ein Kommentar.

Täglich werden im Augenblick 576.000 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen.Täglich werden im Augenblick 576.000 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen.Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Die Urheberrechtsreform ist kein Fortschritt, sondern eine Gefahr. Die Neuerungen….

….passend dazu…..
Leistungsschutzrecht: Die Verlegerlobby und ihre willigen Helfer im Parlament

Was Deutschland und der EU recht ist, soll der Schweiz nur billig sein: Nachdem die Verleger das Leistungsschutzrecht aus der Mottenkiste geholt haben, finden sie mit der Forderung nach einer «Linksteuer» im Parlament Gehör. Der Schweizer Vorschlag geht über jenen der Nachbarländer hinaus. Mehr hier…..

YouTube wird entscheiden, was eine „Verschwörung“ ist. Und diese Videos nicht mehr vorschlagen

Während die Entwicklung von Googles YouTube von einer Plattform für freie Meinungsäußerung zu etwas ganz anderem bereits seit einiger Zeit im Gange ist, hat man nun einen weiteren Schritt in eine sehr kurzsichtige und restriktive Richtung getan. NBC News berichtet:

YouTube hat angekündigt, dass es keine Videos mehr empfehlen wird, die gegen seine Community-Richtlinien verstoßen, wie z.B. Verschwörung oder medizinisch ungenaue Videos… Chaslot sagte, dass YouTubes Lösung für seine KI-Empfehlungen (mit künstlicher Intelligenz) beinhalten muss, damit die Leute zu Videos mit wahrheitsgetreuen Informationen gebracht werden und das aktuelle System, das man zur Empfehlung von Videos verwendet, muss überarbeitet werden.

Es gibt hier viel aufzudröseln, also lasst uns anfangen. Erstens scheint es….

Chrome-Add-on: Password Checkup übermittelt Domainname

Google hat ein Add-on (Password Checkup) veröffentlicht, mit dem sich beim Login zu einem Account prüfen lässt, ob die Zugangsdaten kompromittiert sind. Die Nutzung von Chrome und einem Google-Konto reicht eigentlich schon aus, um aus Datenschutzperspektive zu sagen: Nein danke, ich verzichte.

Ich habe mal geprüft was das Addon übermittelt: Hier mehr……

Geheimprojekt: Facebook testet mit Airbus Internet-Drohnen in Australien

Facebook's DroneIn Australien testet Facebook mit dem Rüstungskonzern Airbus Drohnen, die einen drahtlosen Internetzugang in den entlegensten Gegenden der Erde ermöglichen sollen. Wir veröffentlichen ein Dokument, das erstmals Einblick in Facebooks neues Drohnenprogramm liefert.

Facebooks Ehrgeiz ist riesig. 20.000 Meter hoch, um genau zu sein. Der Konzern arbeitet seit Monaten an einem geheimen Projekt, das ihn vom sozialen Netzwerk zu einem globalen Internetbetreiber transformieren soll. Mehr hier……