Archiv für WWW-Worlwideweb

Interessantes für die Nutzer von Google, Microsoft, Facebook, Twitter und Youtube

Die Gründung eines „Globalen Forums gegen den Terrorismus“ durch Microsoft, Facebook, Youtube und Twitter, die Milliarden-„Strafe“ gegen Google durch die E.U.-Kommission, sowie die Änderungen von Suche und Algorithmen im Nebel von „Design“ seitens der Konsortien Google und Twitter sind im Zusammenhang zu sehen.

Und zwar im Zusammenhang mit der internationalen Kriegskoalition gegen das World Wide Web, welche die weltweite Kontrolle des Internets auf die Agenda des G20-Gipfels in Hamburg gesetzt hat.

In den letzten Tagen geschahen vier sehr interessante Dinge. Und obwohl diese nicht nur für die 3,7 Milliarden Nutzer des Internets, sondern auch für die andere Hälfte der Menschheit durchaus von Bedeutung waren, nahm diese selbst von den einzelnen Vorgängen wenig und im Zusammenhang überhaupt keine Notiz davon.

Der Reihe nach…….

Widerstand gegen den Staatstrojaner

Wie versprochen helfen wir Euch heute beim Widerstand gegen den Staatstrojaner. Zu Hausdurchsuchungen hatten wir bereits Vorkehrungen veröffentlicht. Die Repressionen durch das BRD-Regime werden immer härter.

Denn gerade jetzt, wenn das Volk auf Grund der anhaltenden Masseninvasion, dem künstlich erzeugten Terror und der anschließenden Dauerheuchelei unserer bunten „ReGIERung“ merkwürdige Fragen stellt und sich endlich traut, den BRD-„Gründungsmythos“ wie Frau Haverbeck zu erforschen, knallt es schnell.

Klar, denn das Volk begreift jetzt, dass die judäo-amerikanische (((BRD))) eine Scheindemokratie vorgaukelt, aber eigentlich eine…..

Aufrüstung zum Cyberkrieg

Bildergebnis für cyber PUBLIC DOMAIN

Datenfrevler und Datenkraken fürchten ihn: den BigBrotherAward. Er ging in diesem Jahr unter anderem an die Bundeswehr und die Bundesministerin für Verteidigung, Ursula von der Leyen (CDU), als deren Oberbefehlshaberin. Mit der Auszeichnung begab sich die Jury erstmals in der 17-jährigen Geschichte des Big-BrotherAwards auf militärisches Terrain beziehungsweise Sperrgebiet. Wohingegen Frau von der Leyen schon einschlägig aufgefallen ist – schließlich wurde sie bereits 2009 in ihrer damaligen Funktion als Familienministerin mit dem Negativpreis bedacht. Wir erinnern uns: als »Zensursula« wegen ihrer Vorstöße zur Inhaltskontrolle und Sperrung von Websites. Doch was haben die Verteidigungsministerin und das Militär mit Überwachung, Zensur, überhaupt mit Datensünden zu tun?

Nun, die Verleihung 2017 erfolgt für die massive digitale Aufrüstung der Bundeswehr mit dem neuen »Kommando Cyber- und Informationsraum« – das heißt im Klartext: für die…..

WannaCry und Co.: Der perfekte Auslöser für einen Crash am Aktienmarkt

Bildergebnis für WannaCry public domain

Immer dann, wenn uns die Hochleistungspresse ein Thema in einer Endlosschleife serviert, sollten bei uns die Alarmglocken klingeln. Insbesondere dann, wenn es sich um etwas handelt, das die wenigsten Menschen richtig „(be)greifen“ können, weil sie zu weit davon „weg sind“.

Dies gilt auch für WannaCry, die Erpresserschadsoftware, die einen Exploit ausnutzt, den die NSA selbst entdeckt, einsetzt und nicht an Microsoft gemeldet hat. Dabei ist WannaCry nur ein weiteres Symptom einer durchdigitalisierten Welt, die in sich selbst äußerst verletzlich, fragil und angreifbar ist.

Google, Facebook und Co. sind oftmals Gründungen, die auf das Startkapital der Wagniskapitalfirma In-Q-Tel zurückgehen, die wiederum in enger…..

Systemabbruch per Virus? “WannaCry“ war nur der Anfang, jetzt kommt “Adylkuzz“!

Systemabbruch per Virus? ''WannaCry'' war nur der Anfang, jetzt kommt ''Adylkuzz''!

Am vergangenen Wochenende traf der Erpressungsvirus “WannaCry“ hunderttausende Windows-Systeme und setzte sie mittels Verschlüsselung der Rechnerdaten außer Gefecht. Weltweit betroffen waren Behörden, Großunternehmen, Krankenhäuser und Banken und anfängliche Befürchtungen, dass diese “Ransomware“ mit Beginn der Arbeitswoche am vergangenen Montag zu noch größeren Schäden führen könnte, bestätigten sich vorerst nicht. Nun jedoch treibt ein neuer Virus sein Unwesen und dieser geistert im wahrsten Sinne des Wortes durchs Netz – im Tarnmodus.

“Shadow Brokers“: NSA-Fassade?

Der zugrundeliegende Code für diesen neuen Virus soll derselbe sein, wie für “WannaCry“. Den Code selbst hat offiziellem Bekunden nach die Hackergruppe “Shadow Brokers“ bei der NSA gestohlenen, doch es gibt auch Stimmen, welche eine mehr oder weniger direkte…..

Heiko Maas‘ Zensurgesetz: Wenn Anzeige und Verurteilung eins werden

In einer ganzseitigen Verteidigung seines Internet-Zensurgesetzes in der Zeit geht Heiko Maas mit keinem Wort auf den wichtigsten Punkt seiner Kritiker ein: dass letztlich nur Richter entscheiden können, was rechtswidrig ist. Durchgängig tut er so, als sei die Rechtswidrigkeit eines Inhalts dadurch bewiesen, dass jemand sich darüber beschwert. Ausgerechnet der Justizminister missachtet den elementaren Rechtsrundsatz: Bis bewiesen ist, dass eine Straftat vorliegt, und dass die Beschuldigte sie begangen hat, gilt sie als unschuldig.

Heiko Maas ist Volljurist. Trotzdem will er einem Konzern in Silicon Valley die Aufgabe zuweisen, zu entscheiden, was nach deutschem Recht unter Meinungsfreiheit fällt, und was eine Verleumdung oder andere strafbare Äußerung ist. Nicht nur das: er erwähnt mit keinem Satz die Möglichkeit…..

Weder Nordkorea noch Putin: Hinter „Wanna-Cry“-Angriff stehen Amateure – Experten

HackerCC BY 2.0 / The Preiser Project / Hacker

Hinter der Cyber-Attacke „Wanna Cry“, die mindestens 200.000 Organisationen und private PC-Nutzer betraf, haben einige westliche Kreise zunächst Nordkorea oder sogar die omnipräsenten russischen Hacker vermutet. Das sind laut dem IT-Sicherheitsexperten Christoph Fischer aus Karlsruhe aber vermutlich Amateur-Hacker gewesen. Mehr…..

Wie Facebook und Twitter den Journalismus kolonisieren

Emily Bell ist so etwas wie die Jeanne d’Arc des Journalismus. Unerschrocken und unermüdlich tut sie das, was eigentlich das Kerngeschäft exzellenter Medienjournalisten sein sollte – ganz egal, ob sie bei der New York Times oder bei der Frankfurter Allgemeinen, bei der NZZ oder beim Tages-Anzeiger arbeiten: Sie bietet Plattform-Betreibern wie Facebook und Twitter die Stirn und macht darauf aufmerksam, wie diese mit ihrem Geschäftsgebaren den Journalismus kolonisieren und ihm seine Existenzgrundlage entziehen.

Bell ist Direktorin des Tow Center for Digital Journalism an der Columbia University und hat zuvor beim Guardian die Digitalversion verantwortet. Sie ist die mutmaßlich international prominenteste Grenzgängerin zwischen der Medienforschung und dem Journalismus. Unser Nachrichten-Ökosystem, so ihre Auffassung, hat sich in den letzten fünf Jahren dramatischer……

WannaCry Trojaner – Einschläge in Echtzeit verfolgen

MalwareTech ist die Firma , der die im WannaCry-Code verbaute URL
registiert hat und loggt – als sogenannter Honeypot – die Zugriffe
auf deren Server durch den Virus.

Aktuell werden in der Minute ca. 30 Rechner infiziert. Klick Bild für Echtzeit verfolgung.

Geködertes Engagement

Virtuell vertretene Positionen und deren mögliche Folgen.

Wie die Ransomeware-Attacke gestoppt wurde

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, hat am vergangenen Freitag ein riesiger Angriff mit einem Erpressungsversuch (Randsomware) gegen 126’000 Computer in 90 Länder stattgefunden. Dabei wurden die Daten auf den befallenen Computern verschlüsselt und wenn der Besitzer auf diese wieder Zugriff haben will, muss er 300 Dollar in Bitcoins zahlen. Schuld an dieser Attacke ist im Endeffekt die NSA und Microsoft, denn die amerikanische Spionagebehörde hat eine Lücke in Windows nicht gemeldet, sondern sie für eigene Angriffe verschwiegen und auch dann verwendet. Aber diese „Hintertür“ wurde in Hackerkreisen bekannt und nun haben Cyber-Kriminelle die Lücke für die Erpressung genutzt. Betroffen sind alle Windows-Versionen niedriger als 10, wofür Mikroschrott einen Update herausgebracht hat, sogar für XP. Ein 22-jähgriger britischer PC-Experte hat zufällig die Verbreitung der Schadsoftware gestoppt, jedenfalls vorübergehend.

Der „Zufallsheld“ hat sich den Code der Software angeschaut und dabei eine Internet-Adresse darin gefunden. Als er diese im Browser aufrufen…..

Hackerangriffe: Team von Macron wehrte sich mit gefälschten Dokumenten

Bildergebnis für Hackerangriffe: Team von Macron wehrte sich mit gefälschten Dokumenten

 

Wahlplakate für Emmanuel Macron (Bild: Lorie Shaull, CC BY-SA 2.0 )

Ab Dezember 2016 bekam das Team von Emmanuel Macron sehr gut gemachte Phishing-Mails, mit denen Hacker offenbar an Zugangsdaten gelangen wollten. Die bekamen sie auch, nur waren die Accounts gefälscht. Die Form der Gegenwehr erwies sich als effektiv.

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron und sein Team waren auf die Hackerangriffe vor der Wahl vorbereitet und haben die Angreifer mit gefälschten…..

 

“Alexa“ und die totale Kontrolle der Tech-Giganten

''Alexa'' und die totale Kontrolle der Tech-Giganten

Im Januar berichteten wir über Amazon Echo und eine damit verbundene kuriose Massenbestellung von hochwertigen und teuren Puppenhäusern zu Weihnachten und erst vor zwei Monaten machten absolut augenöffnende Videos auf Youtube die Runde, auf denen das Gerät die Antwort auf die Frage, ob es mit der CIA verbunden ist, schlichtweg verweigerte.

Nun hat “Alexa“ wieder einmal für Aufsehen gesorgt. In der CNBC-Sendung “Squawk on the Street“ sprachen der Moderator Jim Cramer und seine Gäste über Amazon Echo und im Verlauf des Gesprächs ließ Cramer beiläufig den Satz fallen: »Alexa, order me a pizza« (»Alexa, bestell mir eine Pizza«). Da “Alexa“ auf Dauerempfang ist und in ständiger Bereitschaft auf Anweisungen wartet, tat “Alexa“ in diversen Haushalten wie gewünscht…..

Internet: Facebook austricksen

 Das soziale Netzwerk Facebook zeigt einem häufig nur die Beiträge an, die einem sowieso gefallen. Das wollen die zwei Kreativ-Direktoren Martin Steinorth und Fabian Kirner von Grey ändern. Sie haben ein Werkzeug entwickelt, das diese mächtige Funktion schwächen soll.
 

Zwei Männer haben ein Programm entwickelt, dass die Algorithmen von Facebook austricksen soll. Martin Steinorth und Fabian Kirner von Grey erzählen in einem Interview mit dem Online-Portal „Orange“ davon, wie sie Filterblasen, Wahlmanipulation und…..

Ehemaliger Facebook Manager: Glaubt nicht, was sie euch über die Werbung erzählen

Zwei Jahre lang war ich verantwortlich dafür, Facebooks Zahlenschatz nach allen Regeln der legalen Kunst in Geld zu verwandeln. Wer im Internet surft, oder im Einzelhandel etwas einkauft und dann dazu passende Werbung bei Facebook eingeblendet bekommt, der darf mir die Schuld dafür geben. Bereits 2012 half ich dabei, die erste Version dieses Werbemodells zu entwickeln.

Die Ethik von Facebooks personenbezogener Werbung wurde diese Woche durch einen Bericht aus Australien ins Rampenlicht gerückt. Der Artikel basiert auf einer durchgesickerten Präsentation, in der es darum ging, dass Facebook Jugendliche identifizieren kann, wenn sie am verwundbarsten sind, darunter wenn sie sich „unsicher“, „wertlos“, „geschlagen“ und…..

Verhaltensbasierte Werbung: Facebook identifiziert emotional verletzliche Jugendliche

Eine australische Zeitung berichtet von internen Dokumenten, die nahelegen, dass Facebook seine Daten gezielt nach emotional verletzlichen Jugendlichen durchsuchen lassen kann. Der Konzern hat die Echtheit der Unterlagen indirekt bestätigt, betont aber, dass Emotionsanalyse-Tools keinem anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt würden.

Facebook analysiert Emotionen und Ängste von Teenagern, um sie besser mit zielgerichteter Werbung zu erreichen. Das berichtet die Tageszeitung The Australian auf der Grundlage interner Dokumente, die Journalisten eingesehen haben (aber nicht veröffentlichten).

Jugendliche gesucht, die sich „überfordert“ oder „wie Versager“ fühlen

Dem Bericht zufolge durchleuchtet und katalogisiert der Plattformbetreiber seine Nutzer nicht nur anhand bekannter Parameter wie soziodemographischer Daten, Nutzungsverhalten und Vorlieben, sondern auch mithilfe ausgefeilter psychologischer Analysen. Aus den 23-seitigen…..

Facebook räumt Desinformation durch Regierungen ein

Facebook hat erstmals eingeräumt, dass es staatlich unterstützte Versuche gibt, das weltgrößte Onlinenetzwerk als Instrument zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung zu missbrauchen. In einem Analysepapier erklärte die Sicherheitsabteilung unter anderem, dass mit Hilfe gefälschter Profile bestimmte Meinungen und zum Teil auch Falschinformationen in den Vordergrund gerückt werden sollen.

Das Onlinenetzwerk versicherte, dass es konsequent dagegen vorgehen werde. So sei Facebook zuletzt gegen 30.000 gefälschte Profile in Frankreich vorgegangen.

Der Text ist die bisher ausführlichste Stellungnahme von Facebook nach der Kritik an der Ausbreitung gefälschter Nachrichten im US-Präsidentschaftswahlkampf im vergangenen Jahr.

„Bürger müssen selbst unterscheiden“

Das Onlinenetzwerk erklärte, dass sowohl Regierungen als auch andere Gruppen versuchten, über die Plattform mit unlauteren Mitteln die öffentliche Debatte zu beeinflussen. Zugleich wurde in…..

 

Facebook zeigt den Nutzern nur noch ein Drittel der Beiträge – Alternative Medien am meisten betroffen

Facebook zeigt den Nutzern nur noch ein Drittel der Beiträge - Alternative Medien am meisten betroffen

In der Medienwelt wird Facebook immer noch als der Traffic-Lieferant Nr. 1 gesehen, ganz egal ob Mainstream oder alternatives Medium.

Letztere bangen derweil um die Leserzahl, nachdem Facebook ankündigte, dass man Fake News zensieren will und man bereits viele Profile sperrte oder gar löschte.

Ein Mainstream-Medium aus Übersee zeigt gerade, dass Facebook nicht der Bringer ist, für den ihn die Online-Medien-Welt sieht. Derweil ist das Thema Zensur auf Facebook in aller Munde:

Für die Bekämpfung von Fake-News setzt Facebook seit der inflationären Verwendung des Begriffes auf das Recherchebüro Correctiv, welches nun erklären soll, was wahr ist….

Deutscher Wikipedia-Eintrag zu Emmanuel Macron wirft Fragen auf

Deutscher Wikipedia-Eintrag zu Emmanuel Macron wirft Fragen auf

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia gehört vor allem in Deutschland zu den beliebtesten Nachschlagewerken. Sie genießt in weiten Teilen der Bevölkerung höchstes Vertrauen. Nicht immer wird sie diesem gerecht – so patzt Wikipedia im Eintrag zu Emmanuel Macron.

In der deutschen Ausgabe von Wikipedia zum nominell unabhängigen französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron wird dieser als „Wirtschaftsminister im Kabinett…..

Wie Sie Google daran hindern, heimlich alles aufzunehmen, was Sie sagen

In der Vergangenheit haben wir viele Artikel veröffentlicht, die beweisen, dass der Internet-Suchmaschinen-Gigant Google im Geheimen die Leute ausspioniert, die seine Dienstleistungen nutzen.

 

Insbesondere 2015 enthüllten wir, wie Google Smartphone-Nutzer auf Schritt und Tritt verfolgt, und den Aufenthaltsort des Nutzers mit roten Punkten auf einer Karte markiert hat, wodurch er viel eindeutiger identifiziert werden kann. Dies machte die Nutzer sehr angreifbar durch Cyber-Kriminelle und…..