Archiv für WWW-Worlwideweb

Facebook räumt Desinformation durch Regierungen ein

Facebook hat erstmals eingeräumt, dass es staatlich unterstützte Versuche gibt, das weltgrößte Onlinenetzwerk als Instrument zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung zu missbrauchen. In einem Analysepapier erklärte die Sicherheitsabteilung unter anderem, dass mit Hilfe gefälschter Profile bestimmte Meinungen und zum Teil auch Falschinformationen in den Vordergrund gerückt werden sollen.

Das Onlinenetzwerk versicherte, dass es konsequent dagegen vorgehen werde. So sei Facebook zuletzt gegen 30.000 gefälschte Profile in Frankreich vorgegangen.

Der Text ist die bisher ausführlichste Stellungnahme von Facebook nach der Kritik an der Ausbreitung gefälschter Nachrichten im US-Präsidentschaftswahlkampf im vergangenen Jahr.

„Bürger müssen selbst unterscheiden“

Das Onlinenetzwerk erklärte, dass sowohl Regierungen als auch andere Gruppen versuchten, über die Plattform mit unlauteren Mitteln die öffentliche Debatte zu beeinflussen. Zugleich wurde in.....

 

Facebook zeigt den Nutzern nur noch ein Drittel der Beiträge – Alternative Medien am meisten betroffen

Facebook zeigt den Nutzern nur noch ein Drittel der Beiträge - Alternative Medien am meisten betroffen In der Medienwelt wird Facebook immer noch als der Traffic-Lieferant Nr. 1 gesehen, ganz egal ob Mainstream oder alternatives Medium. Letztere bangen derweil um die Leserzahl, nachdem Facebook ankündigte, dass man Fake News zensieren will und man bereits viele Profile sperrte oder gar löschte. Ein Mainstream-Medium aus Übersee zeigt gerade, dass Facebook nicht der Bringer ist, für den ihn die Online-Medien-Welt sieht. Derweil ist das Thema Zensur auf Facebook in aller Munde: Für die Bekämpfung von Fake-News setzt Facebook seit der inflationären Verwendung des Begriffes auf das Recherchebüro Correctiv, welches nun erklären soll, was wahr ist....

Deutscher Wikipedia-Eintrag zu Emmanuel Macron wirft Fragen auf

Deutscher Wikipedia-Eintrag zu Emmanuel Macron wirft Fragen auf
Die Online-Enzyklopädie Wikipedia gehört vor allem in Deutschland zu den beliebtesten Nachschlagewerken. Sie genießt in weiten Teilen der Bevölkerung höchstes Vertrauen. Nicht immer wird sie diesem gerecht - so patzt Wikipedia im Eintrag zu Emmanuel Macron.
In der deutschen Ausgabe von Wikipedia zum nominell unabhängigen französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron wird dieser als "Wirtschaftsminister im Kabinett.....

Wie Sie Google daran hindern, heimlich alles aufzunehmen, was Sie sagen

In der Vergangenheit haben wir viele Artikel veröffentlicht, die beweisen, dass der Internet-Suchmaschinen-Gigant Google im Geheimen die Leute ausspioniert, die seine Dienstleistungen nutzen.

 

Insbesondere 2015 enthüllten wir, wie Google Smartphone-Nutzer auf Schritt und Tritt verfolgt, und den Aufenthaltsort des Nutzers mit roten Punkten auf einer Karte markiert hat, wodurch er viel eindeutiger identifiziert werden kann. Dies machte die Nutzer sehr angreifbar durch Cyber-Kriminelle und.....

Facebook will Menschen mit dem Gehirn tippen lassen

Facebook will Menschen direkt aus dem Gehirn Worte in Computer schreiben lassen. Es gehe zum Beispiel um die Möglichkeit, einem Freund eine Textnachricht zu schicken, ohne das Smartphone herauszuholen, sagte Facebook-Managerin Regina Dugan gestern auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz F8 in San Jose.

Das aktuelle Ziel sei, auf 100 Worte pro Minute zu kommen. Dugan war vor Facebook bei Googles Zukunftslabor und der Forschungsagentur DARPA des US-Verteidigungsministeriums. Sie verwies auf aktuelle Forschungen an der Stanford-Universität, in......

Manipuliert Facebook die französischen Wahlen?

Mehr als 30.000 Facebook-Konten sollen in Frankreich gelöscht worden sein. Besonders viele davon waren offenbar Wähler von Marine Le Pen.
Marine Le Pen will Frankreichs Präsidentin werden. (URG Suisse: Blandine Le Cain / flickr / CC BY-SA 2.0)

(StS/NYC) Erinnern Sie sich noch an das Geschrei, die Russen hätten die Trump-Wahl "manipuliert", nur weil der englischsprachige Arm des russischen Staatsenders RT kritisch über Hillary Clinton berichtet hat? Die politischen Nachbeben sind bis heute zu spüren. Da fragt man sich doch glatt: warum jault heute die Mainstreampresse nicht auf? Denn in Frankreich soll #Facebook 30.000 Konten gelöscht haben. Offiziell wegen Spam, "Fake News" und andere unerwünschten Inhalten. Den Accounts sei man automatisch durch Mustererkennung der Aktivitäten auf die Schliche gekommen, ohne die Inhalte selbst zu checken. Was bitteschön soll das denn? Für wie seriös kann.....

Symantec entdeckt konkrete Hackerangriffe der CIA gegen Europa

Symantec hat die CIA als Hacker enttarnt. (Foto: dpa)Die CIA als Hacker enttarnt. (Foto: dpa)

Mindestens 40 Hackerangriffe in 16 verschiedenen Ländern gehen einer Softwarefirma zufolge wahrscheinlich auf den US-Geheimdienst CIA zurück. Sie stünden mit Hacker-Software im Zusammenhang, die auf dem Enthüllungsportal WikiLeaks veröffentlicht worden sei, erklärte das US-Unternehmen Symantec am Montag in einer Erklärung. Sicherheitsexperte Eric Chien sagte, im Visier hätten auch US-Verbündete in Europa gestanden. Bei allen habe es sich entweder um Behörden oder andere sicherheitsrelevante Ziele gehandelt. Zu den betroffenen Branchen gehörten Finanzen, Telekommunikation, Energie, Luftfahrt, IT, Bildung und Rohstoffe. Um welche Ziele es sich genau.....

Google lässt Wahrheitsgehalt seiner Suchergebnisse von fragwürdigen „Faktenprüfern“ bestimmen

Google-Suchergebnis mit Faktenprüfung durch PolitiFact Foto: Bildschirmfoto Google hat in seinem offiziellen Blog angekündigt, seinen Benutzern künftig mitzuteilen, wie vertrauenswürdig Informationen sind. Die Beurteilungen können „wahr“ oder „falsch“ lauten, aber auch Ausdrücke wie „teilweise wahr“ oder „meistens falsch“ sind möglich. "Faktenprüfer" liefern Bewertungen Diese Einstufungen stammen von so genannten Faktenprüfern. Diese Organisationen veröffentlichen Artikel, in denen bestimmte Behauptungen auf deren Wahrheitsgehalt überprüft werden. Diese Artikel scheinen dann in der Trefferliste bei Google auf, wobei die Klassifizierung des Wahrheitsgehalts direkt in der Trefferliste unterhalb des Links zu dem Artikel angezeigt wird. Der Benutzer bekommt somit das Urteil des Faktenprüfers schon in der Trefferliste präsentiert, ohne die Seite des Faktenprüfers besuchen zu müssen. Die Faktenprüfung bei Google hat vier Bestandteile, die bei den Suchergebnissen in dieser Reihenfolge angeführt werden:

Diese 100 Webseiten bestimmen das Internet

Klick bild für grösser und Quelle

Infographic: The 100 Websites That Rule the Internet

Smart Home: c't findet versteckte Mikrofone und unsichere Web-Frontends

Bei einem Test diverser Smart-Home-Geräte hat c't in Ausgabe 8/17 gravierende Sicherheitsmängel endeckt. Unter anderem konnten WLAN-Passwörter ausgelesen werden - über unsichere Web-Frontends von IoT-Geräten.

Alles wird smart: Überwachungskameras, Heizungsthermostate und Schaltsteckdosen kommunizieren munter über das Internet mit ihren Herstellern und verwandeln die Router-Firewall in einen Schweizer Käse. Was genau die IoT- und Smart-Home-Geräte tun, erfahren.....

Hacker laden Kinderpornos auf Computer des tschechischen Präsidenten

(Bild: dpa)

Tschechiens Präsident Milos Zeman wurde Opfer einer Hacker-Attacke. Unbekannte sollen kinderpornografische Fotos auf seinen Computer geladen haben. IT-Fachleute konnten den Angriff nach eigenen Angaben in die USA zurückverfolgen.

Unbekannte Hacker haben Kinderporno-Fotos auf dem Computer des tschechischen Präsidenten Milos Zeman installiert. "Ich habe den Computer eingeschaltet und knapp zehn Sekunden ungläubig geschaut, was da geschieht, bevor mir aufgegangen ist, dass es ein.....

 

Jay Rockefeller sagt: “Das Internet hätte niemals existieren sollen”

Jay Rockefeller ist der Erste, der als erstes ein hartes Vorgehen gegen die Freiheit im Internet einführte. Der Vorwand dafür sind “Terroraktivität” und “Heimatschutz”. Folge immer so weit wie möglich “der Spur des Geldes”, um die verantwortlichen Beteiligten zu finden.

Jay Rockefeller ist einer der “elitären 0,01% Oligarchen-Globalisten”. Er verfügt über Macht und Einfluss in unvorstellbarem Ausmaß und sein Name steht groß und deutlich mit vielen Dingen in Verbindung, aber derzeit mit kaum etwas so sehr, wie mit dem.....

Google lässt neuerdings "verärgernde und beleidigende" Inhalte markieren

Für www.MSN.com, 17. März 2017 Google hat seine Begutachter für Suchergebnisse damit beauftragt, Inhalte zu markieren, die verärgernd oder beleidigend wirken. Die Begutachter - bestehend aus Vertragspartnern  und als "Qualitätsbewerter" bezeichnet - graben sich bereits heute durch Internetseiten und andere Inhalte, um darin fragwürdiges wie etwa Pornografie zu markieren.
Google hat die Richtlinien für Qualitätsbewerter nun durch die neue "verärgernd-beleidigend" Kategorie ergänzt. Auch wenn das Markieren eines Inhalts sich nicht direkt auf die Suchergebnisse auswirkt, so wird die Methode dazu verwendet, damit der Suchalgorhythmus des Unternehmens bessere Inhalte höher bewertet.

Das Comeback der Zensur

Ähnliches Foto

Was ist noch gefährlicher als ein rassistisches Arschloch, das menschenverachtende Scheiße brüllt? Eine Regierung, die Zensur üben darf!

Im Kampf gegen Hasskommentare und Falschnachrichten im Internet setzt Bundesjustizminister Heiko Maas auf ein striktes Regelwerk für die Betreiber sozialer Netzwerke. Er erklärt:

„Für strafbare Hetze und Verleumdung darf auch in den sozialen Netzwerken genauso wenig Platz sein wie auf der Straße! Wir müssen den Druck auf die sozialen Netzwerke erhöhen, um die Unternehmen bei der Löschung strafbarer Inhalte noch stärker in die Pflicht zu nehmen, und dafür brauchen wir gesetzliche Regelungen. Die bisherigen Lösch-Quoten reichen nicht aus.“

Dem Entwurf zufolge sollen Unternehmen dazu verpflichtet werden, Inhalte innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Beschwerde zu löschen, noch bevor sie durch ein ordentliches Gericht als Verleumdung oder Volksverhetzung klassifiziert wurden. Geplant ist zudem eine vierteljährliche Berichtspflicht über den Umgang mit Beschwerden. Vorgesehen sind auch.....

Geheime Kinderpornos auf Facebook: Warum werden sie nicht gelöscht?

Facebook unternimmt kaum etwas gegen pädophile Geheim-Gruppen, so ein BBC-Bericht. Als Reporter einen Facebook-Manager mit dort zirkulierenden Kinderpornos konfrontierten, wurden […]
Facebook unternimmt kaum etwas gegen pädophile Geheim-Gruppen, so ein BBC-Bericht. Als Reporter einen Facebook-Manager mit dort zirkulierenden Kinderpornos konfrontierten, wurden sie von Facebook angezeigt.
Facebook unternimmt kaum etwas gegen Geheim-Gruppen von Pädophilen. Diesen Vorwurf macht ein BBC-Bericht dem sozialen Netzwerk. Reporter, die einen Facebook-Manager mit dort zirkulierenden Kinderpornos konfrontierten, wurden daraufhin angezeigt.
 Die BBC untersuchte schon vor einem Jahr die Aktivitäten pädophiler Gruppen auf Facebook. Diese Gruppen sind unsichtbar – erscheinen nicht in der Suchfunktion – und man kann nur auf Einladung eines Gruppenmitglieds.....

Mehr als 48 Millionen Twitter-Nutzer sind Bots

Mehr als 48 Millionen Twitter-Nutzer sind BotsQuelle: Sputnik

Die neue Studie der University of Southern California und Indiana University hat nachgewiesen, dass über 48 aus 319 Millionen angemeldeten Twitter-Accounts keinen echten Menschen gehören, schreibt das Magazin arXiv. Die Zahl entspricht etwa 15 Prozent aller Nutzer des sozialen Netzwerkes. Dabei können die Roboterprofile ganz lebendig wirken: Zum Beispiel, beim Interagieren mit anderen Nutzern durch Likes und Retweets.
Um festzustellen, ob das jeweilige Konto echt ist, haben Forscher die Freundeslisten, den Inhalt der.....

Propaganda in der Wikipedia

Das Online-Lexikon Wikipedia ist ein beliebtes Nachschlagewerk und insgesamt eine tolle Sache und mittlerweile so etwas wie ein Standard für die meisten Internetnutzer. In den letzten Jahren wurden immer mehr Stimmen laut, die von Manipulationen und Propaganda in der Wikipedia zugunsten der Westlichen Wertegemeinschaft, der NATO, der “Eliten”, des Neoliberalismus etc. berichteten. Tatsächlich sind naturwissenschaftliche oder politisch eher unverdächtige Artikel in der Wikipedia überwiegend von sehr guter Qualität. Beiträge zu politisch-gesellschaftlich-wirtschaftliche Themenfeldern, westlichen.....

Willkommen in Absurdistan – wie die Wikipedia sich selbst zerstört

Für viele Menschen stellt die Wikipedia ein Internetlexikon dar, das über jeden Zweifel erhaben ist. Was in der Wikipedia steht, stimmt auch so. Weit gefehlt. Die Wikipedia mag ja für naturwissenschaftliche Einträge, bei denen es eine vergleichsweise klare Definition von „wahr“ und „falsch“ gibt, in der Tat ein ordentliches Nachschlagewerk sein. Für das weite Feld der Geisteswissenschaften ist die Wikipedia jedoch leider auch eine Tummelwiese für Schreibtischkrieger, die unter dem Banner der „Neutralität“ dafür kämpfen, ihre eigene weltanschauliche Sichtweise zur „objektiven Wahrheit“ zu machen. Das ist genau so grotesk, wie es sich anhört. Ein Blick auf die Wikipediaeinträge der NachDenkSeiten, des NachDenkSeiten-Herausgebers Albrecht Müller und der dazugehörigen Diskussionsseiten (NachDenkSeiten , Albrecht Müller ) bietet einen erschreckenden Einblick in das Innenleben einer Gemeinschaft, in der nicht gute Argumente zählen, sondern Beharrlichkeit und das Pochen auf ein willkürliches und für......

False Flag: CIA unterhielt ganze Bibliotheken zur Vorbereitung fingierter Cyberangriffe

Cyberangriffe unter falscher Flagge sind besonders perfide. Der Angreifer schiebt sie Dritten in die Schuhe und lacht sich ins Fäustchen. Wikileaks hat nun enthüllt, welche Rolle die CIA dabei spielt. Aber wie unterscheidet man tatsächliche und gefakte Hacks?

von Rainer Rupp

Die jüngst von WikiLeaks veröffentlichten, mehr als 8.000 CIA-Dokumente aus der so genannten Vault-7-Datenschatzkammer des US-Auslandsgeheimdienstes haben die Welt aufgerüttelt. Es ist die bisher größte Datenmenge aller Zeiten über die Cyber-Spionage der CIA.

Zu den sicher wichtigsten Erkenntnissen einer ersten Analyse gehört nach einhelliger Meinung von Experten auch die Bestätigung einer seit langem gehegten Vermutung. Die Leaks offenbaren, dass die CIA sich systematisch die Fähigkeit zugelegt hat, Cyberangriffe unter falscher Flagge....

ZENSUR: Wegen AUFDECKUNG von HETZE gegen europäische & deutsche FRAUEN bei Facebook GESPERRT!


Unglaublich: DIE ZENSURBEHÖRDE SCHLÄGT BEI UNABHÄNGIGEN JOURNALISTEN GNADENLOS ZU!
SCHLIMMER ALS IN DER TÜRKEI!
In den letzten Tagen berichtete ich ausführlich über verschiedene Internet-Seiten, auf denen frauenfeindliche, sexistische, diskriminierende und Inländerrassistische Fotos, Videos und Verschwörungstheorien verbreitet werden.
Beispielsweise:
EURABIA: EIN NEUER KONTINENT+++DIE ISLAMISIERUNG......