Archiv für Wirtschaft/Konzerne/Monopole

Der „schöne Bodensee“ hat eine dunkle Seite: viele Rüstungsfirmen!

Klick Bild für mehr…. Quelle:

Die Milchlüge – Die EU hat zu viel Milch, die niemand haben will, und greift zu erschreckenden Maßnahmen

Die Milch macht’s, stimmt das wirklich? Die Milchunverträglichkeit ist eine der häufigsten Nahrungsmittelallergien, und damit wieder mehr Milch getrunken wird, gibt es Maßnahmen, die einen erschaudern lassen. Die Europäische Union hat zur Unterstützung  der Landwirte den größten MilchpulverBerg seit über 20 Jahren angehäuft und wird die Milch nicht los. Sogar ein EU-Schulmichprogramm wurde erlassen. Für die Abgabe von Schulmilch stellt die EU jährlich ein Budget von 100 Millionen Euro zur Verfügung. Obwohl die Medien noch vor ein paar Jahren über die Kalzium-Lüge berichteten, besagen gewisse Studien plötzlich, dass Milch doch viel gesünder sei als vermutet. Irgendwie erinnert alles an die Verlängerung von Glyphosat, denn plötzlich tauchten auch dort Studien auf, die besagen: alles nicht so schlimm, ist doch harmlos, mit freundlichen Grüßen Ihr Landwirtschaftsminister Schmidt.

Irgendwie erinnert das an China, denn wissen……

Die Migros Palmöl-Verschwörung

Auf einen Artikel des Schweizer Fernsehens vom 10.11.2017 begann ich zu recherchieren: 

Da wurde angegeben, dass: 

…Die RSPO-Verantwortlichen auf Nachfrage von Radio SRF sagen, die Situation im Norden von Honduras sei ihnen nicht im Detail bekannt. Man habe auch noch keine konkreten Beschwerden erhalten. Sie ermutigen aber Betroffene dazu, Beschwerde einzulegen. Man werde sich auch selbst vor Ort erkundigen. Tatsächlich hat die Label-Organisation andernorts auch schon interveniert und einer der grössten Palmöl-Firmen Malaysias, IOI, das Label entzogen – zumindest vorübergehend.


Konsultiert man die RSPO-Webseite, stellt man in der Pressemeldung vom 5.8.2016 fest: …….

 

„Die wollen keinen Neustart“

„Öffentlicher Verkehr – und da führt kein Weg dran vorbei – muss neu erfunden werden“, schrieb Andreas Knie schon im Jahr 1996 in einer Zeitungskolumne. Heute ist der 57-jährige Soziologieprofessor einer der führenden Verkehrsforscher in Deutschland, leitet die For-schungsgruppe Wissenschaftspolitik am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ). Zu Letzterem haben sich Siemens, die Deutsche Bahn Mobility Logistics, T-Systems International, das WZB sowie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammengeschlossen.

brand eins: Herr Knie, die Elektromobilität ist in aller Munde, die Automobilindustrie steht vor einem Neustart. Sollte ich mir jetzt ein E-Auto kaufen?

Andreas Knie: Versuchen Sie es doch mal, Sie wären vermutlich überrascht. Vor knapp zwei Jahren haben wir einen Test gemacht und 48 unserer Studenten zu den Händlern geschickt – aus Glaubwürdigkeitsgründen in Sachen Finanzkraft…..

Überforderte Demokratie: Was zu tun wäre (Teil 2)

© nashagazeta

Massnahmen, um drohende Gefahren abzuwenden und um zukunftsverträglich zu handeln, sind wohl erst nach einem Crash durchsetzbar.

Internationale Konzerne, Finanzindustrie und Milliardäre behindern heute das traditionelle Funktionieren der westlichen Demokratien. Die traditionellen demokratischen Institutionen schaffen wichtige Weichenstellungen nicht mehr, die für eine sichere Zukunft ohne gefährliche Wirtschaftskrisen, menschengemachte Umweltkatastrophen und Kriege nötig wären. Die ungelösten Jahrhundertprobleme haben wir in einem ersten Teil aufgezeigt: «Jahrhundertprobleme überfordern unsere Demokratie».

Konkrete Weichenstellungen

Nach einem Crash, den die Jahrhundertprobleme auslösen, drohen grosse Umwälzungen bis zu verheerenden Kriegen. Um eine solche Entwicklung weniger wahrscheinlich zu machen, fehlt es nicht an konkreten, systemkonformen Vorschlägen. Diese würden ein Funktionieren der Markt- und Wettbewerbswirtschaft zum Wohle der heutigen und künftigen Generationen erst ermöglichen.

Fast alle der folgenden Änderungen der heutigen «Spielregeln» gelten jedoch als «politisch nicht machbar». Deshalb werden sie von der Politik und in den Medien nicht einmal ernsthaft diskutieren:

  1. Die Macht von Grosskonzernen wird eingeschränkt:
    Der Staat soll unabhängig regulieren können: Das Wettbewerbsrecht…..

Zuckerbergs Gesichtsbuchhaltung lacht sich über die STASI leider nicht tot

Facebook international (FBI) liefert nach dem Maas-geschneiderten Internet-Durchsetzungs-Gesetz gefälligst alle Daten über potentielle “Gefährder” in Deutschland & in Europa. Zur Sicherheit. Für den starken Staat, den Angela Merkel zu Neujahr versprochen hat. Die Daten, die Bundeswehr und Polizei im Notstandsfalle brauchen. Prost Neujahr!

EZBankfurt liest 2018 ein Buch: “Das 7. Kreuz” von Anna Seghers.

Ob sie darüber glücklich wäre, darf man im Schatten der TwinTower der mächtigsten Bank -zumindest in Europa- bezweifeln.  Es drängt sich der Verdacht einer staatstragenden posthumen Seghers-Entzahnung auf, einer VergangenheitsÜbeRwältigung und Entsorgung. Aber das ist doch schon wieder eine Verschwörungstheorie!!! Bei Facebook International liegt das Kürzel FBI zwar sehr nahe , wäre aber viel zu kurz gegriffen. das reichte kaum bis 1984. Hat Orwell nicht schließlich auch für McCarthy gearbeitet?

Nicht sicher überliefert ist die mir 1964 im Haus der Presse am Bahnhof Friedrichstraße von Ekkehard Schall mitgeteilte Frage McCarthys im Ausschuss für die Untersuchung Antiamerikanischer Umtriebe an Bertholt Brecht und Hanns Eisler: “What’s about your ‘American Dream’?  You can dream it badly or well!” Orwell schrieb die “Farm der Tiere” 1945, während…..

„Blase, die platzen wird“: Ex-Kongressabgeordneter erwartet Kollaps der US-Wirtschaft

Bubble Economy (Symbolbild)CC0

Als eine Blase, die unbedingt platzen wird, hat der Ex-Kongressabgeordnete Ron Paul die US-Wirtschaft bezeichnet. In einem Interview für den russischen Sender RT hat er aufgeklärt, warum sie vor einem Kollaps steht, trotz der jüngsten Behauptungen von Präsident Donald Trump, dass die US-Wirtschaft einen wesentlichen Anstieg erlebe.

Paul, ehemaliger Abgeordneter des US-Repräsentantenhauses, kritisierte vor allem….

 

Dienstleistung von Facebook: Einmischung in die Wahlen

In den westlichen Medien wird Russland seit über einem Jahr vorgeworfen, sich in die US-Wahlen eingemischt zu haben. Beweise für die zahlreichen Behauptungen wurden bisher keine erbracht. Die allgemeine Empörung war dafür umso größer. Nun behauptet Facebook ganz offen, man habe der Scotish National Party bei den britischen Wahlen zum Sieg verholfen. Offenbar gibt es bei Facebook zur Beeinflussung von Wahlen sogar ein spezielles Team unter der Leitung der Strategin Katie Harbath. Das Wahlkampf-Team von US-Präsident Donald Trump soll sogar Facebook-Mitarbeiter in den eigenen Büros gehabt haben. Diese hätten den Wahlkämpfern gezeigt, wie man Facbook am effektivsten einsetzt.

Er hält das Patent, das Monsanto zerstören und die Welt verändern könnte!

Der Inhalt dieses Artikels hat das Potenzial, die Welt auf vielfältige positive Weise radikal zu verändern.

Und da Monsanto diesen Artikel gerne nicht viral machen würde, können wir nur darum bitten, dass du die bereitgestellten Informationen teilst, teilst und teilst, damit sie so viele Menschen wie möglich erreichen können.

Im Jahr 2006 wurde einem Mann namens Paul Stamets ein Patent erteilt. Obwohl Paul der weltweit führende Mykologe ist, hat sein Patent nur wenig Aufmerksamkeit erhalten. Warum das? Dieses Patent, das von Führungskräften in der ….

…..und noch……
Bauer enthüllt, was mit seinen Schweinen passiert ist, nachdem sie mit GVO-Mais gefüttert wurden und es ist nicht schön…

Jerry Rosman, ein Mais- und Viehzüchter in Iowa seit 1974, ist seit langem ein Anhänger der neuesten “Technologien” in der Landwirtschaft.

Er vertraute einst auf “wissenschaftliche Innovationen” und verkaufte diese Produkte neben dem persönlichen Gebrauch jahrzehntelang.

Aber dann passierte etwas Unerwartetes, das seinen Standpunkt und seinen landwirtschaftlichen Stil völlig veränderte.

Rosman begann damit, genetisch veränderten (GMO) Mais auszuprobieren. Das war 1997, als Monsanto seine ersten gentechnisch hergestellten Roundup-Samen in die Welt brachte. Jerry fütterte diesen Mais mit seinem Vieh, aber die Probleme begannen erst mit der Ernte des Jahres 2000.

Sofort erlebte der Iowa-Bauer eine schockierende Nebenwirkung – reproduktive…..

Facebook fügt sich den Befehlen Israels und der USA – „The Intercept“

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg© AP Photo/ Jeff Roberson

Das soziale Netzwerk Facebook fügt sich offenbar den Anweisungen Israels und der US-Regierung: Laut der publizistischen Webseite „The Intercept” löscht die Firma regelmäßig auf Geheiß der Behörden der beiden Länder bestimmte Beiträge, die von diesen als unpassend betrachtet werden. Die Folgen diesen Vorgehens seien besorgniserregend.

Die Webseite erinnert an die Treffen von Facebook-Vertretern mit der israelischen Regierung im vergangenen September. Bei den Gesprächen sollte beschlossen werden, welche Accounts von palästinensischen Nutzern aufgrund der…..

Das Internet – von Monopolen beherrscht oder Gemeingut?

Das Internet wird zu einer Art zentralem Nervensystem der Ökonomie, aber auch des Wissens, der Information, der Politik und des gesellschaftlichen Leben

Einige wenige große Konzerne haben Schritt für Schritt die Kontrolle über das Netz der Netze an sich gezogenEinige wenige große Konzerne haben Schritt für Schritt die Kontrolle über das Netz der Netze an sich gezogen

Quelle: alainet.org

Ohne Zweifel ist das Internet eine außerordentliche Erfindung und für uns, die wir regulären Zugang dazu haben, ist es schon schwierig, sich das Leben ohne all das, was das Internet anbietet, vorzustellen. Vielleicht verwenden wir genau deshalb so wenig Aufmerksamkeit darauf, wie damit umgegangen wird; und wir nehmen kaum die Veränderungen zur Kenntnis, die sich in den Machtstrukturen vollziehen, während das Internet und die digitalen Technologien immer mehr Sphären des Lebens……

Im Umgehung von Sanktionen: China betreibt Öl-Schwarzhandel mit Nordkorea

Öltanker (Symbolbild)© AFP 2017/ Andry Golovanov

Chinesische Schiffe verkaufen Öl an nordkoreanische Tanker auf offener See. Dies berichten südkoreanische Medien unter Berufung auf die Aufnahmen von US-…..

Die weltweite Silberproduktion in drei interessanten Charts

Das Tempo, in dem sich die weltweite Silberproduktion insbesondere im Laufe des letzten Jahrhunderts erhöht hat, ist ziemlich beeindruckend. Als Columbus im Jahr 1492 Amerika erreichte, belief sich der Ausstoß der globalen Silberminen auf nur 7 Millionen Unzen im Jahr. Heute wird allein in der weltweit größten Silbermine, der Mine Saucito von Fresnillo, jedes Jahr das Dreifache dieser Menge gefördert (22 Millionen Unzen im Jahr 2016). Ja, im Bergbau wurden in den letzten 500 Jahren erstaunliche Fortschritte erzielt.

Denken Sie einmal einen Moment darüber nach. Eine einzige Mine produziert heute so viel Silber wie 1493 auf der ganzen Welt gewonnen wurde. Einem Bericht der US-Bergbaubehörde aus dem Jahr 1930 zufolge lag die jährliche Silberfördermenge zwischen 1493 und 1600 bei durchschnittlich 6,9 Millionen Unzen. Der folgende Chart zeigt uns, wie die Fördermenge im Laufe der letzten 500 Jahre angewachsen ist.

Open in new windowWie wir sehen können, hat sich die jährliche Silberproduktion von durchschnittlich 6,9 Millionen Unzen 1493 – 1600 auf 13…..

China setzt auf Yuan und fordert USA im Energiebereich heraus

Öl (Archiv)© AP Photo/ Gerald Herbert, File

Peking macht keinen Hehl aus seiner Absicht, auf den Yuan lautende Erdöl-Termingeschäfte aufzunehmen. Sollte sie gelingen, wird die Umstellung zum wichtigsten Schritt zur Dedollarisierung der globalen Wirtschaft werden, schreibt das russische Internetportal expert.ru am Montag.

Die Pläne zeugten davon, dass sich Peking seiner Kräfte und des schwindenden Einflusses der USA immer mehr sicher werde, meint Friedbert Pflüger, Direktor des Europäischen Zentrums für Energie- und Ressourcensicherheit (EUCERS) in London. Die Politik „America First“ von Präsident Donald Trump habe einen…..

Wie es dazu kam, dass 10 Unternehmen praktisch die ganze Nahrungsmittelproduktion kontrollieren

Durchforste die Regale eines Lebensmittelladens und du wirst darüber erstaunt sein wie wenige Konzerne die ganze Nahrungsmittelindustrie konrollieren. Während die Vielfalt der Junkfood-Produkte kein Ende zu nehmen scheint, verdeutlicht eine umfassende Infografik wie ernst die Lage ist.

Oxfam International hat eine Infografik erstellt, die eine unvorstellbare Realität darstellt: Nur 10 grosse Unternehmen produzieren den Grossteil dessen, was wir auf dem Markt kaufen.

Die Untersuchung bezieht sich auf den amerikanischen Markt. Aufgrund meiner Beoachtungen gehe ich jedoch schwer davon aus, dass sie auch auf Europa übertragbar ist. Die Globalisten überlassen bekanntlich nichts dem Zufall. Und abgesehen davon, befindet sich der grösste Foodkonzern, Nestlé in der…..

Wann müssen Google und Facebook für ihre Zensur geradestehen?

Google und Facebook dominieren die öffentliche Meinungsbildung, müssen aber – anders als Presse und Fernsehen – in Deutschland keine Rechenschaft darüber ablegen. In den USA dagegen mussten sie dazu vor dem Kongress Stellung nehmen. Und im Bundestag?

Am 18.12. erschien unser jouwatch-Artikel „Wie George Soros 1944 den Nazis geholfen hat“ auf dem Blog des renommierten Autoren Jürgen Fritz, der ihn auch auf Facebook bewarb. Seitdem wurde Fritz gesperrt, in Gruppen zu posten und bekam seine Reichweite massiv reduziert:

„Facebook ist offensichtlich massiv bemüht, die Reichweite meines Blogs zu drosseln, um die Verbreitung bestimmter Gedanken einzudämmen. Seit zwei Tagen kann ich in keiner einzigen Gruppe irgendetwas einstellen, egal was. Und wenn ich bei anderen auf ihrer persönlichen Seite etwas kommentiere inkl. Link zu meinem….

Im engen Bund mit Beijing

Im Rahmen der Initiative Neue Seidenstraße profitiert Pakistan von chinesischen Investitionen. Einige Projekte sind ihrem Zeitplan sogar voraus

272608104_8.jpgZukunftsweisend sollen die Projekte entlang der »Neuen Seidenstraße« sein und doch setzt Pakistan unterstützt von China auf ­Kohleverstromung Foto: Liu Tian/ Xinhua

Insgesamt 26 Länder will China mit seiner Initiative »Neue Seidenstraße« vernetzen. Eine zentrale Position nimmt dabei das Nachbarland Pakistan ein – das Gesamtvolumen innerhalb des China Pakistan Economic Corridor (CPEC) ist durch Einbeziehung zusätzlicher Vorhaben inzwischen von 46 auf – nach unterschiedlichen Angaben – 57 bis 59 Milliarden US-Dollar aufgestockt worden. Unter anderem soll die chinesische Stadt Kaschgar mittels einer Eisenbahnlinie mit dem pakistanischen Tiefseehafen Gwadar verbunden werden, um Transportwege zu verkürzen und Kapazitäten zu erweitern. Politiker, Ökonomen und nicht zuletzt die Bürger erhoffen sich einen in diesem Umfang nie dagewesenen Transformationsprozess für Pakistans Verkehrsinfrastruktur, Energieproduktion, die Logistiksparte und das Wirtschaftsleben. Allein bis zum Jahr 2030 sollen rund eine…

Glencores zweifelhafte Geschäfte in der DR Kongo

Im Dezember 2017 hat Public Eye bei der Bundesanwaltschaft Strafanzeige gegen den Schweizer Rohstoffkonzern Glencore bezüglich seiner Tätigkeit in der Demokratischen Republik Kongo erstattet. Wir fordern, dass die zahlreichen Indizien für die von Medien und NGOs lange schon vermuteten Veruntreuungen im Zusammenhang mit dem Erwerb von Kupfer- und Kobaltminen endlich mit juristischen Mitteln untersucht werden.

Die Geschichte ähnelt einem Hollywood-Blockbuster – in der Hauptrolle ein Diamantmogul, der sich mit dem „grössten Unternehmen, von dem Sie noch nie gehört haben“ (Reuters) verbündet: mit Glencore. Seit mehr als fünf Jahren…..

Google Hacking: Die dunkle Seite der Suchmaschine

1. Die dunkle SeiteGoogle Hacking

Suchmaschinen wie Google nutzen die meisten für einen einfachen Zweck: Man möchte etwas im Internet finden. Doch Google hat auch eine dunkle Seite, mit der man Dinge im Internet aufspüren kann, die eigentlich nicht für den allgemeinen Gebrauch bestimmt sind: Geheime Dokumente, Passwörter, Gehaltsabrechnungen, urheberrechtlich geschütztes Material (Filme, Musik, etc.), ungeschützte Sicherheitskameras, Datenschutzverstöße oder Sicherheitslücken in Webanwendungen.

Bekannt unter dem Begriff »Google Hacking« oder »Google Dorks« kann jeder innerhalb weniger Minuten einen Blick in vertrauliche Regionen des Internets werfen. Das Handwerkszeug ist denkbar simpel: Mit ein paar zusätzlichen Suchparametern lässt sich Googles gigantischer Suchindex »anzapfen« und Informationen gewinnen, die der jeweilige Betreiber (vermutlich) nicht jedem verraten möchte.

Im vorliegenden Beitrag möchte ich euch ein paar dieser Google Suchparameter vorstellen, mit dem Konfigurationsfehler und die Unachtsamkeit der Betreiber…..

Wettlauf um Afrika

Bis auf wenige Ausnahmen ist die deutsche Wirtschaft auf dem Kontinent kaum präsent. Die Investitionen sind gering – das könnte sich zukünftig ändern

»Bleibt zu Hause!« So fasste die Deutsche Welle durchaus zutreffend den Tenor der öffentlichen Stellungnahmen zusammen, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am ersten Tag seines Besuchs vor zwei Wochen in Ghana abgab. Zunächst hatte er in einem Interview mit der ghanaischen Tageszeitung Daily Graphic mit Blick auf die zahlreichen in die EU strebenden Menschen aus Westafrika erklärt, die Reise durch die Wüste und über das Mittelmeer sei viel zu gefährlich: »Sie kann mit Gefangenschaft, Misshandlung oder sogar Tod enden.« Das wolle er eindrücklich »den Leuten bewusst machen und sie warnen«. Anschließend eröffnete der Bundespräsident in Accra ein »Migrationszentrum«. Dessen Zweck: Es soll Menschen, die auf dem Weg nach Europa aufgegriffen werden, mit der Aussicht auf Hilfe bei der Jobsuche zur Rückkehr bewegen – und ausreisewillige Ghanaer …..

Das Monster Facebook endlich bändigen

Facebook ist marktbeherrschend und weite Teile seiner Datensammlung unrechtmäßig. Das Bundeskartellamt will dem Unternehmen jetzt klare Grenzen aufzeigen. Doch das Verfahren kann erst der Auftakt des Unterfangens sein, die Macht des Konzerns zum Wohle der Gesellschaft zu brechen. Ein Kommentar.

CC-BY-NC-ND 2.0 lincolnblues

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Facebook ist in Deutschland ein marktbeherrschendes soziales Netzwerk. Und das Unternehmen überschreitet mit seiner unbegrenzten Datensammelei Grenzen, die das Bundeskartellamt nicht mehr hinnehmen will. Denn überall dort, wo ein Like-Button lauert, da werden durch den Konzern heute Daten abgegriffen, um die Schattenprofile seiner Nutzer zu nähren. Das ist millionenfach auf Webseiten der Fall, die sich um Datenschutz einen feuchten Kehricht scheren, weil sie auf die Distribution ihrer Inhalte durch Facebook angewiesen sind. Neben den……

US-Giftmischer Monsanto: Produkte, die auf dieser Liste stehen, solltest du auf keinen Fall kaufen!

Produkte, die auf der hier veröffentlichten Liste stehen, sollten nicht gekauft werden, da euch diese krank machen könnten. Monsanto: Der US-Konzern, der die Welt vergiftet! Kein zweites amerikanisches Unternehmen ist dermaßen verhasst und vereint weltweit so viele Gegner. Es gibt gute Gründe, warum der Hersteller von Nahrungs- und Futtermitteln, Saatgut und Chemieprodukten die Gemüter so sehr erregt: In der Vergangenheit wurde mehrfach bewiesen, dass die Produkte von Monsanto nicht nur giftig sind, sondern irreparable Schäden hinterlassen……

Mit Japan gegen China

Nach dem Abschluss des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan steht die Gründung der größten Freihandelszone der Welt bevor. Das Abkommen der beiden in hohem Maße exportorientierten Blöcke, die gemeinsam rund 30 Prozent der Weltwirtschaftsleistung generieren, kann Berichten zufolge schon Anfang 2019 in Kraft treten. Die EU-Kommission und deutsche Wirtschaftsinstitute rechnen damit, dass das Japan-EU Free Trade Agreement (Jefta) zu einem starken Wachstum und der Schaffung hunderttausender neuer Arbeitsplätze führen wird. Soll es einerseits Ersatz für mögliche Einbrüche auf dem US-Absatzmarkt schaffen, ist es andererseits Teil einer Eindämmungsstrategie gegenüber der aufstrebenden Großmacht China. Gegen Beijing arbeiten Berlin und Washington allen Differenzen zum Trotz weiterhin zusammen: Begleitet wurde die Einigung auf Jefta von einer gemeinsamen Erklärung der EU, Japans und der USA, die ein aggressives Vorgehen gegenüber chinesischen Handelspraktiken ankündigt.

Jefta

Anfang Dezember haben Brüssel und Tokio den Abschluss ihrer jahrelangen….

Korruption der Wissenschaft: Coca Cola hat Hände in der Fettleibigkeits-Forschung

Bereits 2015 wurde bekannt, dass Coca Cola mindestens 4 Millionen Dollar in die Gründung des „Global Energy Balance Network“ (GEBN) investiert hat, eine Non-Profit-Organisation, die von Universitätswissenschaftlern geleitet wird, die an Forschungsprojekten zur Adipositasforschung beteiligt sind.

Coca colaDie Gruppe sagte, dass das Stoppen von Fettleibigkeit weniger auf Diäten und mehr auf die „Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils und das Essen von mehr Kalorien“ abzielen sollte. Sie behaupteten, dass es keine zwingenden Beweise dafür gebe, dass die Menschen Fastfood und zuckerhaltige Getränke für die Fettleibigkeitsepidemie verantwortlich machen sollten. Die Botschaft von GEBN lautete: „Bei Fettleibigkeit geht es nicht um die Nahrungsmittel oder Getränke, die Sie konsumieren, sondern darum, dass Sie diese Nahrungsmittel nicht mit Bewegung ausbalancieren“. Ihre Behauptung war, dass….-