Archiv für Wirtschaft/Konzerne/Monopole

Intransparente Datennutzung: Weitere juristische Schlappe für Facebook

Scrabble, Diamond Dash, The Ville: Wer über Facebooks App-Zentrum Spiele von Drittanbietern nutzt, muss diesen oft umfangreiche Daten zur Verfügung stellen. Darüber hat die Werbeplattform in der Vergangenheit nicht ausreichend informiert, wie das Berliner Kammergericht nun bestätigt.

CC-BY 2.0 Mike Mozart

In einem seit 2013 laufenden Verfahren gegen Facebook hat der Verbraucherzentrale….

9 Gründe, warum Wasserflaschen aus Plastik in den Mülleimer der Geschichte gehören

Sie bringen herrlich wenig Eigengewicht mit und lassen sich ebenso zügig entsorgen, wie sie gekauft sind: Aus diesen Gründen erleben Plastikflaschen bereits seit Jahrzehnten einen nie dagewesenen Boom, der sich allerdings bei näherem Hinsehen als absolut zweifelhaft entpuppt. 

Stehen in deiner Küche auch Plastikflaschen mit Wasser? Beschleicht dich deswegen hin und wieder ein schlechtes Gewissen? Dann liefern wir dir hiermit mehr als genügend Argumente, um endlich Schluss zu machen mit dieser bedenklichen Kunststoffverpackung!

1. Das Wasser aus Plastikflaschen ist keinesfalls sauberer oder gesünder als unser Trinkwasser aus dem Versorgungsnetz. In 22 % der Fälle sind sogar Chemikalien….

Wer in China Geschäfte macht, zahlt einen hohen Preis

Einer der ersten Käufer des iPhone X in einem Apple Store in Peking Quelle: REUTERSEiner der ersten Käufer des iPhone X in einem Apple Store in Peking Bild:  REUTERS

Der Wissenschaftsverlag Springer Nature hat auf Druck der Regierung Chinas Teile seines Internetangebots zensiert. Der Fall zeigt symptomatisch, welchen Preis westliche Konzerne für Geschäfte in China zahlen.

Der deutsche Wissenschaftsverlag Springer Nature hat auf Druck der Regierung in Peking Teile seines Internetangebots in China zensiert. Wie der Verlag Anfang der Woche mitteilte, seien „weniger als ein Prozent der Inhalte“ gesperrt worden, um…

Wie das Internet von den US-Konzernen manipuliert wird

Die Internet-Konzerne greifen zunehmend auf die vermittelten Text-Inhalte zu. Unter Druck von Regierungen dringen abweichende Sichtweisen bei Google, Facebook und Wikipedia immer zäher durch. Doch Demokratie bedarf der unabhängigen Information. Eingriffe der US-Konzerne können daher die demokratische Gesellschaft in Europa gefährden.

Spätestens seit den vorjährigen Präsidentschafts-Wahlen in den USA stehen die US-amerikanischen Internet-Giganten im Fokus, wenn es um Macht und Einfluss geht. Seit damals ist uns auch bewusst, dass über das Internet Fakten und Meinungen manipuliert werden können. Seither läuft ein weltweiter Krieg um die…..

Wirtschaftskrieg gegen Deutschland von allen Seiten

anderweltonline Logo

„Made in Germany“ – bisher Garant für besondere Qualität, gute Technologie und Verlässlichkeit – wird seit Jahren massiv attackiert. Denken wir nur an den VW-Diesel-Skandal. Frankreichs Präsident Macron holt die nächste Keule heraus: eine EU-Reform auf Kosten Deutschlands. Auch das neue Abkommen zwischen der EU und Japan rüttelt am Fundament der deutschen Wirtschaft, ebenso die Sanktionen gegen Russland. Der Wirtschaftskrieg gegen Deutschland wird von allen Seiten geführt. Aber keiner regt sich auf.

Der französische Präsident bringe die EU mit seinen Änderungen auf einen gefährlichen Weg, meint der Münchner Starökonom Hans Werner Sinn. Gemeint hat er damit den Plan von Premier Emmanuel Macron, der eine Vergemeinschaftung der Schulden in der Eurozone vorantreiben möchte. Sinn warnt eindeutig vor einer deutschen Haftung für südeuropäische Problemkredite.

Der ehemalige Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung warnt davor…..

……passend dazu…….
VW, Daimler und BMW zittern vor dem 8. November — er könnte das Schicksal der Autoindustrie besiegeln

 

Den globalen Temperaturanstieg auf zwei Grad begrenzen — auf dieses Ziel haben sich die Staaten 2015 im Rahmen des Pariser Klimaabkommens geeinigt.

Derzeit scheint die Zielgerade jedoch noch in weiter Ferne. Der globale CO2-Ausstoß steigt weiter an und die Folgen des Klimawandels sind in Form……

 

Deutsche Luftfahrt-Offensive

Begleitet von massiven Manipulationsvorwürfen geht die Deutsche Lufthansa europaweit auf Expansionskurs. Mittelfristig wolle man rund ein Drittel des europäischen Marktes kontrollieren, ließ die Konzernführung Ende Oktober verlauten. Kürzungen bei der Belegschaft und Absprachen mit dem Flughafenbetreiber Fraport haben der Lufthansa Rekordgewinne verschafft, die nun in den Kauf von Konkurrenten investiert werden können. Nach der umstrittenen Übernahme von Air Berlin, die mit Hilfe der Bundesregierung durchgeführt wurde und nach Ansicht anderer Airlines gegen europäisches Wettbewerbsrecht verstieß, soll der Aufkauf von Teilen der Alitalia die Lufthansa, wie es heißt, „wieder in die Offensive“ bringen. Damit werde der deutsche Traditionskonzern die „dominierende Rolle des Lufthansa-Bündnisses in weiten Teilen Europas“ zementieren.

Expansionsziel Europa: 33 Prozent

Die Deutsche Lufthansa geht auf dem europäischen Markt auf Expansionskurs. Endlich befinde sich der Konzern……

Russland-Iran ohne US-Dollar

Das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Ali Chameinei hat beim gestrigen Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Teheran – Russland angeboten künftig noch stärker auf den US-Dollar in den beidseitigen Handelsbeziehungen zu verzichten und auf eigene Landeswährungen zu setzen.

Da die USA versuchen machtpolitisch andere Staaten zu sanktionieren und zu isolieren, sollte die restliche Welt die USA über den US-Dollar isolieren und diesen schrittweise aus ihrem Handel nehmen, so Ayatollah Ali Chameinei.

In Teheran findet gestern & heute das traditionell jährliche Treffen zwischen den Staatsoberhäuptern von Iran, Aserbaidschan und Russland. Russland hat u.a. damit begonnen das zweite Atomkraftwerk von Buscher im Iran zu errichten, dass dem Iran noch mehr Energiesicherheit geben wird. Ein 10-Milliarden-Dollar-Projekt (im Äquivalent), dass Russland dem Iran komplett selbst finanziert und der Iran in Raten plus Zinsen an Russland zurück zahlt. Projekte die beidseitig Vorteile bringen. Auch Aserbaidschan wird an vielen Projekten beteiligt – und ist ein wichtiger Transitpartner.

Zudem wird der russischen Gas-Konzern Gasprom, sowie andere russische Unternehmen am Bau einer lukrativen Gas-Pipelien vom Iran aus nach Indien beteiligt. Russland und der Iran verhandeln gerade auch darüber, dass Russland dem Iran über Aserbaidschan oder über das Kaspische Meer per neuer möglicher Pipeline russiches Erdgas liefern soll.

Глава Ирана предложил Путину отказаться от доллара | Русская весна

Quelle:1,2,

Dirk Müller zu den Elektroautos und den damit verbundenen „großen geostrategischen Interessen“

Dirk Müller meinte in diesem Interview, dass es völlig egal ist, ob es nun die eine Koalition oder eine andere Koalition ist, die Deutschland regiert. Und mit Blick auf die Abschaffung des Verbrennungsmotors, das heißt die Umstellung auf Elektroautos, führte er aus (bei 3:00, Hervorhebungen IH):

Dirk Müller: Es ist die Abschaffung des Verbrennungsmotors, die kommt, das ist entschieden, das ist nicht die Frage, ob oder ob es bessere Antriebe gibt, ob es vielleicht sinnvoll ist, ob das eine nachhaltiger ist oder es vielleicht sogar saubere Verbrennungsmotoren gibt. Die Frage stellt sich nicht. Die Entscheidung ist auch politisch gefallen, die ist geostrategisch gefallen, diese Abkehr vom Verbrennungsmotor, und das kommt, und da ist es vollkommen egal, wer da jetzt noch seine Farbe beigibt.  Mehr……

Wirtschafts- und Währungsprognose 2018/19

Dieser Paukenschlag bezieht sich auf den Paukenschlag der EZB vom letzten Donnerstag, mit dem die Reduzierung des Anleihen-Aufkaufprogrammes verkündet wurde. Der von den meisten Beobachtern erwartete und dann wahlweise für „zu klein“ oder „gerade richtig“ befundene erste Schritt der EZB, mit dem auch im Euroland die Wende im Wettlauf der Notenbanken um die größte Fiat-Money-Flut eingeleitet wurde, wird meines Erachtens in seinen Wirkungen massiv unterschätzt, denn gerade weil der Schritt so klein ist, werden seine Wirkungen mit chirurgischer Präzision genau da eintreten, wo es richtig wehtut.

Wer nicht mehr monatlich 60 Milliarden Euro in die Märkte pumpt sondern nur noch 30 Milliarden, wie es die EZB am Donnerstag beschlossen hat, verändert die pekuniäre Situation maßgeblich.

Die wahren Beweggründe für diese Entscheidung liegen vermutlich viel tiefer als die abgelieferte Begründung, in der man von eingetretener wirtschaftlicher Belebung und dem Anstieg der Inflation sprach, aber zu erwähnen vergaß, warum……

Präsident Rohani: Wir wollen Asien mit Europa verbinden

Präsident Rohani: Wir wollen Asien mit Europa verbinden

Die iranische Regierung will nach Angaben von Präsident Hassan Rohani Bandar-Abbas im Süden Irans mit Helsinki, der Hauptstadt von Finnland verbinden und eine Asien-Europa-Verbindung schaffen.

Rohani sagte am Mittwoch nach dem trilateralen Treffen mit den Präsidenten Russlands und Aserbaidschans auf einer Pressekonferenz in Teheran: „Der Transit zwischen den drei Ländern sowie zwischen Asien und Europa war das wichtigste Thema, worüber wir gesprochen haben.“

Irans Präsident begrüßte die Teilnahme seines aserbaidschanischen und….

Ex-FBI-Agent verlangt, dass Facebook, Google und Twitter Aufrührer „zum Schweigen“ bringen

Führende Vertreter der Rechts- und Sicherheitsabteilungen von Facebook, Twitter und Google erschienen am Dienstag vor dem Rechtsausschuss des US-Senats zu einer Anhörung über „extremistische Inhalte und russische Desinformation im Internet“.

Vier Stunden lang machten die Senatoren geltend, sozialer Widerstand innerhalb der Vereinigten Staaten sei auf „Unterwanderung durch das Ausland“ zurückzuführen, und daher müsse die Verbreitung oppositioneller Ansichten zensiert werden.

Senatorin Dianne Feinstein (Demokraten) erklärte, Russland habe „versucht, unter den amerikanischen Wählern Unfrieden und soziale Spaltungen zu stiften“. Es habe „brandheiße Themen ausgenutzt …, um das konservative wie auch das progressive Publikum zu erreichen“.

Senator Chuck Grassley (Republikaner) behauptete, Russland habe zu den Protesten gegen die Polizeigewalt in Ferguson, Baltimore und Cleveland beigetragen. Es habe gefälschte „Geschichten über die Misshandlung von…..

GPS, Smartphones und Fitness-Tracker sind genuine Militärtechnologien: Überwachung wird cool

Nach Amazon hat nun auch Google seinen smarten Lautsprecher Home in Deutschland auf den Markt gebracht. Das blumenvasenartige Gerät steuert per Spracherkennung Hausgeräte, reguliert die Heizung oder bestellt Pizza.

„Egal, ob man nach Supermärkten in der Nähe, Personen oder Musikalben fragt – Google Assistant hat fast immer eine passende Antwort parat“, befand die Fachzeitschrift „Chip“ in einem Testbericht. Zwar wird das Gerät erst aktiviert, wenn das Sprachkommando „Ok Google“ artikuliert wird. 

Doch die Mikrofone nehmen ständig auf. Auch Amazons Netzwerklautsprecher Echo zeichnet Sätze respektive Bruchteile von Sätzen auf und leitet diese an einen Cloud-Dienst weiter, wo sie von Algorithmen analysiert werden.

Die Frage ist, warum sich Bürger eine als schickes Designobjekt camouflierte Wanze in ihr Wohnzimmer stellen, die sie ständig abhört. Im US-Bundesstaat Arkansas verlangte die Polizei in einem mysteriösen Mordfall von Amazon die Herausgabe der Audiodateien.

Der vernetzte Lautsprecher könnte ein tödliches Geheimnis hüten. Was geschah…..

Wie die Tech-Konzerne die Struktur des Web verändern

Große Anbieter wie Google, Amazon oder Facebook dominieren Dienste im Netz und den Datenverkehr. Wird das offene Internet untergehen und künftig nur noch das Transportmedium sein, über das Inhalte von den Clouds der Tech-Konzerne zu den Smartphones der registrierten Nutzer geschaufelt werden?

CC-BY 2.0 meddygarnet

Ein Blick auf Zahlen und Statistiken hilft manchmal, sich eigentlich offensichtliche Entwicklungen deutlich vor Augen zu führen. Das dachte sich wohl André Staltz….

Putins Rache: Petro-Yuan beendet die Ära des Petrodollars

Der Schlüssel zum kommenden Petro-Yuan liegt in Moskau. Und sollte es der chinesischen Währung schließlich tatsächlich gelingen, die Funktion des langjährigen Petrodollars an sich zu reißen, wird Washington selbst daran schuld sein.

Die Nachricht, dass China plant, bis Ende dieses Jahres einen auf Yuan lautenden Ölterminkontrakt auf den Markt zu bringen, überrascht viele Analysten. Russland-Experten sind jedoch nicht im Geringsten darüber verwundert. Vielmehr hatte sich dieser Schritt ankündigt, seit Moskau nach der Ukraine-Krise im Jahr 2014 seinen zuvor über ein Vierteljahrhundert andauernden Versuch aufgegeben hat, sich in den Westen zu integrieren. Eine Katastrophe, die, wie der Kreml den Vereinigten Staaten..

Der Algorithmus als Zensurinstanz

CIVES Redaktionsbüro - Bürger – Presse – Recht – Staat

Googledocs – eine herrliche einfache und komfortable Möglichkeit, von überall auf seine Dokumente zugreifen und daran arbeiten zu können. Die Euphorie bekam jetzt einen herben Dämpfer: Denn Google sperrte jüngst zahlreiche Autoren von ihren eigenen Dokumenten aus. Der Grund?! „Missbräuchliche Inhalte“. Dieser angebliche „technische Fehler“, er ist inzwischen behoben, macht wieder einmal auf das Geschäftsmodell von Google aufmerksam. Die gigantische Gewinne machen mit den Inhalten, die wir alle mehr oder minder freiwillig preisgeben.

Es ist so herrlich bequem. Gerade für Journalisten und andere, die viel reisen. Kein aufwändiges Herumschleppen von Datenträgern zur Sicherung mehr. Keine Gefahr….

Krankenkassenprämien werden sich bis 2030 mehr als verdoppeln: Auf durchschn. über 800 Franken pro Monat

Krankenkassenprämien in der Schweiz werden sich bis 2030 mehr als verdoppeln

Bis ins Jahr 2030 werden sich die Krankenkassenprämien in der Schweiz mehr als verdoppeln, prognostiziert eine Studie der Beratungsfirma EY (vormals Ernst & Young). Es drohen durchschnittliche Monatsprämien von über 800 Franken. Weite Teile der Bevölkerung werden sich die Krankenversicherung dann nicht mehr leisten können (Siehe auch: 126’000 Schweizer können die Krankenkassenprämien nicht bezahlen. Folgen: Keine ärztliche Behandlung + Medikamente). Die Kostenexplosion im Gesundheitswesen bedrohe die Existenzgrundlage der Schweizer Krankenversicherer. Mehr…..

…..passend dazu…..
Pharmafirmen erfinden Krankheiten, um mehr Profit zu machen

Pharmakonzerne wenden zahlreiche Tricks an, um ihre Profite zu steigern. Ein besonders perfider heisst Disease Mongering: Krankheitserfindung.

Die Rechnung der Pharmabranche ist simpel: Je mehr kranke Menschen resp. je mehr Menschen Medikamente benötigen, desto höher der Umsatz.

Inhalte:…….

Die USA verhandelt den bisher größten Verkauf von Offshore-Bohrrechten

MAERSK Drilling_completer

Michael Bastasch
Die Trump-Administration verhandelt die größten jemals verkauften offshore Öl- und Gasbohrrechte in der Geschichte der USA, teilte das Innenministerium am 24.10.2017 mit.

Innenminister Ryan Zinke sagte, der rekordverdächtige Leasingvertrag sei Teil des Plans der Trump-Regierung, die USA „energetisch dominant“ zu machen und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

„Im heutigen Umfeld von Niedrigpreis-Energie ist es ein Teil unserer Strategie, die lokale und regionale wirtschaftliche Dynamik und die Schaffung von Arbeitsplätzen voranzutreiben und der Offshore-Industrie Zugang zu den größtmöglichen Abbaugebieten zu verschaffen. Dies ist eine Säule von Präsident Trumps Plan, die USA energieautark zu machen“

Die Ankündigung des Innenministeriums könnte eine Vorschau auf künftige Leasingverträge unter Präsident Donald Trump sein.

Während das Innenministerium noch nach…..

Verkaufspräsentation veröffentlicht: Twitter wollte RT gezielte Werbung zur US-Wahl verkaufen

In den Medien ist in den letzten Tagen viel die Rede darüber, dass Twitter Russia Today (RT) Werbung auf Twitter nicht mehr gestattet und dies mit Hinweis auf eine angeblich versuchte Beeinflussung der letzten Wahl in den USA. Tatsächlich hat Twitter RT vor dieser US-Präsidentschaftswahl ein spezielles Werbepaket zur Wahl angeboten. RT hat die entsprechende Präsentation der Firma Twitter nun veröffentlicht.

Meldungen wie „Twitter verdächtigt die Medienorganisationen RT und Sputnik, im Auftrag Russlands versucht zu haben, die US-Wahlen zu stören. Nun erließ das Netzwerk ein Werbeverbot für beide Kanäle.“ (Spiegel Online) oder „Weil sie Teil russischer Versuche gewesen sein sollen, die US-Präsidentschaftswahlen zu…..

Der transatlantische Schusswaffenmarkt

Deutsche Hersteller von Handfeuerwaffen ändern ihre Geschäftsstrategie und setzen künftig vor allem auf den Absatzmarkt USA.

Dies bestätigen neben Erklärungen aus den Firmenspitzen von Heckler und Koch sowie von SIG Sauer vor allem der Bau einer Heckler und Koch-Fabrik in Columbus (Georgia/USA) sowie Aufträge in teilweise dreistelliger Millionenhöhe aus dem US-Militär. Demnach soll etwa Heckler und Koch das U.S. Marine Corps mit Sturmgewehren vom Typ HK416 ausrüsten. SIG Sauer startet im kommenden Monat die Belieferung der US-Streitkräfte mit seiner Pistole P320, die zur neuen Standardwaffe der Armee wird.

https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2017/10/standardpistole-p-320-sig-sauer.jpg?resize=242%2C184

Vor allem aber haben Heckler und Koch sowie SIG Sauer den US-Zivilmarkt im Blick. Hohe Beliebtheit genießt dort insbesondere das SIG Sauer-Sturmgewehr MCX, mit dem das Massaker von Orlando (Florida) im vergangenen Juni begangen wurde. SIG Sauer zählt heute zu den ‚Top Five‘ auf dem US-Markt für Handfeuerwaffen und hat im US-Wahlkampf Donald Trump unterstützt.

US-Produktionsstätten ermöglichen es beiden Firmen, die deutschen Vorschriften zum Rüstungsexport zu umgehen. Dies erleichtert unter anderem die Ausfuhr vo….

Todesmarsch des Petrodollar kann beginnen

Todesmarsch des Petrodollar kann beginnenPeng-Dong: Irgendwie schien die Welt langweilig und fad zu werden, sofern man seine internationalen Energieeinkäufe wie allzeit zuvor nur in Dollar abwickeln konnte. Natürlich gilt das nicht nur fürs Energiegeschäft, es geht letztlich um die Position einer Welt-Leitwährung. Noch sieht man an der Stelle den US-Dollar. Das Spektakel soll nach dem Willen der Chinesen jetzt sehr viel farbenfreudiger werden. Irgendwie haben einige inzwischen mächtig herangewachsene Ökonomien nicht mehr die rechte Freude an diesem amerikanischen Albtraum.

Das hegemoniale bis aggressive Verhalten der USA tut ein übriges, um hier langsam aber sicher einen Umschwung herbeizuführen. Wie es aussieht, ist auch Russland dem Projekt gegenüber nicht abgeneigt. Am Ende dürften sich darin die meisten…..

190 Unternehmen, die im illegal besetzten Palästina Geschäfte tätigen

Eine einzige Schande!

United Nations High Commissioner for Human Rights Zeid Ra'ad Al Hussein attends the 33rd session of the Human Rights Council at the U.N. European headquarters in Geneva, Switzerland, September 13, 2016. REUTERS/Denis Balibouse

Zeid Ra’ad Al-Hussein, the UN High Commissioner for Human Rights [REUTERS/Denis Balibouse]

Die UNO soll 190 Unternehmen, die im illegal besetzten Palästina Geschäfte tätigen, auf die schwarze Liste setzen

Einige der größten Unternehmen der Welt, darunter Hewlett Packard, Motorola und Caterpillar, stehen vor der Aussicht, in eine schwarze Liste von UN-Unternehmen aufgenommen zu werden, die gegen das Völkerrecht verstoßen, wenn sie Geschäfte in den besetzten palästinensischen Gebieten tätigen.

Bis zu 190 Unternehmen (130 israelische und 60 internationale) konnten sich auf der schwarzen Liste der UNO befinden, nachdem der Hochkommissar für Menschenrechte der Vereinten Nationen, Zeid Ra‘ ad Al Hussein, den Unternehmen einen Drohbrief für die Tätigkeit im Westjordanland, in Ost-Jerusalem und im Jordantal, Gebiete, die nach internationalem Recht besetzt sind, geschickt hatte.

Israelische Beamte und westliche Diplomaten, die in diese Angelegenheit verwickelt sind, sowie Unternehmen, die mit der Aufnahme in die schwarze Liste der UNO gedroht haben, haben das Schreiben bestätigt, aber den gleichen Berichten zufolge drängen die Trump-Administration und israelische Beamte die UN-Menschenrechtskommission, die Veröffentlichung der Liste zu verhindern.

Israelische Quellen sagen, dass sie Zugang zu Teilen der Liste erhalten haben, die später im Laufe des Jahres veröffentlicht wird. Darunter befinden sich viele bekannte Namen und Technologie-Giganten, denen vorgeworfen wird, dass sie sich an der andauernden Verletzung der Menschenrechte und des Völkerrechts durch Israel beteiligt haben.

Zu den genannten Unternehmen gehören HP, Hot, die Israel Aerospace Industries, Matrix Systems, Motorola, Ahava, Arison Investments, Ashdar, Clal Industries, Café Café, Cellcom, Danya Cebus, Electra, Nesher, Partner, Paz, Rami Levy, Remax, Housing & Construction (Shikun Binui), Shufersal, Sonol und Trima.

Die Drohung der Aufnahme auf die UN-Schwarze Liste ist einer der ersten konkreten Schritte der UNO gegen Unternehmen, die von der illegalen Besetzung Israels profitieren. Während Institutionen wie die EU versucht haben, Unternehmen von der Geschäftstätigkeit in israelischen Siedlungen abzubringen, sind den Hunderten von Unternehmen, die vom Leid der Palästinenser profitieren und gegen das Völkerrecht verstoßen, keine direkten Strafen auferlegt worden.

Die israelischen Beamten sind besorgt über die schwarze Liste der UNO und sehen darin ein weiteres Zeichen dafür, dass die weltweite Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsbewegung (BDS) an Boden gewinnt. Die israelische Zeitung Haaretz berichtete über hochrangige israelische Beamte, dass das Potenzial für den BDS, das Geschäft aufgrund der Schwarzen Liste zu verkleinern, bereits Realität wird. Dem Amt für Strategische Angelegenheiten des Wirtschaftsministeriums wurde berichtet, dass eine Reihe von Unternehmen, die Briefe erhalten haben, Informationen darüber erhalten haben, dass sie dem Menschenrechtsbeauftragten mitteilen, dass sie nicht beabsichtigen, Verträge in Israel zu verlängern oder neue Verträge zu unterzeichnen.

Diese Firmen können einfach nicht zwischen Israel und den Siedlungen unterscheiden und beenden ihre Operationen alle zusammen „, berichtete der leitende israelische Beamte von Haaretz. „Ausländische Unternehmen werden nicht in etwas investieren, das nach politischen Problemen stinkt – das könnte Schneeball werden.“

Quellen:

Russische Lebensmittelexporte übersteigen Waffenverkäufe

Putin besucht eine Landwirtschafts-Kooperative

Bild:Quelle: kremlin.ru

Die russischen Exporte von landwirtschaftlichen Erzeugnissen legten 2016 um 4,9% auf 17,1 Mrd. Dollar zu. Damit überstiegen sie die Waffenexporte von 15,3 Mrd. Dollar. Zwischen Januar und August stiegen die Lebensmittelexporte um 19,6% auf 1,9 Mrd. Dollar. Das Land will seinen Getreidesektor weiter zusätzlich unterstützen und zwischen 2018 und 2020 Landwirten mit technischen und finanziellen Hilfen zur Verbesserung der Logistik und zur Ausweitung der……

Arm durch Strom

Dank EEG: Strompreise auf Rekord, immer mehr Menschen können sich das nicht leisten. Auf Rekord sind deshalb auch die Stromsperren: 330.000 Haushalten ist der Strom abgestellt worden, 6,6 Millionen Sperrandrohungen gegen säumige Zahler.

In den letzten Wahlkämpfen war die Energiewende kaum ein Thema. Selbst die AfD, die die Wende ablehnt, blieb merkwürdig stumm. Auch von der SPD, die sich als Partei der sozialen Gerechtigkeit brüstet, war kein Wort über die unsoziale Umverteilung von unten nach oben durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu hören. Warum ist das so?

Ziele wurden nicht erreicht

Die Ziele der Energiewende wurden nicht erreicht. Die Nutzung fossiler Brennstoffe und damit der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) wurden…..

 

Japan – Das Land der wieder aufgehenden Aktien-Sonne?

Mit Erreichen des neuen Höchststands in diesem Jahrtausend im Nikkei könnte den Japanern nach jahrzehntelanger deflationärer Depression der Durchbruch gelungen und der Weg nach oben frei sein. Hierbei ist aber nicht zu vergessen, dass der Index damit immer noch um die 40% vom Allzeithoch der 80er Jahre entfernt ist und die Bank of Japan alles aufkauft, was ihr zwischen die Finger gerät. Sind japanische Aktien also reif für eine wirklich nachhaltige Hausse?

Klick Bild für mehr.

Akura Yochi / Shutterstock.comAkura Yochi / Shutterstock.com

Aktion „Linkstrend stoppen“ bestätigt: Facebook „versteckt“ Links zu „Philosophia Perennis“

(David Berger) Die Indizien und Belege dafür, dass Facebook den islamkritischen Blog Philosophia Perennis, der immer wieder  auch über ungerechte Sperrungen bei Facebook und deren Hintergründe berichtet hat, zwei Wochen vor der Bundestagswahl unter eine Art Shadowban gestellt hat, mehren sich täglich. Gestern berichtete die Seite „Linkstrend stoppen“:

„Der Blog „philosophia perennis“ des CDU-Mitglieds und freien Publizisten David Berger steht anscheinend unter einem Shadowban.

Ein von uns geposteter Merkel-kritischer Artikel dieses Blogs über den mutigen CDU-Kreisvorsitzenden Sven Rissmann erreichte nach 2 Stunden lediglich 40 Personen. Unsere normale Reichweite liegt in diesem Zeitraum gewöhnlich im satten vierstelligen Bereich…

Wer sich dennoch über den, manchmal etwas sehr scharfen, Blog informieren will, findet ihn unter: philosophia-perennis. com

FREIHEIT STATT ZENSUR UND STAATSSOZIALISMUS! NEIN zu einer „DDR“-LIGHT!“

Seit drei Wochen erreichen mich zudem zahllose Nachrichten von meinen ca, 15.000 Facebookfreunden und -Abonnenten, die nachfragen, ob ich mich noch in Urlaub befinde oder meine Facebookaktivitäten eingestellt hätte. Sie hätten in ihrer……