Archiv für Wirtschaft/Konzerne/Monopole

US-Kläger klagen Nestle wegen „Betrug im Wassergeschäft“

Bildquelle: APA

Der Nahrungsmittelkonzern Nestle sieht sich in den USA einer Klage zum Wassergeschäft ausgesetzt. Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, haben elf Kunden am Bezirksgericht Connecticut gegen die Nestle eine Sammelklage eingereicht, die auf die Marketing-Aktivitäten der Mineralwassermarke……

Wie Google einen Artikel versteckt

Bildergebnis für google zensurSeit Anfang des Jahres geistern durch gewisse Internetkreise Behauptungen, dass Trumps potentieller Wissenschafts-Berater David Gelernter die Mondlandungen der USA in Abrede stellt. Die neueste Welle dieser Behauptung wurde von diesem Artikel am 14. August losgetreten. Der Artikel ist ein Paradebeispiel für Fake-News. Das Interview mit Gelernter, aus dem „zitiert“ wird, soll in der Zeitschrift „Science Today“ veröffentlicht worden sein. Die einzige Zeitschrift diesen Namens, die ich auffinden konnte, hat Ende 2016 offiziell dicht gemacht. Die Primärquelle lässt sich nicht auffinden. Weiterhin wird Gelernter als Trumps neulich bestätigter Wissenschafts-Berater präsentiert, wofür ich ebenfalls keine Belege finden konnte. Der Fake-Artikel zieht dennoch große Kreise, viele Menschen glauben ernsthaft, dass Gelernter die……

Kranich auf Raubzug

Lufthansa greift nach insolventer Fluglinie Air Berlin. Bundesregierung unterstützt Ausweitung des Niedriglohnsektors

Lufthansa_und_Air_Be_53346009.jpgEingekreist von Zugvögeln: Die größte deutsche Airline frisst ihre Konkurrenz Foto: Federico Gambarini/dpa

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kann sich in den Urlaub verabschieden. Kurz vor dem Ende der Legislaturperiode hat er noch die deutschen Monopole gerettet. Erst animierte er Pkw-Fahrer mit Prämien, neue Karossen der im Dieselkartell zusammengeschlossenen Autobauer zu kaufen. Jetzt will er der Lufthansa den Himmel über Europa sichern. »Wir brauchen einen deutschen Champion im internationalen Luftverkehr«, sagte er der Rheinischen Post (Donnerstagausgabe).

Seit Montag sucht die Fluglinie Air Berlin einen neuen Käufer. Zur Überbrückung…

Kampf um die Arktis

Deutsche Militärs betrachten ökonomische Aktivitäten Chinas in Grönland und Island als ursächlich für künftige Kriege. Sollte sich die Volksrepublik als „raumfremde Großmacht“ in der Arktis „festsetzen“, werde dies „militärische Auseinandersetzungen heraufzwingen“, heißt es in einer aktuellen offiziösen Publikation. Zum Beleg verweist der Autor, ein Reserveoffizier der Bundeswehr, unter anderem auf Bergbauinvestitionen Chinas in Grönland und auf von Beijing vermeintlich verfolgte Pläne, dort gezielt chinesische Fachkräfte anzusiedeln. Die hierin zum Ausdruck kommende „ethnische Form der Einflussnahme“ und das Bekenntnis der Volksrepublik zum Schutz der „souveränen Rechte der indigenen Bevölkerung“ stellten eine „Kampfansage an den Westen“ dar, heißt es. In Bezug auf Island kritisiert der Militär insbesondere den Bau eines Hafens im Nordosten des Inselstaates, der angeblich von einem…..

Wie Wassermangel für künftige Wasser-Privatisierung missbraucht wird

Wenn es um unser Wasser geht, dann versuchen Regierung und Industrie immer wieder gerne, an unseren Nutzungsrechten zu schrauben. Was eigentlich ein Menschenrecht sein sollte – nämlich Zugang zu sauberem Trinkwasser – das wird weltweit immer mehr zum Machtspiel großer Konzerne.

Diese wollen möglichst sämtliche Trinkwasserreserven privatisieren und dann bei den Verbrauchern ordentlich abkassieren. Durch die Privatisierung unserer…..

Nach Übernahme: Kalifornien stuft Glyphosat als krebserregend ein

Bildergebnis für monsanto bayerMarketWatch photo illustration/Shutterstock

Pünktlich nach dem Zusammenschluss des deutschen Bayer-Konzerns mit dem das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat produzierenden US-Chemieriesen Monsanto hat Kalifornien nach Abschluß der Verhandlungen nun das bedeutendste Unkrautvernichtungsmittel der Amerikaner als krebserregend eingestuft.

Erwartungsgemäß rollen auf den nun deutschen Konzern Probleme in ungeahnter Größe…..

Putin: „Nordkorea hat keine Atomwaffen, sondern Mineralien in Billionenhöhe“

Der Russische Präsident enthüllt die Wahrheit hinter den Spannungen um den 3. Weltkrieg mit Kim Jong-un

Präsident Wladimir Putin hat über den wirklichen Grund ausgepackt, warum die Welt am Rande eines totalen Atomkriegs steht.

Laut Putin handelt es sich bei der in den Mainstream-Medien propagierten Geschichte, dass Nordkorea Atomwaffen besitzt, um eine komplette Lügengeschichte, die dazu angelegt ist, der Öffentlichkeit einzureden, dass…..

Chinas Ökonomie zeigt starke Widerstandskraft

Wie oft ist der Zusammenbruch von Chinas Wirtschaft schon prophezeit worden? Kann man nicht mehr zählen. Mal war es der bevorstehende Zusammenbruch des ganzen Systems, mal war es die Bau-Blase, mal die Grundstücks-Blase, mal die Renminbi-Blase. Nur von den aufgeblasenen Propheten wird nicht gesprochen. Es zeigt sich immer deutlicher, dass die chinesischen Ökonomen und Politiker cleverer sind als unsere ganze „Führungs“-Sippschaft zusammen, die überall den Karren in den Dreck fahren, schnell verschwinden und es nicht gewesen sind. Dass die chinesischen Politiker relativ schnell auf die herannahende Krise geantwortet haben durch Belebung des Inlandkonsums habe ich im übrigen schon vor Jahren betont. 

Chinas Ökonomie zeigt starke Widerstandskraft….Klick bild für mehr……

Länderregeln: Das ‚Splinternet‘ ist vielleicht die Zukunft des Internets, aber nicht für Sie

internet-1181586_1920

Die beiden Magazine “The Economist” und “WIRED” sind wegen des “Splinternet” besorgt. Die britische Forschungsorganisation NESTA denkt, dass es das World Wide Web, so wie wir es kennen, zerbrechen könnte. Was aber steckt hinter der Idee mit dem seltsamen Namen? Das Konzept dahinter ist, dass die Erfahrungen der Nutzer aus verschiedenen Ländern, beispielsweise in der Türkei und Australien, sich deutlich unterscheiden.

NESTA kennt offesichtlich die Enigmabox nicht. Da bestimmt der Nutzer aus welchem Land er surfen will.

Reisende, vor allem in China, werden dieses Phänomen kennen. Dank der strikten Kontrolle der Regierung, müssen sie dir Suchmaschine Baidu benutzen und können nicht auf Facebook oder Nachrichtenseiten, wie beispielsweise den „Economist“…..

Gefährliche US-Sanktionspolitik – Auftakt für einen Wirtschaftskrieg?

Kriegsschiff Hertha 1902

Starke Risse zeichnen sich im transatlantischen Bündnis ab. Präsident Trump hat seine Strategie „America first!“verkündet. Nun folgen seinen Worten die Taten, die im Weißen Haus und im Kongress beschlossen wurden. Das gilt vor allem für die neuen Sanktionen der USA gegen Russland, die ohne jede Abstimmung mit den europäischen Partnern verabschiedet wurden.

Alleingänge gegen Russland

Die EU-Staaten und vor allem Deutschland sind von diesen Sanktionsmaßnahmen durchaus betroffen. Denn das US-Gesetz bezieht Geschäfte, die europäische Unternehmen und Investoren mit Russland machen, in das Sanktionsregime mit ein. Einen derartigen „Sanktionsimperialismus“ hat es bislang nicht gegeben. Das zeigt, wie stark die Beziehungen zwischen den USA und Europa inzwischen gestört…..

Konfliktstoff Wasser

Wasser ist das Grundelement des Lebens. Was ist aber, wenn es knapp wird? Neigen wir zu friedlichen Lösungen oder zur militärischen Eskalation? Wie man mithilfe der Konfliktforschung Fallbeispiele bewerten kann.

© Pixabay

Die Diskussion über das Konfliktpotenzial von Trinkwasserressourcen wird in Instituten für Sicherheitspolitik und Konfliktforschung heiß diskutiert. Derzeit untersuchen Forscher weltweit, wie sich der Rückgang von Trinkwasser auf das Zusammenleben verschiedener Bevölkerungsgruppen und Staaten auswirkt. Ausgehend davon gehe ich auf zwei besonders spannungsgeladene Regionen ein, in denen eindeutig Konflikte um Wasserreserven beobachtet werden können.

Für den Anfang ist es wichtig zu wissen, dass man nach dem Konfliktforsche…..

Läuft wie geschmiert

Gastbeitrag „Too big to fail“ – lautete das Credo, mit dem Banken gerettet wurden. Im Dieselskandal werden nun die gleichen Fehler gemacht
 
Läuft wie geschmiert

Sitzt die Politik noch am Steuer? Foto: Uwe Anspach/DPA

Als im Mai 2009 der damalige Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann auf Einladung von Angela Merkel im Kanzleramt seinen Geburtstag feiern durfte, führte das zu mehr öffentlicher Empörung als viele Einflussnahmen der Deutschen Bank auf die deutsche Politik vor und nach dieser Party. Denn das war für jeden verständlich. So ist es auch jetzt: Die Tatsache, dass die Ergebnisse des Dieselgipfels als Erstes vom Verband der Autoindustrie bekannt gegeben wurden, steht symbolhaft dafür, wer hier die Hosen anhat: die Automanager. Doch das wirklich Problematische liegt nicht in einzelnen Beispielen des Kotaus der Regierenden vor den…..

Kinderarbeit in Kobalt-Minen: Der schreckliche Preis für eine „saubere“ Luft

Bildergebnis für children slavery
Foto: https://www.emaze.com/@ALCZWLIO
Es ist immer dasselbe. Damit sich hier die Energiewende-Mafia die Taschen vollstopfen kann, sich die grünen „Klimaretter“ gegenseitig auf die Schulter klopfen können, müssen die Menschen in den anderen Regionen der Welt leiden. Hier ein erschütternder Bericht von der Eike-Klima-Energie-eu:

Kinder-Bergarbeiter im Alter von vier Jahren erleben die Hölle auf Erden, damit SIE ein Elektroauto fahren können: Schreckliche Menschenkosten in einer schmutzigen Kobaltmine, welche Michael Grove in seinem Kreuzzug für ,saubere‘ Energie nicht berücksichtigt hat.

Von Barbara Jones

● Sky News recherchierte in den Katanga-Minen und fand Dorsen, 8 Jahre alt, und Monica, 4 Jahre alt.

● Das Paar schuftete in den riesigen Minen der Demokratischen Republik Kongo

● Es sind zwei der 40.000 Kinder, die täglich in den Minen arbeiten, indem sie Felsen auf Kobalt untersuchen

Indem er sich durch einen Berg riesiger Felsen mit seinen kleinen nackten…..

Verteidigungsminister Mattis besucht Google und Amazon

Am 9. August drohte US-Verteidigungsminister James Mattis Nordkorea mit der „Vernichtung seines Volkes“, falls es sich den Forderungen der USA nicht beuge.

Kurz darauf brach der ehemalige General des Marine Corps – wegen seiner blutigen Eroberung von Falludscha im Jahr 2004 auch „Mad Dog Mattis“ genannt – zu einer Dienstreise auf. Allerdings besuchte er keine entfernten Militärstützpunkte, sondern den Firmensitz von Amazon in Seattle und eine Abteilung des Verteidigungsministeriums im Silicon Valley, die eng mit Technologiekonzernen wie Google zusammenarbeitet.

Die USA stehen so nahe am Rande eines nuklearen Konflikts wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Vor diesem Hintergrund zeigt Mattis‘ Besuch, dass die amerikanischen Technologiekonzerne nicht nur bei Kriegen im Ausland eine immer größere Rolle spielen, sondern auch bei der Zensur und der Unterdrückung von politischem Widerstand im Inneren.

Amazon-Chef Jeff Bezos (rechts) mit Mattis [Photo Credit: @JeffBezos]

Mattis und das US-Militär sind sich bei ihren Vorbereitungen auf einen Krieg gegen Nordkorea (und sehr wahrscheinlich auch gegen dessen Verbündeten China)…..

Das Ende des Verbrennungs-Motors: Deutschlands Auto-Industrie droht gefährlicher Domino-Effekt

Titelbild: Nicht nur das Internet ist „Neuland“ für die Kanzlerin und Deutschland, sondern auch Elektro-Autos.

Desaströse Zahlen bei den Auto-Zulieferern

Die Tricksereien, um den Dieselmotor zu retten, sind symptomatisch: Die gesamte deutsche Autobranche hat die Augen viel zu lange vor neuen Technologien und Trends verschlossen. Jetzt zahlt sie die Zeche – und es trifft zuerst die Zulieferer.

Der aktuelle Diesel-Skandal kostet die deutsche Auto-Industrie Milliarden. Außerdem…..

Das dreckige Geheimnis der Jeans-Hersteller

Mehr als 4000 Menschen sterben in China an verpesteter Luft — und das jeden Tag. Mitverantwortlich dafür sind große Textilunternehmen wie Wrangler, Hilfiger und Calvin Klein: Sie lassen in China ihre Jeans produzieren, mit viel zu niedrigen Umweltstandards.

Ihr dreckiger Trick: Sie lagern die Produktion an chinesische Firmen aus — so können Wrangler und Co nicht nur von niedrigen Löhnen profitieren. Sie verpassen sich in Europa und den USA außerdem ein Saubermann-Image, weil die Luftverschmutzung nicht in ihre Klimabilanz zählt.

Den tödlichen Preis für diesen miesen Marketingtrick zahlen die Menschen…..

Der Tod, ein Meister aus der EU?

Eier- und Fleisch-Mafia

Man ist geneigt zu sagen, dass alles, was von Merkels EU kommt, ist tödlich. Ob es sich um den unsere Existenz vernichtenden Finanz-Terror der Merkelschen „Rettungsprogrammen“ handelt, oder um die Kinderdiebstahls-Industrie zur Belieferung der Logen-Blutmessen, oder um die beispiellose Menschenverfolgung, wenn Kernlügen aufgedeckt werden bzw. wenn es um vergiftete Lebensmittel geht – immer kommt alles über Merkel von der EU.

Derzeit wurde ein weiterer Lebensmittel-Giftungskandal öffentlich, der auf Anweisung der EU-Führung, also von den Ober-Kalergisten Juncker und Merkel, geheim bleiben sollte. Millionen und Abermillionen von hochvergifteten Eiern wurden in die Regale der Supermärkte gebracht. Es handelt sich um die….

PRESSEZENSUR wie in der TÜRKEI! Mein REGIERUNGSKRITISCHES Facebook-Konto DEAKTIVIERT!

……daher haben wir kein Facebook-Konto….;)

Die Presse- und Meinungsfreiheit wird in Deutschland immer mehr ABGESCHAFFT!
Die Maasensche Facebook-ZENSUR hat bei mir erneut zugeschlagen!
Dieses Mal wurde mein Regierungskritisches Facebook-Konto nicht nur gesperrt, sondern gestern gleich ganz DEAKTIVIERT!
Und das ohne jede Vorwarnung oder Begründung!
Ohne dass etwa Hasskommentare oder ähnliches veröffentlicht wurden.
Am vergangenen Sonntag postete ich einen Artikel über…..

Monsanto soll „unabhängige Studien“ über Glyphosat zum Teil selbst geschrieben haben

Monsanto löste mit seinen „Roundup Ready“ Samen und dem Herbizid namens „Roundup“ eine landwirtschaftliche Revolution aus. Als erste Kritik an dem Produkt aufkam, verwies der Konzern gerne auf unabhängige Studien. Doch interne Mails erhärten nun den Verdacht, dass Monsanto an einigen Studien fleißig mitgeschrieben hat.

Die Fähigkeit, Unkraut zu töten, während die wünschenswerten Kulturen intakt bleiben, machte das Produkt Roundup, mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat, zu einer der weltweit am häufigsten……

dazu passend……..klick Bild für Video

Monsanto-Lobbyist: Glyphosat ist trinkbar! Rastet aus als er es trinken soll!

Kommentar: Facebook und die fehlende Verantwortung von Politik und Co.

1. Die DatenkrakeFacebook verantwortungslos

Im Juni 2017 hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg bekanntgeben, dass Facebook von über 2 Milliarden Anwendern weltweit genutzt wird. An dieser Stelle können wir uns natürlich die Frage stellen, ob die Zahlen so stimmen und wie viele aktive Nutzer Facebook tatsächlich hat. Fakt ist: Zumindest der Aktienkurs von Facebook wächst kontinuierlich.

Persönlich halte ich diese Entwicklung für äußerst bedenklich. Facebook ist nichts anderes als ein gewinnorientiertes Unternehmen, dass mit Nutzerdaten bzw. vor allem mit der Einblendung interessenbezogen Werbung Rekordgewinne einstreicht. Was daran »sozial« im eigentlichen Sinne sein soll, habe ich noch nie verstanden.

Mit den fragwürdigen Geschäftspraktiken von Facebook möchte ich mich…..