Archiv für Video Dokumentationen/Vorträge

31. Albisgüetli Tagung: Rede Christoph Blocher

Dr. Hans-Joachim Maaz: Von der Demokratie zur Diktatur der Irrationalität

Die Irrationalität ist der letzte Rettungsversuch eines falschen Lebens. Das ist unsere aktuelle gesellschaftliche Situation!

Eine demokratische Gesellschaft muss innerseelisch und beziehungsdynamisch verankert sein. Eine nur äußere Demokratie fordert Anpassung, die entschädigt werden muss, z. B. durch versprochenen Wohlstand und soziale Sicherheit für alle. Geht diese Kompensation verloren, verliert die nur politisch durchgesetzte Demokratie an Überzeugungskraft, und die bisher erfolgversprechenden Anpassungen werden fragwürdig. Damit werden alle bisher nur entschädigten Selbst-Entfremdungen wieder aktiviert. Das ist die Geburtsstunde der Irrationalität als letzter Rettungsversuch eines falschen Lebens.

Dr. med. Hans-Joachim Maaz: Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie/ Psychoanalyse. Von 1980 bis 2008 Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik im Diakonie- Krankenhaus Halle/Saale. Vorsitzender des Choriner Instituts für Tiefenpsychologie und psychosoziale Prävention. Vorsitzender der „Hans-Joachim Maaz- Stiftung Beziehungskultur“ Die weiteren Vorträge vom Wissensforum 2018 folgen in Kürze…

Weißhelme und Wikipedia – keine Quellenprüfung – Geschichten aus Wikihausen #16

China: Die Welt des Xi Jinping | Doku-Tipp

Unter der Führung des übermächtigen Xi Jinping ist China auf dem Weg zur führenden Weltmacht des 21. Jahrhunderts. Welche Ziele verfolgt der geheimnisvolle Autokrat, der in seiner Jugend tief durch den Maoismus geprägt wurde? Was ist sein Antrieb? ARTE zeichnet den Aufstieg und die politischen Zukunftspläne des chinesischen Präsidenten nach.

Okkulte Trigger in der Popkultur – STONER frank&frei #29

Was haben Herzogin Kate, Roman Polanski, John Lennon und Charles Manson gemeinsam? Und was hat der Film “Rosemarys Baby” und ein New Yorker Appartement Haus damit zu tun? In dieser Ausgabe von STONER beleuchtet Frank Engelmeyer die Verstrickungungen prägender Persönlichkeiten aus der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Organe spenden, Organe empfangen – besser nicht?

Werner Hanne im Gespräch mit Sabine Weise-Vogt Dieses Interview ist besonders aktuell, weil das “Spenden” von Organen bald zur Pflicht werden soll, wenn nicht ausdrücklich widersprochen wird.

Wie die Kriege beginnen – 1 (Valeriy Pyakin 2018.11.05)

Der Beweis – Wie deine Gedanken die Umwelt verändern – Ein sensationelles Experiment für Zuhause!

Tavistock-Institut – das mächtige Werkzeug der Eliten hin zur Weltherrschaft

Sehr sehr wichtiger Beitrag auch um zu be-greifen, daß auf der Welt NICHTS, rein gar nichts zufällig passiert.

Ein lang gehegter Plan einiger weniger Größenwahnsinnigen steht tatsächlich kurz vor seiner Vollendung. … na dann gute Nacht liebe (viel zu liebe) MENSchheit. … oder doch nicht?

Die Hauptsache ist doch, daß immer mehr aus ihrem Schlaf erwachen und die wahren Verursacher kennen und benennen, denn dann heißt es für jene viel eher sehr bald GAME OVER !!!

Uli Weiner: 5G Internet der Dinge – Komfort oder Katastrophe?

Auf Einladung des Vereins „Lebenswerter Hochrhein“ sprach Ulrich Weiner am 29. November 2018 zum Thema: „5G Internet der Dinge – Komfort oder Katastrophe?“ Im ersten Teil geht er u.a. der Frage nach: Was ist eigentlich Funk und wie wirkt sich dieser auf den menschlichen Körper aus? Im zweiten Teil geht es darum, welchen massiven Einfluss die neue Mobilfunkgeneration 5G, als Grundlage des Internets der Dinge, auf das Leben der Menschen haben wird.

RÜCKBLICK: Die komplette Videoserie mit ehemaligen Insider & Whistleblower

RÜCKBLICK: Die komplette Videoserie mit ehemaligen Insider & Whistleblower…..hier die Auswahl……..

whistleblower insders acTVism

Dr. Markus Krall – Der Finanzcrash kommt 2020 – Warnung und Rettungstipps vom Bestsellerautor

Nicht Opfer der eigenen Propaganda werden

Karin Leukefeld: “Great Game” um Syrien – wie der Frieden verhindert wird

Am 1. und 2. Dezember 2018 fand der 25. Bundesweite Friedensratschlag in Kassel statt. Unter dem Motto „Frieden und Abrüstung – jetzt erst recht“ wurden zahlreiche friedenspolitische Vorträge gehalten. weltnetz.tv war auch vor Ort und hat den Vortrag von Karin Leukefeld (Journalisten und Nahost-Expertin) “Great Game um Syrien – wie der Frieden verhindert wird“ aufgezeichnet. Karin Leukefeld reist selbst immer wieder nach Syrien und berichtet über den Krieg. In ihrem Vortrag beschreibt sie anschaulich die vielfältigen Interessen der regionalen und internationalen Akteure, die aufgrund der geostrategischen Lage Syriens an dem Konflikt beteiligt sind. Schnell wird deutlich, dass zahlreiche Akteure für Ressourcen und Handelswege den Frieden um jeden Preis verhindern wollen.

Internationale Tag des Friedens 2018 in Bern – Vortrag von Dr. Daniele Ganser

Als Ausschnitt aus dem Gesamtvideo der Veranstaltung der Vortrag von Dr. Daniele Ganser zum UNO-Gewaltverbot.

KenFM im Gespräch mit: Stefan Schubert (“Die Destabilisierung Deutschlands”)

Me, Myself and Media 48 – Matrix-Medien-Märchenstunde. Willkommen im digitalen Aufwachzimmer

ZUR SACHE: Warum wir Frieden und Freundschaft mit Russland brauchen

 

Willy Wimmer beleuchtet erstmals die ganz große Politik im Gespräch mit Dr. Andreas Noack

Verstörende Einblicke für Menschen mit Wirklichkeitsphobie

Dunkle Gewitterwolken am Horizont Europas – Martin Zoller

Martin Zoller ist einer der bekanntesten Hellsichtigen. Seine Fähigkeiten, werden aufgrund seiner treffsicheren Prognosen von Unternehmen, Behörden, Militär und sogar Regierungen genutzt.

In einer Zeit, in welcher viele Menschen sich Fragen wie es in Europa weitergeht (Wirtschaft, Flüchtlinge, Rechtspopulismus, Kriegsgefahr), hat sich Martin Zoller genau mit diesem Thema intensiv beschäftigt. Er hat sich nicht nur die kurzfristige Entwicklung angeschaut, sondern blickt über Jahrzehnte in die Zukunft. Wie wird Europa in 50 Jahren aussehen? Was er sieht ist teilweise alarmierend, gleichzeitig gibt er aber Entwarnung was den Fortbestand Europas betrifft.

Menschenrechte. Macht. Krieg. – Syrische Erfahrungen – Karin Leukefeld

Instrumentalisierung der Menschenrechte vor dem Hintergrund machtpolitischer Interessen in Syrien – Vortrag von Karin Leukefeld zum Tag der Menschenrechte am 10.12.2018 im Buchladen Neuer Weg, Würzburg

Dimona Geheime Kommandosache

Israels Atombombe – aus dem Nazi-Schoß gekrochen?

Am 13. Dezember 1960 alarmierte die „Time“ die Weltöffentlichkeit: Israel baue heimlich an der Atombombe. Wie war dem jungen Staat der Bau einer Atombombe gelungen? Die Aufregung war groß, niemand wollte etwas gewusst haben. Auch die erst drei Jahre zuvor gegründete Internationale Atomenergie-Organisation hüllte sich in Schweigen. Das tut sie bis heute. Systematisch wurden die Öffentlichkeit und die Parlamente belogen. Die Wahrheit ist: Schon 1960 wussten die westlichen Regierungen Bescheid. Sie hatten den Bau abgenickt und unterstützt. Die israelischen Atombombe war mit deutschem Geld und deutscher Technologie entstanden, einer Technologie, die im Auftrag des Führers am Kaiser-Wilhelm-Institut entwickelt und patentiert worden war. Dieses Wissen wurde ab Ende der fünfziger Jahre in den Dienst Israels gestellt. Das Schwere Wasser kam aus Norwegen, wo es die Nazis während des Krieges produziert hatten. Das Uran lieferte – mit Wissen der USA und mit Hilfe Adenauers – die argentinische Atomkommission. Sie war nach 1945 von Nazi-Wissenschaftlern aufgebaut worden.

Die Patente aus dem Jahr 1941, angemeldet vom Oberkommando des Heeres, galten bis vor kurzem als verschwunden. Im Rahmen der Recherchen von Gaby Weber tauchten sie jetzt wieder auf.