Archiv für Veranstaltungen/Petitionen/Buchbesprechungen-Musik-Tips

ANKÜNDIGUNG: Respekt für den Frieden. Madita Hampe IM DIALOG mit Daniele Ganser

Am Samstag, den 16. Dezember 2017 um 15 Uhr öffnet der Rubikon-YouTube-Kanal feierlich seine Pforten:

Zu diesem Termin veröffentlichen wir den ersten Teil unseres Video-Formates „Im Dialog“. Dieser erste Teil trägt den Titel „Respekt für den Frieden“ und in ihm treffen zwei Generationen aufeinander:

Die 15-jährige Schülerin MADITA HAMPE befragt den Schweizer Historiker und Friedensforscher DANIELE GANSER zu seiner Arbeit und seinem Werk. Warum tut Madita dies? Was treibt Sie an? Auf diese Frage antwortet sie: „Ich engagiere mich bei Rubikon aus einem inneren Antrieb heraus, den man zum einen durchaus als Bedürfnis nach Entgiftung bezeichnen kann, und den ich zum anderen als meinen Teil der Übernahme von Verantwortung für unsere Zukunft ansehe. Diese ist notwendig, wenn wir unsere Zukunft auf diesem Planeten nicht vollkommen gegen die Wand fahren wollen. Und das fände ich sehr schade, weil ich das Leben grundsätzlich als Geschenk und als wunderbare Chance ansehe. In meinem Umfeld habe ich viele Leute, die der Meinung sind, die Menschheit sollte aussterben, da sie für den Planeten nur eine unnötige parasitäre Belastung darstelle. Das sehe ich grundsätzlich anders, obwohl es faktentechnisch korrekt sogar korrekt sein mag. Ich bin der Überzeugung, dass wir als Menschheit zu einem friedlichen und aufrichtigen Leben in der Lage sind. Daher ist mir einfach wichtig, was mit unserer Gesellschaft passiert.“

Prozessbeobachtung erwünscht bei der „Verhandlung“ mit Detlev in der Firma Strafgericht Basel-Stadt am 13.12.2017

PRESSEEINLADUNG: Prozessbeobachtung erwünscht bei der mündlichen „Verhandlung“ mit Detlev in der Firma Strafgericht Basel-Stadt am 13.12.2017

Hier gehts es zur Radio-Seite:
http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html
dann einfach auf den gewünschten Player klicken

In dem Firmenkonglomerat Basel-Stadt (Halb-Kanton, Stadt) werden aus jedem Millimeter Grund (Seerecht?) Profit geschlagen. Alle, die sich hier aufhalten und ein Fahrzeug nutzen und parkieren, werden gnadenlos abkassiert, die Methode wird „Parkraumbewirtschaftung“ genannt. Es werden – offiziell nicht zugegeben – vermutlich Quoten an die Dienstnehmer in UNIFORM ausgegeben, die sie erfüllen müssen um die Taschen des kleinen Halb-Kantons und der Stadt Basel zu füllen. Aus diesem Grund werden alle, die vermeintlich gegen die von den Firmen aufgestellten „Verkehrsregeln“ verstossen, gnadenlos mit Bussen belegt…..

Helfen Sie uns, verdeckte Polit-Werbung zu enttarnen

Dark Ads stehen im Verdacht, die Wahl von Donald Trump oder den Brexit begünstigt zu haben. Dark Ads – das sind politische Werbeanzeigen auf Facebook, die nur manche sehen. Sie werden punktgenau ausgespielt an ausgewählte Zielgruppen. Jemand interessiert sich für Gesundheitsthemen? Dann erhält er oder sie politische Botschaften zu diesem Thema. Im schlimmsten Fall angereichert mit Diffamierungen, Halbwahrheiten, Falschbehauptungen.

Herkömmliche Werbung – ein Plakat an der Strasse, ein Inserat in der Zeitung – ist öffentlich. Alle sehen das Gleiche. Auf Facebook können Parteien jedem Bürger, jeder Bürgerin eine andere…..

Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordet?

Buchrezension zur „Im Spinnennetz der Geheimdienste“
Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordet?
Von Barbara Hug

Schon der Buchtitel legt nahe, dass das Autorenteam einen engeren Zusammenhang zwischen den drei politischen Morden – die als solche nicht offiziell anerkannt sind – aufzeigen werden. Publikationen über U. Barschel und O. Palme sind natürlich nicht rar, im Gegenteil. Sie werden, mit grösserer zeitlicher Entfernung zu ihrem Tod, aber inhaltlich mit einer erhöhten Faktendichte belegt, mit Kenntnissen, die erst im Laufe der Zeit an die Oberfläche dringen durften, weil sie erhebliche Brisanz haben. Man kann heute das gebildete Publikum nicht mehr hinhalten mit fragwürdigen Selbstmordthesen oder noch fragwürdigerer Einzeltäterschaft.

Wen die aktuelle angespannte Weltlage nicht kalt lässt und wer noch immer der Auffassung ist, dass Krieg und Terrorismus keine taugliche Antwort auf……

 

Sogenannte »Krieg gegen den Terror« mit mehr als einer Million Toten kritisch durchleuchten

Wenn wir unsere Zeitgeschichte verstehen wollen, müssen wir den sogenannte »Krieg gegen den Terror« mit mehr als einer Million Toten kritisch durchleuchten und zurück zu den Wurzeln, also zum 11. September 2001, gehen.

9/11 ist ein Schlüsselereignis der Weltgeschichte. Vor allem der Einsturz von WTC7 wirft viele Fragen auf. Ich werde das Themenfeld am 28. November 2017 in Berlin in meinem Vortrag behandeln. Weil aber einige interessierte Menschen keine Tickets mehr erhielten (beide Vorträge sind ausverkauft) verweise ich als Alternative gerne auf die 11 Seiten Text, die ich zu WTC7 geschrieben habe und welche im Sommer 2017 als Vorwort zur deutschen Ausgabe des Buches von David Ray Griffin publiziert wurden. Ein Auszug hier:


„In den letzten fast 16 Jahren hat die WTC7-Forschung beachtliche Fortschritte erzielt, auch wenn noch nicht alle relevanten Fragen geklärt sind. Bis jetzt wissen wir mit Sicherheit, daß WTC7 am 11. September 2001 eingestürzt ist. Darüber gibt es einen Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen. Wir wissen auch mit Sicherheit, daß WTC7 nicht durch ein Flugzeug getroffen wurde, daß daher also der Einsturz des dritten Turmes nicht durch ein Flugzeug verursacht wurde. Auch darüber gibt es Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen. Wir wissen zudem, daß WTC7 ein massiver Stahlbau mit 81 senkrechten starken Säulen war, der in sieben Sekunden einstürzte, davon die ersten zwei Sekunden im freien Fall. Das ist gesichertes historisches Wissen, darüber gibt es Konsens in der Forschung. Zudem wissen wir, daß die BBC-Journalistin Jane Stanley den Einsturz von WTC7 rund 20 Minuten zu früh vermeldet hat, nämlich in den fünf Uhr-Nachrichten, während das Gebäude in der Realität erst um 17:20 Uhr einstürzte, ein Fehler, für den sich BBC-Nachrichtenchef Richard Porter erst 2008 entschuldigt hat. Auch darüber gibt es Konsens in der Forschung, das ist gesichertes historisches Wissen. Wir wissen auch, daß der 567 Seiten lange offizielle 9/11-Untersuchungsbericht, der im Juli 2004 publiziert wurde, (Final Report of the National Commission on Terrorist attacks upon the United States) zwar WTC7 beiläufig erwähnt, aber erstaunlicherweise den Einsturz von WTC7 völlig verschweigt.

1. HANF KONGRESS FÜR REGIONALEN ANBAU – VERARBEITUNG UND ANWENDUNG VON NUTZHANF

……klick Bild für mehr……

Allerhanf_poster_A4-1

BRETZENHEIM: Gedenkveranstaltung für die Ermordeten der Rheinwiesenlager am 25. November 2017

Aufruf von Wiebke Jung zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung
für die Ermordeten der Rheinwiesenlager am 25. November 2017 in BRETZENHEIM bei Bad Kreuznach. Klick Bild für mehr Infos.

https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2016/04/rheinwiesen-trauermarsch.jpg?resize=326%2C182

Filmtipp: 10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

Filmtipp: 10 Milliarden – Wie werden wir alle satt? (Valentin Thurn)Fotos: © prokino/Thurnfilm

Massentierhaltung, Pestizide, Zusatzstoffe, Gentechnik – all das haben wir satt. Aber können wir wirklich darauf verzichten, wenn bald zehn Milliarden Menschen die Erde bevölkern werden? Valentin Thurns Doku über die globale Nahrungsmittelversorgung macht Mut. Jetzt kann man sie in der ARD-…..

Newsletter zu Referendum, Ratgeber, Bundeshaus & E-Voting

Newsletter

Das «Update» ist der monatliche Newsletter der Digitalen Gesellschaft.

Die Themen der Okoberausgabe sind:

  • Referendum gegen Netzsperren
  • Ratgeber für mehr Sicherheit und Privatsphäre im Internet
  • Digitale Gesellschaft dreimal im Bundeshaus
  • E-Voting auf Biegen und Brechen
Jetzt das Referendum gegen Netzsperren unterschreiben

Mit dem neuen Geldspielgesetz sollen zum ersten mal in der Schweiz Netzsperren in einem Gesetz eingeführt werden: Das Geldspielgesetz verpflichtet Internet-Zugangsprovider eine Zensurinfrastruktur aufzubauen, damit Zugriffe auf bestimmte Webseiten blockiert werden können. Die Provider müssten die gleichen Methoden gegen ihre Kunden einsetzen, wie sie sonst Cyberkriminelle für sogenannte Phishing-Attacken verwenden.

Eingriffe in die grundlegende Kommunikationsinfrastruktur sind das falsche Mittel, komplexe gesellschaftliche, wirtschaftliche und rechtliche Probleme lösen zu wollen. Die Aufgabe der Kommunikationsinfrastruktur besteht darin, zuverlässig, nicht-diskriminierend und kostengünstig Daten zu transportieren. Eine Regulierung……

Amerikanische Weltpolitik im Maihof

christoph_hardt_daniele_ganser_2Bild: Christoph Hardt Dr. phil. Daniele Ganser spricht im Maihof über die Weltpolitik der USA.

Dr. phil. Daniele Ganser spricht am Dienstag, dem 24. Oktober, im Maihof über die Weltpolitik der USA damals und heute.

D. Ganser ist Dr. phil. Historiker, Energie- Friedensforscher, Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER) in Basel, Dozent an der HSG St. Gallen sowie einer der weltweit führenden Experten für……

Daniele Ganser: NÄCHSTE VORTRÄGE IN DER SCHWEIZ

Diese Vorträge stehen für jedermann offen. Die Eintrittspreise werden vom Veranstalter festgelegt. Klick Bild für Liste.

image

Dr. Daniele Ganser: Theatersaal National Hirschengraben 24 3011 Bern Schweiz

Dr. phil. Daniele Ganser ist schweizer Historiker, Energie- und Friedensforscher mit eigenem Institut für Friedensforschung (Swiss Institute for Peace an Energy Research – SIPER) Mehr…..

H&M: Am Freitag schlägt’s 13!

Zombie-Walk und Modenschau der Grausamkeiten vor H&M-Filialen. Phantasievoller Protest gegen Arbeitsbedingungen in über 17 Städten

Am Freitag, 13. Oktober 2017 führt der Verein aktion./.arbeitsunrecht zusammen mit Freunden und Unterstützer_Innen Aktionen vor Filialen der Mode-Kette H&M in über 17 deutschen Städten durch.

Die Kundgebungen und Happenings wenden sich gegen:

  • die Bekämpfung von Betriebsräten und Gewerkschaften in deutschen H&M-Filialen
  • die Auflösung geregelter Arbeitszeiten durch arbeitsvertragliche Experimente wie Kettenbefristungen, Jahresarbeitszeit-Konten, Arbeit auf Abruf und Flex-Verträge.

Dazu sagte Elmar Wigand, Sprecher der aktion./.arbeitsunrecht:…..

Buchtipp: „Tod per Knopfdruck“ von Emran Feroz zum wahren Ausmaß des US-Drohnen-Terrors

Es gibt keine humane Kriegswaffe. Kriegswaffen töten. Und mag man sie uns auch als noch so präzis wirkend verkaufen. Hinter und an den Waffen befinden sich stets Soldaten, die am Drücker sitzen, um sie abzufeuern oder im Falle von Bomben über feindlichem Gebiet auszuklinken. Schütze oder Bomberpilot sowie der in dessen Visier befindliche militärische Gegner befanden sich für gewöhnlich im oder über selben geografischen Gebiet. Der Soldat konnte sehen was seine Waffe anrichtet. Der Bomberpilot gewahrte die vom ihm ins Werk gesetzte Zerstörung am Boden. Der Eine wie der Andere konnte durch……

Nestlé-Produkte raus aus dem dm-Sortiment

 

Produkte von Nestlé sind „schmutzig“. Der Großkonzern bedient sich an Ressourcen und tritt dabei Menschenrechte mit Füßen. Er führt Menschen in die Irre und setzt dabei ihr Leben aufs Spiel. Einzig und allein, um Profit zu generieren.
Mit jedem Kauf eines Produkts aus der Palette von Nestlé wird der Konzern in seinem Tun unterstützt und die Verachtung der Menschenrechte begünstigt.
Ein kleiner Bürger kann durch den Nicht-Kauf nur ein kleines Zeichen gegen Nestlés Unverfrorenheiten setzen, ein Händler jedoch kann ein großes setzen, indem er Nestlés Produkte aus seinem Sortiment nimmt.

Daher fordere ich dm auf: Stoppen Sie den Verkauf von Nestlé-Produkten!

Warum ist das wichtig?

Der Großkonzern Nestlé ist ganz vorn mit dabei, wenn es um Kinderarbeit…..

Petraeus Auftritt an der Uni-Zürich abgesagt

Vor 10 Tagen brachte ich die Meldung, „Kriegsverbrecher David Petraeus am 5. Oktober in Zürich“ und kritisierte dies auf schärfste. Heute Freitagmorgen ist die Veranstaltung abgesagt worden – aus Sicherheitsgründen.

Die ETH Zürich ist nach sorgfältiger Überprüfung und in enger Absprache mit verschiedenen Partnern, unter anderem der Polizei, zum…..

PRE-CRIME: Predictive Policing am Zurich Film Festival

Bild: «Cyber-Schlapphut»«Minority Report» – 1956 als Buch erschienen und 2002 erfolgreich verfilmt – wird als «vorausschauende Polizeiarbeit» zunehmend Realität:

Mit «Predictive Policing» wird versucht, auf Grundlage von Big Data die Wahrscheinlichkeit für Straftaten vorherzusagen und die entsprechenden Straftaten in der Folge zu verhindern. So wird beispielsweise versucht vorherzusagen, wo mit hoher Wahrscheinlichkeit einbrochen wird und dann versucht, Einbrüche an diesen Orten zu verhindern – oder man identifiziert gar einzelne verdächtige Personen und nimmt diese präventiv ins Visier.

In der Stadt Zürich wird seit einigen Jahren die Software PRECOBS (Pre Crime Observation System) verwendet. Auch in Deutschland kommt die Software…..

Finanzmärkte als neue Supermacht

Finanzmärkte als neue SupermachtFoto: Rocksweeper /Shutterstock.com

Wie die Deregulierung des globalen Finanzsektors uns eine neue Welt bescherte. Exklusivabdruck aus dem Buch „Finanz-Tsunami: Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“.

Redaktionelle Vorbemerkung: Die Quellenangaben zum Text finden Sie im Buch.

Dass „Geld die Welt regiert“ wird von niemandem mehr ernsthaft bestritten. Die Art und Weise, wie es seine Macht ausübt, hat sich in den vergangenen Jahren und….

Big Money feels too well @ Honeywell, send them to Hell (29. 09. 8.30h)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am Freitag (29.9.) um 8.30Uhr findet eine Protestaktion der Honeywell-Belegschaft in Maintal (Honeywellstraße 2-6, Innenbereich) gegen die geplante Werksschließung statt. Gedacht ist an einen Zeitrahmen von etwa einer Stunde. Es wäre nett, wenn sich die Eine oder der Andere von euch dort einfinden könnte.   Mit kollegialen Grüßen  Klaus Seibert. Mehr…..

Kriegsverbrecher David Petraeus am 5. Oktober in Zürich

Einer der schlimmsten „lebenden“ Kriegsverbrecher kommt an die Universität Zürich um eine Rede zu halten. David Petraeus, oder auch „betray-us“ (verraten, betrügen) genannt, Vier-Sterne-General der US Army, Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte im Irak und in Afghanistan, ISAF Oberkommandierender, Direktor der CIA und Erfinder der Terrororganisation ISIS, damit Massenmörder und auch Stammmitglied der Bilderberger, ist von der ETH für den 5. Oktober 2017 eingeladen worden. Unfassbar so einen Oberkriminellen eine Rede vor Studenten halten zu lassen. Deshalb wird es eine Protestaktion geben, auf die ich hiermit hinweisen möchte.

Wie oft habe ich schon Petraeus bei den Bilderberg-Konferenzen fotografiert……

RUNDFUNKBEITRAGSKLAGE

Beitritt zur Beschwerde an das Bundesverfassungsgericht zur Aussetzung des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages

Die Zeichnung zum Beitritt zur Beschwerde endet am Tag der Bundestagswahl, am 24. September 2017, 23:00 Uhr. Termin und Ort zur Übergabe der Beschwerde werden…..

Willy Wimmer – 10. November 2017 – 19:30 Uhr

Politisches Urgestein und Volljurist. Ehem. verteidigungs-politischer Sprecher der CDU/CSU, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundes-verteidigungsministerium. Von 1994 bis 2000 Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Klick Bild für mehr Infos.

Grosse Demo gegen Impf-Mobbing in Berlin !!!

 Andrea Feuer, eine Mutter aus Berlin, organisiert für den 16. Sept. 2017 in Berlin eine Gross-Demo für freie Impfentscheidung und gegen jedes Impf-Mobbing.

AN ALLE DIE ZUR DEMO AM 16.9.2017 NACH BERLIN KOMMEN:

Ihr und Eure Kinder seid diejenigen, für die diese Demo wichtig ist, denn für Euer Recht auf freie Entscheidung gehen wir alle auf die Straße!  Damit in Deutschland die Impfentscheidung freiwillig bleibt und das……

„Trügerische Sicherheit“: Peter Schaars Rundumschlag in einem Buch

Das neue Buch des ehemaligen Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar fragt, welchen Einfluss internationaler Terrorismus auf westliche Demokratien und deren Gesetzgeber ausübt. Dabei verknüpft es Fakten und Statistiken mit juristischen Grundsatzüberlegungen und politischer Philosophie. Eine…..

Foodsave-Bankett 22.09.2017

Foodsave-Bankett 2017

In der Schweiz landet ein Drittel aller Lebensmittel im Abfall; das sind über 2 Millionen Tonnen Essen pro Jahr. Foodwaste ist uns nicht egal. Deshalb tischen wir gemeinsam mit Spitzenköchen Köstlichkeiten aus der Foodwaste-Küche auf und laden an eine lange, elegante Speise-Tafel auf dem Bahnhofplatz Bern. Mit Fremden und Freundinnen geniessen……